Besiktas

Besiktas und Ankaragücü teilen sich die Punkte, Rizespor gewinnt in Antalya

Besiktas – MKE Ankaragücü 2:2

Am 35. Spieltag in der Süper Lig standen sich Tabellenführer Besiktas und MKE Ankaragücü im Vodafone Park gegenüber. Nur zwei Minuten nach Anpfiff wurde Oguzhan Özyakup im Strafraum zu Fall gebracht, woraufhin Halis Özkahya nach einer VAR-Kontrolle auf den Elfmeterpunkt zeigte. Den Strafstoß verschoss Kevin N’Koudou in der 5. Minute mit einem sehr schwach platzierten Schuss, den Korcan Celikay ohne Probleme parieren konnte. Beide Mannschaften mussten in der ersten Hälfte verletzungsbedingt wechseln. Dabei wurde bei Besiktas Bernard Mensah für den verletzten Özyakup eingewechselt, während bei MKE Ankaragücü Idriz Voca für Aliou Badji kam. Kurz vor dem Pausenpfiff scheiterte Cyle Larin am gegnerischen Torwart. Mit der letzten Aktion der ersten Hälfte gingen die Gastgeber dann in Führung. Dabei köpfte Ante Kulusic den Ball nach einer Freistoßhereingabe in das eigene Tor. Mit diesem Treffer gingen die beiden Mannschaften in die Kabine, wobei der Tabellenführer mit 71 Prozent Ballbesitz das Spiel klar kontrollierte und die Gäste auf Kontermöglichkeiten lauerten.

Ankaragücü holt 0:2-Rückstand auf

Ankaragücü startete deutlich offensiver in die zweite Hälfte. Doch in der 52. Minute konnte Besiktas erneut mit einem unglücklichen Eigentor von Kulusic auf 2:0 erhöhen. In der 61. Minute vergab zunächst Voca und anschließend Ibrahim Akdag die Chance zum Anschlusstreffer. Nur Minuten darauf bekam MKE Ankaragücü nach einem Foulspiel von Welinton an Joseph Paintsil einen Elfmeter zugesprochen. Der Gefoulte trat den Strafstoß selbst an und verwandelte zum 1:2. 15 Minuten vor Schluss testete Larin mit einem schwachen Kopfball Korcan Celikay, der den Ball ohne Probleme halten konnte. Zehn Minuten später konnte Ersin Destanoglu beim Schuss von Emre Güral den Ausgleich verhindern. In der 91. Minute bekamen die Gäste nach einem erneuten Foulspiel an Paintsil den nächsten Elfmeter – verschuldet vom eingewechselten Gökhan Töre. Den dritten Strafstoß im Spiel trat wieder Paintsil an und verwandelte auch diesen eiskalt. Es blieb letztendlich beim 2:2. Für Besiktas ist das Remis ein unnötiger Punktverlust im Meisterschaftsrennen, während dieser eine Punkt für MKE Ankaragücü am Ende der Saison Gold wert sein könnte.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Besiktas: Destanoglu – Rosier, Welinton, Vida, Yilmaz – Souza – Ghezzal, Özyakup (18. Mensah) (84. Toköz), Hutchinson, N’Koudou (72. Töre) – Larin

MKE Ankaragücü: Celikay – Kitsiou, Kulusic, Sarlija, Pinto – Akdag, Potuk – Geraldo (74. Cinar), Paintsil (96. Cetin), Badji (32. Voca) – Güral (96. Dikmen)

Tore: 1:0 Ante Kulusic  (45+5, Eigentor), 2:0 Ante Kulusic (52., Eigentor), 2:1 Joseph Paintsil (65., Elfmeter), 2:2 Joseph Paintsil (90+3, Elfmeter)

Gelbe Karten: Töre (Besiktas) – Geraldo, Sarlija (MKE Ankaragücü)




