Türkischer Fußball

Bundesliga-Neustart: Kenan Karaman hofft nach starken Auftritten auf Klassenerhalt mit Düsseldorf

Mit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der deutschen Fußball-Bundesliga kämpft Kenan Karaman mit seinem Klub Fortuna Düsseldorf für den Klassenverbleib. Am vergangenen Mittwoch gewann Karaman mit Teamkollege Kaan Ayhan das Duell gegen Ozan Kabak und Ahmed Kutucu als Düsseldorf zuhause den FC Schalke 04 mit 2:1 bezwang. Den wichtigen Siegtreffer erzielte dabei Karaman und bescherte seinem Team so wichtige drei Punkte im Abstiegskampf. Schon im Rhein-Derby gegen den 1. FC Köln (2:2) war der gebürtige Stuttgarter erfolgreich (GazeteFutbol berichtete). Mittlerweile kommt der zehnfache türkische Nationalspieler auf sechs Saisontreffer (14 Einsätze) in der Bundesliga. Mit 27 Punkten aus 28 Spielen liegen die Düsseldorfer auf dem 16. Rang, dem Relegationsplatz. Doch sechs Spieltage vor dem Saisonende trennt “Fortuna” nur noch ein Punkt vom rettenden Ufer.

Mit Teamgeist zum Klassenerhalt

Dies ist zuletzt vor allem auch Karamans Leistungen zu verdanken, der im Gespräch mit “NTV” bestätigte, dass es derzeit gut laufe für die Nordrhein-Westfalen: “Zurzeit haben wir wirklich eine gute Phase erwischt. Durch unsere Kampfstärke als Teams stecken wir gegen keinen Gegner auf, egal, wie er heißt. Ich bin ebenfalls glücklich darüber, dass ich meiner Mannschaft durch meinen Kampfgeist und meine Tore helfen kann. Es war wichtig, meine Form vor der Ligaunterbrechung wieder zu finden. Unser neuer Trainer vertraut mir sehr und gibt mir die Chance zu spielen. Und ich habe ihn bislang nicht nicht enttäuscht. Obwohl wir in der Tabelle auf den Abstiegsrängen liegen, erntet unser Fußball von allen Seiten Respekt und Anerkennung. Gegen Mannschaften mit teurem Kader holen wir mit kollektiven Teamfußball gute Resultate. Gegen Schalke haben wir einen immens wichtigen Dreier eingefahren. Jetzt warten schwere Spiele gegen Teams aus den oberen Tabellenrängen auf uns. Hoffentlich können sowohl der Klub als auch ich ein gutes Saisonende feiern”, so der 26-Jährige.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Hakan Calhanoglu: "Habe nie verheimlicht, dass ich Galatasaray-Fan bin"

Nächster Beitrag

Gute Leistungen: Genclerbirligi verlängert mit Routinier Stancu

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion