Besiktas

Besiktas schlägt Bursa: Yilmaz mit Doppelpack!

Besiktas hat seine Durststrecke von zwei sieglosen Ligapartien vor heimischer Kulisse beendet und das Duell gegen den Tabellenzwölften Bursaspor mit 2:0 für sich entschieden. Ein Doppelpack von Neuzugang Burak Yilmaz brachte das Team von Senol Günes auf die Siegesstraße. Damit verkürzen die Schwarz-Weißen den Rückstand zum Ligaprimus Basaksehir auf neun Punkte und festigen mit 36 Zählern den dritten Rang. Bursaspor dagegen rutscht mit 24 Punkten auf den 12. Tabellenplatz ab. Aybaba wartet nun seit sieben Begegnungen im Ligabetrieb auf einen Sieg. Nächste Woche gastiert Besiktas beim Überraschungsteam Yeni Malatyaspor, während die „Krokodile“ den Abstiegskandidaten Caykur Rizespor empfangen.

Besiktas spielt, Bursa schaut zu

Ab der ersten Minute agierten die Hausherren spielbestimmend und versuchten mit langen Passstafetten Kontrolle zu gewinnen. Vor allem Ljajic und Lens brachten ihren Goalgetter Burak Yilmaz mit tödlichen Pässen am gegnerischen Strafraum des Öfteren in Aktion. Auch wenn die Gäste aus Bursa hinten zumeist kompakt standen, wirkte die Aybaba-Elf in der Vorwärtsbewegung eher verkrampft und ideenlos. Nur die individuellen Fähigkeiten vom Flügelflitzer Yusuf Erdogan ermöglichten den „Krokodilen“ den Zug zum Tor. Richtig gefordert wurde Loris Karius in seinem Kasten jedoch nicht. In der 40. Minute kam es dann so, wie es kommen musste: Nach einer sehenswerten Trivela-Hereingabe von Lens schoss Yilmaz den Ball kaltblütig aus einem spitzen Winkel in die Maschen und versöhnte sich mit den knapp 30.000 Fans im Vodafone-Park. Mit diesem Ergebnis gingen die Teams in den Pausenpfiff.

Yilmaz macht den Sack zu – Karius wahrt weiße Weste

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Die „schwarzen Adler“ waren spielfreudig am Drücker und machten der Viererkette von Bursa das Leben an einem kalten Abend in Istanbul schwer. In der 62. Minute gelang Yilmaz dann der erlösende Doppelpack: Nach einem fatalen Ballverlust von Vergini ließ der 33-jährige Routinier fast die gesamte Hintermannschaft von Bursa alt aussehen und schob die Kugel unhaltbar an Sengezer vorbei. Es waren die Saisontreffer sechs und sieben für den ehemaligen Nationalspieler von Mond und Stern. In den Folgeminuten bekam Wintereinkauf Kagawa nach seiner Einwechslung in der 67. Minute großen Beifall. Schließlich ließen Vida & Co. in der Schlussviertelstunde nichts Großes mehr anbrennen und Besiktas spielte die Partie clever runter.

Aufstellungen

Besiktas: Karius – Gönül, Vida, Isimat-Mirin, Adriano (82. Uysal) – Hutchinson, Toköz – Yalcin (73. Erkin), Lens (67. Kagawa), Ljajic – Yilmaz

Bursaspor: Sengezer – Yardimci, Vergini, Ersoy, Meras – Kara (75. Kanatsizkus), Badji – Erdogan, Latovlevici (46. Allano), Saivet (54. Shehu) – Nayir

Gelbe Karten: Erkin (Besiktas), Kara (Bursaspor)

Tore: 1:0 Yilmaz (40.), 2:0 Yilmaz (62.)

Vorheriger Beitrag

0:1! Fenerbahce geht in Kayseri leer aus

Nächster Beitrag

Medipol Basaksehir patzt zu Hause - Samstagsspiele der Spor Toto Süper Lig

Hüseyin Yilmaz

Hüseyin Yilmaz

Wirtschaftswissenschaftler, Freier Sportjournalist, Kosmopolit, Hürriyet Gücer-Fan und Spor Toto Süper Lig-Liebhaber

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar