Besiktas

Besiktas: N’Koudou verletzt – Antalyaspor bestätigt BJK-Interesse an Sangare


Besiktas-Flügelspieler Georges-Kevin N’Koudou hat sich eine Verletzung zugezogen. Der 25-jährige Franzose erlitt eine Oberschenkelzerrung, die einen Einsatz zum Saisonauftakt in Trabzon wohl unmöglich macht. Ob der Außenbahnakteur am zweiten Spieltag einsatzfähig sein wird, ist ebenfalls noch unklar. Zudem laboriert Tyler Boyd an einer Kreuzbandzerrung. Wie lange der US-Amerikaner ausfällt, ist ebenfalls noch ungewiss. Somit sich die “Schwarzen Adler” auf ihren Flügeln vor dem Beginn der Süper Lig-Spielzeit 2020/21 personell geschwächt.

Besiktas buhlt um Sangare

Indes hat Fraport TAV Antalyaspor-Präsident Ali Safak Öztürk, während einer Instagram-Liveschaltung das BJK-Interesse an Rechtsverteidiger Nazim Sangare bestätigt: “Wir haben mit Besiktas Transfergespräche bezüglich Nazim Sangare geführt. Wir bemühen uns, die Verhandlungen zum Vorteil von Antalyaspor fortzusetzen. Wir haben einige Erwartungen. Es müssen die richtigen Angebote kommen”, so der 36-Jährige. Der Antalya-Vorstand hatte zuvor zwei Millionen Euro als Ablöse von Besiktas gefordert.

Töre-Hoffnungen begraben

Daneben haben sich die Hoffnungen der Schwarz-Weißen erledigt, dass Gökhan Töre seinen Vertag bei BtcTurk Yeni Malatyaspor wegen ausstehender Gehaltszahlungen einseitig auflösen und nach Istanbul wechseln könnte. Malatya-Klubchef Adil Gevrek habe laut “Haber Global” erklärt, dass alle noch ausstehenden Gehaltsforderungen beglichen worden seien und Töre somit keine rechtliche Grundlage mehr habe, den Vertrag aufzulösen und ablösefrei zu Besiktas zu wechseln. Malatya fordert eine Ablöse von einer Millionen Euro. Töre nimmt indes seit einiger Zeit nicht mehr am Mannschaftstraining teil.

MEHR ZUM THEMA

Malatyaspor: Präsident Gevrek und Trainer Hamzaoglu bestätigen Wechselwunsch von Gökhan Töre

Vorheriger Beitrag

Emre Belözoglu: "Die Transfers gehen weiter" - Sosa steigt ins Training ein

Nächster Beitrag

Ogulcan Caglayan:"Warum sollten wir nicht den Titel in der Europa League holen?"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar