Besiktas

Bozdogans Traumtor nicht genug: Besiktas nur 1:1 gegen Kasimpasa

Der Befreiungsschlag bei Meister Besiktas blieb zum Auftakt des 15. Spieltages aus. Gegen den Tabellenvorletzten Kasimpasa langte es für die Schwarz-Weißen nach einer erneut enttäuschenden Vorstellung nur zu einem 1:1-Unentschieden. Den schönen Führungstreffer von Can Bozdogan (12.) im ersten Durchgang egalisierte Umut Bozok (82.) acht Minuten vor dem Ende mit seinem sechsten Saisontor. In der Tabelle hat das Remis kaum Auswirkungen. Kasimpasa bleibt mit elf Punkten Tabellenvorletzter. Besiktas macht hingegen mit 21 Punkten einen Platz gut, klettert auf Platz neun, steckt aber weiterhin im Niemandsland der Tabelle fest. Unter der Woche geht es für die Schwarz-Weißen ins letzte Champions League-Gruppenspiel nach Dortmund, anschließend gastiert Yukatel Kayserispor im Vodafone Park. Kasimpasa bekommt es im nächsten Istanbul-Derby mit Medipol Basaksehir zu tun.

Bozdogan trifft in Weltklasse-Manier zur Führung

Die Gäste starteten durchaus selbstbewusst in die Partie und konnten in der Anfangsviertelstunde mit einigen gelungenen Spielzügen überzeugen. Das 1:0 resultierte allerdings aus einer Einzelaktion Bozdogans, der mit einem fulminanten Linksschuss aus 24 Metern ein regelrechtes Traumtor erzielte. In den restlichen Minuten des ersten Durchgangs passierte nicht viel. Kasimpasa war durchaus gewillt mitzuspielen, doch in der Offensive fehlte es der Mannschaft von Trainer Hakan Kutlu an der nötigen Durchschlagskraft. Besiktas verwaltete die Führung ohne Mühe, versäumte es aber, das Spiel frühzeitig zu entscheiden.

Kasimpasa drückend überlegen – Bozok zum 1:1

Kasimpasa startete mit einem ganz anderen Elan in die zweiten 45 Minuten und kontrollierte wider Erwarten Ball und Gegner. Umut Bozok vergab völlig freistehend vor Ersin Destanoglu, während auf der Gegenseite Welinton und Can Bozdogan die Vorentscheidung verpassten. Der türkische Meister zog sich mit zunehmender Spieldauer immer weiter in die eigene Hälfte zurück und war auch physisch kaum mehr präsent. Auch wenn die ganz dicken Chancen für die Blau-Weißen zunächst ausblieben, bestimmte Kasimpasa das Geschehen eindrucksvoll. Acht Minuten vor dem Ende nutzte Bozok dann seine zweite Torchance und markierte nach Vorlage des ebenfalls eingewechselten Eren Elmali den hochverdienten 1:1-Ausgleich.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Kasimpasa: Harun Tekin, Hadergjonaj, Donk, Bruma, Sakib Aytac (76. Eren Elmali), Yusuf Erdogan (84. Ben Ouannes), Dogucan Haspolat (77. Tarkan Serbest), Eysseric, Hajradinovic (84. Travnik), Umut Bozok, Jörgensen (46. Varga)

Besiktas: Ersin Destanoglu, Rosier, Vida, Welinton, Ridvan Yilmaz, Can Bozdogan, Josef, Atiba (88. Kenan Karaman), Ghezzal (77. Mehmet Topal), Larin (67. N’Koudou), Batshuayi (88. Güven Yalcin)

Tore: 0:1 Bozdogan (12.), 1:1 Bozok (82.)

Gelbe Karten: Erdogan, Serbest, Travnik (Kasimpasa) – Josef, Larin, Welinton (Besiktas)





Vorheriger Beitrag

Trabzonspor verhandelt mit Masouras, Solbakken und Puchacz - Sari liebäugelt mit Abschied

Nächster Beitrag

UEFA behält Besiktas-Einnahmen doch nicht ein

1 Kommentar

  1. 3. Dezember 2021 um 22:21 —

    Nach 15 Spielen nur 22 Punkte, dass macht ein Schnitt
    von 1,47 Punkte pro Spiel.
    Somit eine absolute Katastrophe für ein Verein der eigentlich um die Meisterschaft spielt. In der Champions League hat man auch kläglich versagt, trotz hohen Gehälter Investitionen wie Pijanic, Ghezzal, Batsuhayi, Texeira, Rosier.

    Als Besiktas zu Anfang die Transfers bekannt gab, dachte ich wirklich die zerfetzen jetzt die Liga, aber da sieht man es wieder, Geld und große Namen schießen keine Tore.

    Eventuell würde es ja mit einem anderem Trainer ganz anders laufen…

Schreibe ein Kommentar