Türkischer Fußball

Caglar Söyüncü vor Sprung zum FC Barcelona?

Ein spektakuläres Transfergerücht: Schnürt Caglar Söyüncü seine Fußballschuhe bald in Spanien für den großen FC Barcelona? Laut Informationen von “NTV Spor” stehen die Katalanen in regen Verhandlungen mit dem Türken und dessen Verein Leicester City, bei dem der 24-jährige Innenverteidiger noch einen Vertrag bis 2023 besitzt.

Katalanen bereit Marktwert von Söyüncü zu zahlen

Demnach sei Barcelona bereit, 40 Millionen Euro für den aus Izmir stammenden Abwehrspieler zu zahlen. Dies würde dem aktuell taxierten Marktwert des 28-maligen türkischen Nationalspielers entsprechen. Dem Spieler selbst wolle man einen Fünfjahresvertrag anbieten, wenn man sich mit dem Vorstand von Leicester bezüglich der Ablösesumme einig werde. Söyüncü habe die Verantwortlichen des fünfmaligen Champions League-Siegers (bzw. dessen Vorgängerwettbewerbs des Pokals der Landesmeister) mit seinen starken Saisonleistungen, seiner Technik, Ballbeherrschung sowie Passspiels überzeugt. In der abgelaufenen Saison bestritt der Profi 42 Einsätze für Leicester und konnte für die “Füchse” (engl. “The Foxes”) einen Treffer und einen Assist verbuchen.

Söyüncü bald dritter Türkei bei Barcelona?

Söyüncü stammt aus der Schmiede von Altinordu. Zuvor spielte er in der Jugend von Menemen- und Bucaspor bevor er kurzweilig für Yesiltepe/Aliaga FK kickte. Im Juli 2016 wechselte Söyüncü für 2,65 Millionen Euro aus der zweiten türkischen Liga zum SC Freiburg in die Bundesliga. Im August 2018 kam es schließlich für 21,1 Millionen Euro zum Wechsel auf die Insel. Seither spielt Söyüncü in der Premier League für Leicester City. Womöglich aber bald im Defensivzentrum des spanischen Spitzenklubs Barcelona. Söyüncü würde so zum dritten Türken nach Rüstü Recber und Arda Turan werden, der das Trikot der “Blaugrana” trägt.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Sergen Yalcin-Assistent Cagdas Atan wird neuer Cheftrainer von Alanyaspor

Nächster Beitrag

Neu-Transfer Mert Hakan Yandas: „Fenerbahce hat alle Versprechen eingehalten!“

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion