Türkischer Fußball

Schalke auf Ablöse angewiesen – Crystal Palace will Ozan Kabak verpflichten

Ozan Kabak (21) ist der mit weitem Abstand wertvollste Spieler der 2. Bundesliga – diesen Titel wird der Profi des FC Schalke jedoch nicht mehr lange innehaben. Königsblau sucht nach einem Abnehmer für seinen Innenverteidiger und laut dem „Guardian“ führt eine heiße Spur nach London: Demnach verhandelt Crystal Palace über eine Ablöse mit Schalke.

Der Absteiger soll mittlerweile bereit sein, Kabak trotz Vertragslaufzeit bis 2024 für 12 Millionen bis 14 Millionen Euro zu verkaufen. Sollten es 14 Mio. werden, würde Schalke unterm Strich ohne Transferverlust dastehen, da Kabak für 15 Mio. Euro vom VfB Stuttgart kam und der FC Liverpool rund eine Million Leihgebühr für die vergangene Rückrunde zahlte.

Trainer Patrick Vieira sei Fan des türkischen Nationalspielers und plane eine junge Abwehr um Neuzugang Marc Guehi (21), der für 23,3 Mio. Euro von Chelsea kam, und Kabak.

Berichte über ein Interesse von Leicester City am Schalker Innenverteidiger treffen dem Vernehmen nach nicht zu, allerdings sollen weitere Klubs aus Deutschland und Spanien eine Verpflichtung Kabaks in Erwägung ziehen. Es ist aus Schalker Sicht wohl hoffentlich nur noch eine Frage von Tagen, bis der 21-Jährige das fünfte Trikot seit seinem Transfer von Galatasaray Istanbul zum VfB im Januar 2019 überstreift.


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf transfermarkt.de

Link: https://www.transfermarkt.de/-bdquo-guardian-ldquo-crystal-palace-verhandelt-mit-schalke-uber-kabak-ndash-transferminus-droht/view/news/389724

Autor: Alexander Binder




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Vorheriger Beitrag

Conference League: Sivasspor mit 1:0-Pflichtsieg in Moldawien

Nächster Beitrag

Antero Henrique: Wer ist der Sportdirektor-Kandidat von Fenerbahce?

2 Kommentare

  1. 23. Juli 2021 um 14:35 —

    Palace hört sich erstmal gut an für ihn. Solange er dort spielen kann, ist alles Gut. Bitter wäre es, wenn er jetzt zu Juve, Inter, Milan usw. wechseln würde… Da ist die Gefahr zu groß, dass er da untertaucht und man nie wieder was von ihm hört…

    • 23. Juli 2021 um 15:40

      Momentan wird keiner der großen Klubs Interesse haben einen Kabak zu holen dafür waren die Leistungen nicht gut genug in den letzten 12 Monaten.

      Das wichtigste ist jetzt erstmal das er einen Klub findet wo er ein ruhiges Umfeld um sich hat und wo er nicht den großen Druck hat aber dennoch ein stabiles Team vorfindet. Jetzt wieder bei einem Team wo er um den Klassenerhalt spielt würde ihm nicht gut tun ein Europa League Klub oder ein Champions League Klub wo er sich in Ruhe entwickeln kann und nicht sofort funktionieren muss wäre jetzt wichtig für ihn. In England würde ich mir für ihn Leicester City wünschen dort könnte er in Ruhe aufgebaut werden und könnte als 3. Verteidiger dennoch genug einsatzzeiten sammeln

Schreibe ein Kommentar