Besiktas

Besiktas: Rosier-Deal vor Abschluss – Rekord-Larin verletzt


Valentin Rosier bleibt Besiktas höchstwahrscheinlich weiter erhalten. Der Franzose steht unmittelbar vor einem permanenten Transfer nach Istanbul. Wie übereinstimmende türkische Medienorgane berichten, habe sich der BJK-Vorstand mit dem 24-jährigen Rechtsverteidiger auf einen Vierjahresvertrag verständigt. Auch Sporting Lissabon habe dem starken Werben von Besiktas und dem Wunsch des Spielers offenbar nachgegeben und einer Ablösesumme von 4,4 Millionen Euro zugestimmt. Rosier verzichte zudem auf einen Teil seiner Gehaltsforderungen, hieß es. Der Abwehrspieler aus Montauben verbrachte die vergangene Saison auf Leihbasis bei den “Schwarzen Adlern” und kam in 37 Partien auf drei Treffer und sieben Torvorlagen.

Larin muss Partie unfreiwillig abbrechen

Indes verletzte sich Angreifer Cyle Larin beim Gold Cup im Duell zwischen Kanada und den USA (0:1) und musste die Begegnung in der 53. Minute vorzeitig abbrechen. Kanadas Nationaltrainer John Herdman gab jedoch bereits Entwarnung und meinte, dass die Verletzung nicht ernst zu sein scheint: “Nach den Untersuchungen können wir etwas Konkretes zur Verletzung von Larin sagen”, so Herdman. Zuvor stellte Larin mit zehn Länderspieltoren in einem Kalenderjahr einen neuen kanadischen Rekord auf. In der abgelaufenen Saison markierte der 26-Jährige 23 Tore und sechs Assists in 45 Spielen für Besiktas.




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 9,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

FC Bayern München setzt Mert Müldür auf Wunschliste

Nächster Beitrag

Galatasaray vor Doppeltransfer - Falcao zurück im Training

4 Kommentare

  1. 21. Juli 2021 um 10:51 —

    Valentin Rosier, Rachid Ghezzal und ein weiterer Stürmer neben Kenan Karaman sind finanzierbar.

    • 21. Juli 2021 um 12:51

      @Dennis Özkan

      Das ist ja genau das Problem, mit Ablösezahlungen können wir das nicht. Darum versucht Baskan Cebi und sein Team in erster Linie Leihverträge mit Kaufpflichten bzw Optionen abzuschließen. Das gilt sowohl für Rosier, als auch für Willian Jose.
      Ghezzal hat nur noch ein Jahr Restvertrag, desshalb können wir ihn unter Marktwert verpflichten und eine Leihe macht da keinen Sinn.

      Wir müssen unbedingt Larin mit einer hohen Ablöse verkaufen und mit Vida und Ljajic neue Verträge aushandeln um das Ausgaben Limit zu erweitern. Erst dann können wir auf dem Transfermarkt richtig zuschlagen.

  2. 20. Juli 2021 um 16:15 —

    Wäre schön, wenn nicht seit Wochen mehrfach nur höchstwahrscheinliche Verpflichtungen mitgeteilt werden (Rosier, Ghezzal, Teixeira), sondern Verpflichtungen in trockenen Tüchern.

    • 20. Juli 2021 um 16:41

      Die TFF hat uns ein Ausgabenlimit von 37 mio Euro aufgebrummt, da muss unser Yönetim bei jedem Cent den sie vorhaben auszugeben 5 mal überlegen, was sie da tun.

      Aber ich bin mir sicher, am Ende werden wir trotz allem ein starken Kader zusammen bekommen.

Schreibe ein Kommentar