Türkischer Fußball

Caglar Söyüncü: “Der Gruppensieg war von Anfang an unser Ziel”

Der Abgang von Harry Maguire zu Manchester United bot für Caglar Söyüncü die Chance, bei Leicester City Stammspieler zu werden. Der türkische Nationalspieler konnte diese Gelegenheit sehr gut nutzen und rückte in den Fokus der Topklubs sowie der internationalen Presse. Im Interview mit der UEFA gab der 23-Jährige Einblicke in sein Leben in England und bewertete die Chancen der Türkei in der EM-Qualifikation sowie Nationaltrainer Senol Günes.

“Ich hatte keine Probleme mich in Leicester einzuleben”

Vor seiner Premier League-Zeit  hat der Innenverteidiger in Freiburg nicht nur aus sportlicher Sicht von der Bundesliga profitiert. Die Stadt im Breisgau war seine erste Station im Ausland und hat ihm gelehrt, wie das Leben außerhalb der Türkei ist. “Da ich zweieinhalb Jahre in Deutschland verbracht habe, habe ich gewisse Erfahrungen über das Leben im Ausland gemacht. Aus diesem Grund fiel es mir nicht sonderlich schwer, mich hier in Leicester einzugewöhnen. Sowohl die Bewohner als auch die Stadt sind sehr sympathisch. Für unser Team läuft es derzeit gut. Meine Teamkollegen, der Trainerstab, das Personal – alle haben mich seit dem ersten Tag gut aufgenommen und dafür bin ich ihnen dankbar. Wir sind eine junge Truppe, was vor allem mir zugutekommt. In der Liga konnten wir eine gute Platzierung erzielen, die wir bis zum Ende der Saison halten wollen.”

“Altinordu wird noch viele Spieler groß herausbringen”

Söyüncü schwärmte in großen Tönen von der Jugendarbeit und der Vereinsphilosophie von seinem Ex-Klub Altinordu. Dabei ist er sich sicher, dass weitere Spieler den Sprung nach Europa schaffen werden. “Für das Erreichen dieses Niveaus schätze ich mich glücklich und bin meinem Ausbildungsverein sehr dankbar. Meines Erachtens wird Altinordu dem Profigeschäft noch viele Fußballer schenken, da sie ein perfekt funktionierendes System haben. In den Nachwuchsteams erhalten die Spieler im frühen Alter die Gelegenheit, sich mit der internationalen Konkurrenz auf Turnieren zu messen. Diese Erfahrung ist unbezahlbar. In der Hinsicht ist der Klub in der Türkei die Nummer eins. Ich für meine Person bin seit fünf Jahren im Dress der türkischen Nationalmannschaft aktiv. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich versuche mich in jeder Trainingseinheit sowie in jeder Partie mit guten Leistungen zu revanchieren. Das Trikot der Türkei zu tragen vermittelt ein unbeschreibliches Gefühl.”

“Wir sind auf den Erfolg fokussiert”

Der Leicester-Profi betont die hervorragende Atmosphäre in der türkischen Nationalmannschaft und sieht eine goldene Generation heranwachsen. Dabei ist die Rolle des Trainers Senol Günes sehr groß. “Es herrscht aktuell ein großartiger Teamgeist in der Mannschaft. Eine sehr starke Generation ist im Kommen. Die erfahrenen Spieler in der Mannschaft unterstützen und helfen uns sehr. Natürlich müssen wir uns glücklich schätzen, mit einem erfolgreichen Trainer wie Senol Günes zusammenarbeiten zu dürfen. Er ist ein sehr erfahrener Mensch, wodurch wir jungen Spieler ständig etwas Neues von ihm lernen. Ich bin mir sicher, dass wir unseren erfolgreichen Lauf mit Senol Günes fortführen können. Für uns ist es egal, wie der Gegner heißt. Wir nehmen jeden ernst. Das Spiel gegen Island ist eines davon. Selbstverständlich ist unser Ziel als Sieger vom Platz zu gehen. Das Team hat großes Selbstvertrauen. Daher hatten wir seit dem Beginn der Qualifikation nichts anderes als den Gruppensieg im Kopf.”

“Die EM 2020 soll ein Erfolg für alle Türken werden”

Während der Europameisterschaft 2008 war der 23-Jährige noch in einem sehr jungen Alter. Doch er kann sich sehr gut an das Turnier erinnern und wünscht sich einen ähnlichen Erfolg für den bevorstehenden Wettbewerb. “Ich war während der damaligen EM noch ein Kind. Es war die Zeit, in der mein Fußballherz zu schlagen begann. Als Kind ein so gutes Team und ein derart erfolgreiches Turnier zu verfolgen, stärkt natürlich die Motivation, insofern wenn man Fußballprofi werden möchte. Dieses Turnier war sowohl für das Land als auch für die Nationalmannschaft sehr positiv. Für die im Ausland lebenden Türken bedeutet das Turnier ebenfalls sehr viel. Ich glaube fest an eine erfolgreiche EM 2020. Nicht nur wir als Team, auch die Bevölkerung könnte diesen Erfolg gut gebrauchen. Wir werden unser Land bestens vertreten.”

Vorheriger Beitrag

Ali Koc: "Wir müssen uns mit Galatasaray versöhnen!"

Nächster Beitrag

Galatasaray mit wenig Glanz beim 2:0-Sieg gegen Caykur Rizespor

Mikail Uzun

Mikail Uzun

1 Kommentar

  1. Avatar
    1. November 2019 um 23:47 —

    Ich hoffe Cengiz ist bis zum Island Spiel 100% Fit und natürlich das Mahmut Tekdemir,Merih Demiral und Caglar Söyüncü das ebenso sind.Ich rechne mit einem Sieg und ich hoffe wir haben keine Spiele mehr gegen sie und Kroatien.

Schreibe ein Kommentar