BesiktasGalatasaraySüper Lig

Corona-Alarm in der Süper Lig: Besiktas, Galatasaray und Alanyaspor melden weitere Fälle


Das Corona-Virus hat die Süper Lig wieder fest im Griff. Vor allem bei Meister Besiktas schrillen vor dem Auswärtsspiel bei Caykur Rizespor am Sonntagabend die Alarmglocken. So meldeten die Schwarz-Weißen nach der Katar-Reise und dem Supercup-Gewinn vier weitere Fälle. Dabei handelt es sich nach Informationen von GazeteFutbol um Miralem Pjanic, Kenan Karaman, Cyle Larin und Trainer Önder Karaveli. Das Quartett steht dem Meister zum Rückrundenauftakt somit nicht zur Verfügung. Mit Necip Uysal, Can Bozdogan, Salih Ucan, Güven Yalcin, Serdar Saatci, Rachid Ghezzal, Mehmet Topal, Mert Günok, Gökhan Töre, Oguzhan Özyakup und Georges-Kevin N’Noukou hatten die „Schwarzen Adler“ in Doha bereits elf Ausfälle zu beklagen. Das allerdings nicht nur Corona-bedingt. Medienberichten zu Folge soll Besiktas bereits um die Verlegung des Rizespor-Spiels gebeten haben.

Sechs Fälle bei Galatasaray

Nicht viel besser sieht es aktuell bei Stadtrivale Galatasaray aus. Am Donnerstag vermeldeten die Gelb-Roten, dass sich mit Co-Trainer Selcuk Inan, Analyst Cihan Ünal und Taylan Antalyali weiteres Personal mit dem Coronavirus infiziert hat. Erst wenige Tage zuvor hatte es Keeper Fatih Öztürk, Patrick van Aanholt und Alpaslan Öztürk erwischt. Gegen GZT Giresunspor am Samstag fehlen zudem auch Spieler wie Marcao, Kerem Aktürkoglu (Gelbsperren), Mostafa Mohamed, Sofiane Feghouli (Afrika-Cup), Fernando Muslera, Omar Elabdellaoui, Mbaye Diagne und Sacha Boey (allesamt verletzt oder angeschlagen).

Farioli und sieben Alanya-Spieler positiv getestet

Schwer erwischt hat es auch Aytemiz Alanyaspor: Sieben Spieler, vier Vereinsmitarbeiter, ein Mitarbeiter aus dem Trainerstab sowie Neu-Coach Francesco Farioli sind positiv auf COVID-19 getestet worden und fallen mindestens zwei Wochen aus. Im Laufe der Woche hatten Fenerbahce und Öznur Kablo Yeni Malatyaspor bekanntgegeben, dass die Vereinspräsidenten Ali Koc und Adil Gevrek ebenfalls positiv getestet worden waren. Laut TFF-Statuten ist eine Spielverlegung auf Grund von zu vielen positiven Corona-Fällen seit Mitte letzter Saison nicht mehr möglich. Kann ein Verein nicht mindestens neun Feldspieler stellen, wird das Spiel automatisch als verloren gewertet.

Weitere gemeldete Fälle

Adana Demirspor: Mario Balotelli + drei weitere Spieler

Göztepe: Ein Spieler

Malatyaspor: Adem Büyük





Vorheriger Beitrag

Trabzonspor: Parmak und Yusuf Sari vor Wechsel, Puchacz kommt von Union Berlin

Nächster Beitrag

Trabzonspor-Neuzugang Edin Visca: "Wollen in den nächsten Jahren die Liga dominieren"

13 Kommentare

  1. 8. Januar 2022 um 19:35 —

    Mir tun am meisten die Fans leid, die zahlreich heute erschienen sind und die ersten 30 Minuten lang nicht Mal einen Schuss aufs gegnerische Tor gesehen haben.
    Alle Fans sollten ihr Ticket aus Kulanz erstattet bekommen oder nächsten Besuch kostenfrei erhalten!

    Für mich der schlechteste Spieler des Tages: Halil. Er hatte ein paar Chancen und er hat nicht einen Abschluss hinbekommen. Er erobert den Ball an sehr gefährlicher Stelle und macht einen grauenvollen Fehlpass. Er ist die ersten Minuten schon nur auf dem Feld spaziert.

  2. 8. Januar 2022 um 19:04 —

    Lt. meiner APP ist Okan Man of the Match 😀

    Babelgum the GOAT spielt komplett durch.

    Arda kommt rein. Hatte Terim die Hoffnung, dass er vielleicht wieder mit einer Waffe rumfläuft, sodass die Gegenspieler vor ihm abhauen??? ^^

    Road to 1. LIG ^^

  3. 8. Januar 2022 um 18:59 —

    Und es gibt immer noch Leute die FT verteidigen. Yaziklar olsun aber egal. Jetzt werden nochmal 25 Millionen ausgegeben dann können wir vielleicht den Abstieg verhindern. Vardir Terimin bir bildigi lol. Ich bin froh dass wir verloren haben weil wir dadurch einen Schritt näher gekommen sind diesen egoistischen Parasiten FT loszuwerden.

    • 8. Januar 2022 um 19:02

      Du Erfolgsfan!!!!

      Terim meinte doch Januar. Und anscheind Januar 2023… Man bist du ungeduldig.

      😉

    • 8. Januar 2022 um 19:05

      Ach Galaman, warum tun wir uns das jede Woche an? Ich spende 20€ für wohltätige Zwecke wenn FT endlich diesen Club verlässt

    • 8. Januar 2022 um 19:09

      Warum? Weil wir als Erfolgsfan auf Erfolg warten. Egal wie lange es dauert 😉

      Du kannst mir dann die 20 Euronen spenden. Dann wäre Terim weg und ich wäre um 20 Euronen reicher. Perfect Day 😉

  4. 8. Januar 2022 um 18:31 —

    Genau, raus mit Cicaldau. Hatte schon angst, dass er unseren GOAT „Babel“ raus holt… Puhh, nochmal Glück gehabt..

  5. 8. Januar 2022 um 18:30 —

    Jetzt fängt das rumgeheule an.. Leute, ihr spielt scheiße. Der Schiri hat bis jetzt keinen großen Fehler gemacht.

    Doch, in der 1. HZ, wo Giresun kontern wollte und Nelsson jemanden gefoult hat. Da hätte man die Gelbe zeigen können.

  6. 8. Januar 2022 um 18:27 —

    Wow, Ogulcan muss man ja nur berühren und der Jung schreit was das zeug hält ^^

  7. 8. Januar 2022 um 18:22 —

    Jetzt auch noch Arda 😀 Und Luyindama hält andauernd den Ball so gefährlich. Also auch wie immer. Gleich wird das schief gehen ^^

  8. 8. Januar 2022 um 17:47 —

    Schade für Kaan… Und wieder spielen wir wie immer. Es ist doch Januar. Ich verstehe die Welt nciht mehr 😉

    Wie immer: Die ersten 10-20 Min. unkontrolliertes pressen nach vorne. Meistens sind wir damit erfolglos und dann hören wir komplett auf spielen.

    Ömer ist wie immer Ömer. Babel wie immer Babelgum. Berkan ständig schwache Pässe. Boey ist noch nicht ready. Morutan hatte nur in den ersten paar Spielen einen Lauf. Seitdem ist er nicht mehr gefährlich. Halil kriegt kaum den Ball. Emre Kilinc ist gefühlt der einzige, der ab und zu gefährliche Pässe spielt, obwohl er auch häufiger den Ball verliert.

  9. 8. Januar 2022 um 16:49 —

    Wow, Terim setzt Kaan ein. Dachte eher, dass er Berkan oder so da einsetzt… Hat er sich aber verdient, im Pokal konnte er überzeugen.

  10. 8. Januar 2022 um 10:28 —

    Gestern beim Trabzon-Malatya Spiel wurde ein glasklares Foul nicht gepfiffen. Nicht einmal eine VAR Kontrolle gab es. Der Trabzon Spieler schubste ohne Ballbezug den Malatya Stürmer im Strafraum um. Es hätte 11meter und rot geben müssen. Ich verstehe nicht, warum in den letzten Wochen immer mehr solcher Fälle zugunsten von Trabzonspor passieren.

    Schubsen ist immer unterschiedlich bewertet:
    Ich erinnere an das Tor von Serdar Dursun, das zurückgezogen wurde wegen minimal schubsen. Oder an Diagnes Tore die zurückgezogen wurden. Es ist diese Saison anscheinend sehr relevant, wer schubst.

    Außerdem: Avcı stand ca. zur 19. Spielminute außerhalb seines Trainerbereichs und stoppte mit dem Fuß den Ball, bevor dieser im Aus war. Fatih Terim tat das gleiche beim Fenerbahce Spiel und bekam direkt eine gelbe und der Gegner Freistoß (zurecht).
    Ich weiß. Es sind zwei unterschiedliche Schiedsrichter. Aber die Regeln sollten doch immer gleich sein für alle. Wie kann es sein, dass Avcı nicht einmal mündlich verwarnt worden ist.

    Ich verstehe es einfach nicht. Diese Schiedsrichter rauben mir den Spaß an der Liga. Mein Gefühl sagt mir, dass Trabzonspor momentan extrem bevorzugt wird. Aber ich verwende Mal die Worte des Malatya Trainers: Trabzonspor verdient den ersten Platz. Aber die 3 Punkte von gestern nicht. Und es gab auch ein anderes Spiel, wo sie die 3 Punkte nicht verdient hatten.
    Ich wünsche mir einfach bei allen Spielen die gleichen Regeln und Maßstäbe.

Schreibe ein Kommentar