Foto: IHA

Fraport TAV Antalyaspor – Caykur Rizespor 2:3

Fraport TAV Antalyaspor empfing in der Süper Lig die Gäste aus Rize. Caykur Rizespor begann mit einem Blitzstart in die Partie. Dabei brachte Ismail Köybasi die Gäste mit einem Distanzschuss in der dritten Minute in Führung. Das 2:0 folgte nur drei Minuten später. Diesmal war es Fernando Boldrin, der ebenfalls aus der Distanz mit einem wunderschönen Schuss traf. Die Gastgeber erzielten in der 32. Minute den Anschlusstreffer nach einer Flanke und dem anschließenden Kopfball von Veysel Sari. In der 65. Minute konnte Erik Sabo nach einem langen Ball von Abdullah Durak auf 3:1 erhöhen. Knapp 20 Minuten darauf verkürzte Antalyaspor mit dem Kopfballtreffer von Naldo auf 2:3, wodurch die Schlussphase nochmal spannend wurde. Es blieb beim 3:2 Sieg für die Gäste. Rizespor kann im Abstiegskampf mit 39 Punkten auf Platz 13 vorerst durchatmen. Die Hausherren hingegen bleiben mit drei Punkten mehr auf dem elften Platz und werden nun den vollen Fokus auf das Pokalfinale setzen.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Fraport TAV Antalyaspor: Boffin – Yilmaz (87. Imeri), Sari, Öztürk (46. Özmert), Naldo, Albayrak – Gürler (79. Orgill), Iyican (58. Akyol), Sinik, Amilton – Podolski

Caykur Rizespor: Cetin – Baiano, Ay, Talbi, Köybasi – Durak (66. Pehlivan), Dokovic – Boldrin (91. Morozyuk), Sabo (82. Fernando), Samudio (82. Soderlund) – Remy (66. Michalak)

Tore: 0:1 Ismail Köybasi (3.), 0:2 Fernando Boldrin (6.), 1:2 Veysel Sari (32.), 1:3 Erik Sabo (65.), 2:3 Naldo (88.)

Gelbe Karten: Sari, Podolski (Fraport TAV Antalyaspor) – Baiano, Pehlivan (Caykur Rizespor)


Vorheriger Beitrag

Sivas dreht 0:2-Rückstand in Ankara, keine Tore zwischen Konya und Kayseri

Nächster Beitrag

Sergen Yalcin: "Mit diesem Spiel haben wir den Sieg nicht verdient"

4 Kommentare

  1. Avatar
    17. April 2021 um 10:00 —

    Wie kann eine Mannschaft in einem Spiel alle 4 Tore schießen und trotzdem nur mit einem Punkt nach Hause gehen, sowas passiert doch nur in der türkischen Süperlig oder?

    Ich würde behaupten, dass Ante Kulusic gestern Abend einen rabenschwarzen Tag erwischt hat und das Halis Özkahya in einer einzigen Partie gleich 3 Mal auf den Punkt zeigt ist auch eher eine absolute Seltenheit oder?

    Nach dem 2:0 für BJK hab ich mir gestern gedacht, der Drops ist gelutscht, dass das Spiel in der 2. Halbzeit nochmal so eine dramatische Wendung genommen hat, hätte ich jetzt nicht für möglich gehalten.

    Jetzt müssen wir abwarten, ob die gelbblaue und gelbrote Konkurrenz Kapital aus diesem BJK Patzer schlagen kann. Sollten GS und FB ihre Spiele gewinnen wird der Meisterschaftsendkampf nochmal zusätzlich an Spannung und Dramatik dazugewinnen, zumal das GS und BJK Derby am 38. Spieltag noch aussteht.

  2. Avatar
    16. April 2021 um 23:28 —

    Auf die letzten Meter vergibt man unnötig Punkte das wird sich rächen da man dann auch etwas unentspannter in wichtige Partien wie z.B. das Derby geht.

  3. Avatar
    16. April 2021 um 23:08 —

    BJK geht langsam die Luft aus… wie N‘Koudou einen Elfmeter schießen darf bei so einer Truppe ist mir unverständlich – klar kannste auch mal verschießen aber die Art und Weise ist schon eine Frechheit…

    Egal… Ankara (hat alle 4 Treffer erzielt) hat mindestens einen Punkt verdient… und wir sind dem Ziel etwas näher gekommen – mit Betonung auf etwas… zum Schluss wird’s trotzdem reichen – da gehe ich jetzt mal von aus…

  4. Avatar
    16. April 2021 um 22:53 —

    Wichtiger Patzer, den wir niemals nutzen werden -.- Wie ich schon sagte, Besiktas ist die letzten Wochen etwas eingesackt…

Schreibe ein Kommentar