Besiktas

Besiktas suspendiert Tolgay Arslan!

Am Mittwochnachmittag gab Besiktas über die offiziellen Kanäle überraschend die Suspendierung von Tolgay Arslan bekannt. In der Vereinsmeldung heißt es, dass der Deutsch-Türke aus disziplinarischen Gründen auf unbestimmte Zeit nicht mehr der ersten Mannschaft der Schwarz-Weißen angehört. In den vergangenen Tagen tauchten vermehrt Pressemeldungen über das angespannte Verhältnis zwischen dem 28-Jährigen und Coach Senol Günes auf. Türkischen Medienberichten zufolge soll Günes seinen Schützling während der Halbzeitpause im Spiel gegen Medipol Basaksehir beim Essen erwischt und ihn zur Rede gestellt haben. Der Mittelfeldspieler soll auf die Frage des genervten Cheftrainers geantwortet haben: „Ich werde sowieso nicht eingewechselt. Ich hatte Hunger und deshalb esse ich!” Daraufhin habe der 66-Jährige Arslan bereits für die zweite Halbzeit der Partie aus dem Kader gestrichen. Auch am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen Demir Grup Sivasspor wurde Arslan nicht mehr berücksichtigt. Dessen Fehlverhalten soll dem nicht gezahlten Gehalt Arslans durch den BJK-Vorstand um Fikret Orman geschuldet sein, welcher vor geraumer Zeit bekanntgegeben hatte, dass im Team zwei Auszahlungen ausstehen würden und einer der betroffenen Spieler der Ex-HSV-Profi sei. Des Weiteren schrieben die Gazetten von einer Klage seitens Arslan beim türkischen Fußballverband (TFF) bezüglich den ausstehenden Zahlungen.

Wechsel an die Schwarzmeerküste?

Der gebürtige Paderborner hatte seinen Vertrag mit den „Schwarzen Adlern″ eigentlich erst zum Ende der abgelaufenen Saison vorzeitig bis 2022 verlängert. Aufgrund der aktuellen Lage könnte nun aber sogar ein kurioses Wechselgeschäft mit Trabzonspor zustande kommen. Nach der Suspendierung von Burak Yilmaz beim Schwarzmeerklub wurde ein Wechsel nach Istanbul nur noch als Formsache vermeldet. Mit dem überraschenden Rauswurf Arslans spekulieren die inländischen Medien nun über ein Tauschgeschäft mit Trabzonspor. Der ehemalige Juniorennationalspieler Deutschlands kam in der aktuellen Saison auf 16 Einsätze (955 Spielminuten), das allerdings ohne Torbeteiligung. Sein derzeitiger Marktwert beläuft sich auf 7,5 Millionen Euro.

Arslan nicht der einzige Abgang?

Die Medien spekulieren jedoch noch über weitere Abgänge im Team von Günes. Demnach sollen Spieler wie Vagner Love (Brasilien), Adriano (Japan oder Katar), Mustafa Pektemek und Cyle Larin (beide Türkei) zur Wintertransferperiode abgegeben werden, auch Abnehmer hätte man schon parat. Sogar Ryan Babel könnte aufgrund seiner hohen Gehaltsforderung über vier Millionen Euro, was zuletzt zu stockenden Vertragsgesprächen führte, auf dem Abstellgleis stehen. Doch damit nicht genug – bei Kapitän Oguzhan Özyakup wird wegen seines Leistungsabfalls und dem Disput mit den Besiktas-Fans ein Abgang auch nicht mehr ausgeschlossen.

Vorheriger Beitrag

Türkei: Mission Klassenerhalt

Nächster Beitrag

Fenerbahce heiß auf Salih Özcan

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten