Besiktas

BJK-Boss Cebi erbost: Avci schickt unmittelbar nach Unterschrift in Trabzon Millionen-Mahnung


Besiktas-Präsident Ahmet Nur Cebi zeigte sich nicht sonderlich erfreut darüber, dass Ex-Trainer Abdullah Avci dem Verein nur einen Tag nach seinem Engagement bei Trabzonspor eine Mahnung zukommen ließ: “Nur einen Tag nachdem er sich mit Trabzonspor geeinigt hat, schickte er uns eine Mahnung in Höhe von 19 Millionen TL (ca. 2,1 Mio. Euro). Er hatte von uns elf Millionen TL (ca. 1,2 Mio. Euro) erhalten. Nun wollte er von seinen Gesamtforderungen in Höhe von 30 Millionen TL (ca. 3,3 Mio. Euro) die übrigen 19 Millionen TL. Das Ziel muss es sein, im Guten auseinanderzugehen. Wir sollten dies wie älterer und jüngerer Bruder lösen. Die Vereinsgemeinde erzeugt Druck bei mir, aber ich denke, wir werden uns einigen. Ich glaube nicht, dass er so stur und uneinsichtig wie ein ausländischer Trainer sein wird”, zitierte “NTV Spor” den 57-jährigen Geschäftsmann.




Vertrauen in Trainer und Team – Kritik an Ex-Vorstand und der UEFA

Zur finanziellen und sportlichen Lage des Klubs vom Dolmabahce-Palast sagte Cebi zudem Folgendes: “Ich vertraue unserem Trainer und unserem Team. Ich glaube fest daran, dass ein Verein mit einem vernünftigen Budget Meister werden kann. Das Teambudget ist von 56 auf 33 Millionen Euro gesunken. Mit einem kleinen Budget sind wir in der Saison 2015/16 Meister geworden. Mit einem 92 Millionen-Team wurden wir indes Vierter. Ein großes Budget ist nicht gleichbedeutend mit dem Gewinn des Ligatitels. Hätten wir nicht 92 Millionen Euro aus dem Fenster geschmissen, dann hätte dieses Team problemlos zwei Spielzeiten geschafft. Die UEFA hat viel gesagt, blieb aber am Ende tatenlos. Sie halfen nicht den Vereinen, sondern ergriffen Partei für die Spieler. Selbst beim Fall (Victor) Ruiz stimmten sie zu, dass er den Vertrag auslösen durfte. Ich kann dieses Urteil beim besten Willen nicht verstehen.”


Vorheriger Beitrag

Ersun Yanal will aus Antalyaspor einen Europapokal-Teilnehmer formen

Nächster Beitrag

Süper Lig-Samstag: Sabo holt Remis für Karagümrük, Gaziantep gewinnt in Denizli

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

4 Kommentare

  1. Avatar
    21. November 2020 um 18:05 —

    Die Big 3 sind mir inzwischen so unsympathisch geworden, ich wünschte sie würden alle drei einfach nur pleitegehen.

  2. Avatar
    21. November 2020 um 16:53 —

    Nein ein Umdenken soll und wird nicht stattfinden!

  3. Avatar
    21. November 2020 um 16:12 —

    Wenn man nicht über die nötigen finanziellen Mittel verfügt, kann ich es aus menschlicher Hinsicht absolut verstehen an den Charakter eines anderen Menschen zu appelieren von seinen finanziellen Forderungen abzusehen, aus professioneller Hinsicht ist so ein Verhalten von Nur Cebi aber äußerst unprofessionell und amateurhaft.

    Natürlich wird Abdullah Avci nicht den Hungertod erleiden, sicherlich hat er auf seinen Konten auch viel Geld angehäuft, trotzdem ist es sein Recht auf ausstehnde vertragliche Zahlungen seitens BJK zu bestehen, hier kann man ihm auch nicht mangelnden Charakter oder ähnliches vorwerfen, nur um seine eingenen Unzulänglichkeiten zu verschleiern oder?

    Ein Vertrag zwischen 2 Parteien gilt beiderseitig und ist einzuhalten, somit steht das Recht auf Seiten von Abdullah Avci, so leid es mir für Nur Cebi auch tut.

  4. Avatar
    21. November 2020 um 15:19 —

    Wenn man Zahlungsunfähig ist, dann sollte man sich auch nichts kaufen.

    Mir ist es sowas von egal, wie hoch verschuldet unsere Klubs sind, wenn alle türkischen Klubs nicht zahlen können, dann sollte man auch nicht über seine Verhältnisse leben.

    Wieso hat man dann einen Avci geholt, der soviel Gehalt gekostet hat ? Pech.

    Ich verdiene im Monat knapp 2.300 Euro Netto und muss ebenfalls damit klar kommen. Ich hole mir auch kein Porsche.

    Ich finde es äußerst Respektlos, wenn man Trainer und Spieler nachhinein nicht bezahlt, obwohl man ein Vertrag mit denen abgeschlossen hat.

    Abdullah Avci sollte Besiktas bis auf den letzten Cent verklagen. Ich hoffe das Galatasaray und Fenerbahce auch an der Pleite ersticken.

    Vielleicht lernt man ja was daraus, wer weiß.

Schreibe ein Kommentar