Türkischer Fußball

Fix: Bundesligist Bielefeld verpflichtet Altinordu-Talent Burak Ince


Nun ist es amtlich. Wie der deutsche Bundesligist DSC Arminia Bielefeld am Dienstag bekanntgab, haben die Ostwestfalen das türkische Talent Burak Ince vom türkischen Zweitligisten Altinordu FK für 4,5 Jahre unter Vertrag genommen. Der Wechsel erfolgt Ende Januar 2022, wenn Ince seinen 18. Geburtstag gefeiert hat. Diese teilte Arminia-CEO Samir Arabi mit. Neben seinem Vertrag bis 2025 steht auch die Rückennummer von Ince bereits fest. Der U21-Nationalspieler der Türkei wird die Nummer 17 tragen.

Das Klubstatement von Bielefeld zum Ince-Transfer lautet wie folgt: 

Hos geldin – herzlich willkommen! Der DSC Arminia Bielefeld hat Burak Ince verpflichtet. Der 17-jährige Mittelfeldspieler wechselt Ende Januar 2022 nach seinem 18. Geburtstag vom türkischen Zweitligisten Altinordu FK nach Ostwestfalen. Beim DSC hat Ince einen Vertrag bis 2025 unterschrieben und wird mit der Rückennummer 17 auflaufen.

„Wir freuen uns sehr, dass Burak sich trotz zahlreicher Angebote aus ganz Europa dazu entschlossen hat, seinen nächsten Entwicklungsschritt mit uns gemeinsam zu gehen. Als junger Mensch wird Burak erstmals außerhalb seiner Heimat leben und Fußballspielen. Durch seinen Wechsel im Januar kann er sich in Ruhe akklimatisieren und bei Arminia ankommen“, so Sport-Geschäftsführer Samir Arabi.

Die Nachwuchsakademie von Altinordu gilt als eine der besten in der Türkei und hat bereits zahlreiche Profifußballer hervorgebracht. Samir Arabi: „ Die Gespräche mit den Verantwortlichen, besonders mit Präsident Seyit Mehmet Özkan, waren von Anfang an hervorragend und sehr partnerschaftlich. Wir bedanken uns für die sehr gute Zusammenarbeit und freuen uns darauf, wenn Burak im Januar zu uns kommt.“

Diese Freude teilt auch Arminia-Cheftrainer Frank Kramer. Denn: „Burak ist ein sehr beweglicher und technisch versierter Spieler – ein großes Talent und ein richtiger Straßenkicker.“

Burak Ince ist türkischer Junioren-Nationalspieler und der jüngste Spieler, der jemals in der zweiten türkischen Liga eingesetzt wurde und ein Tor erzielt hat. Der 17-Jährige blickt der neuen Herausforderung in Bielefeld positiv entgegen: „Die Bundesliga gehört zu den Top 5-Ligen Europas, und Arminia Bielefeld legt großen Wert auf junge Spieler. Ich habe hier die familiäre Atmosphäre erlebt und wurde willkommen aufgenommen. Ich bin überzeugt, dass ich mich hier weiterentwickeln werde.“




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Die Uhr tickt: TV-Mogul Acun Ilicali bestätigt unmittelbar vor Kauf von Hull City zu stehen

Nächster Beitrag

Fenerbahce-Leihgabe Sayyadmanesh in Belgien, Frankreich, Italien & der Niederlande heiß begehrt

2 Kommentare

  1. 10. November 2021 um 10:54 —

    Ich finde das richtig gut, dass sich immer mehr Spieler ins Ausland trauen. Burak Ince ist genauso talentiert wie ein Caglar Söyüncü und Cengiz Ünder. Ich hätte mir vielleicht gewünscht, dass er wie Caglar einst nach Freiburg wechselt und dort richtig reift. Mein Traumverein für ihn wäre Gladbach gewesen.
    Ich würde mir wünschen, dass Bielefeld in die zweie Liga absteigt und er erst einmal dort reifen kann und sich einleben und einspielen kann. Vielleicht dann so in die 1. Bundesliga aufsteigt und sich mit dem Niveau vertraut machen kann.
    Ich wünsche dem Jungen alles gute und freue mich auch für Altinordu, dass sie es wieder geschafft haben einen weiteren türkischen Spieler ins Ausland verkauft zu haben.

  2. 9. November 2021 um 20:01 —

    Burak Ince hat die beste Entscheidung getroffen. Ich hätte ihn gerne in SC Freiburg gesehen, doch Bielefeld ist auch ein guter Klub um sich zu entwickeln. Alles gute und viel Glück

Schreibe ein Kommentar