Besiktas

Besiktas hat das Nachsehen: Mandzukic wechselt zum AC Mailand


Die Bemühungen seitens Besiktas um eine Verpflichtung von Mario Mandzukic sind erfolglos geblieben. Der Kroate hat sich gegen einen Transfer in die Türkei entschieden und wechselt stattdessen zum AC Mailand. Noch am heutigen Montag soll der Medizincheck bei den „Rossoneri“ erfolgen. Mandzukic erhält italienischen Medienberichten zu Folge einen Vertrag über sechs Monate, inklusive einer Option auf eine Vertragsverlängerung. Der 34-jährige Angreifer spielte bereits zwischen 2015 und 2020 für Juventus Turin in Italien. Besiktas-Vizepräsident Emre Kocadag kommentierte die Absage Mandzukics nach dem 2:0-Derbyerfolg über Galatasaray mit den Worten: „Gemäß unseren Möglichkeiten lag ihm eine Offerte unsererseits vor. Er empfand unser Angebot allerdings als nicht gut genug. Davon gehen wir zumindest aus, da es keine Rückmeldung von ihm dazu gab.“ Der Kroate stand zuletzt bis Juli 2020 bei Al-Duhail SC in Katar unter Vertrag.

Vorheriger Beitrag

Mesut Özil in Istanbul: "Für mich wird ein Traum wahr!"

Nächster Beitrag

Social Media-Ranking: Fenerbahce vorne, auch Fatih Terim an der Spitze

1 Kommentar

  1. Avatar
    19. Januar 2021 um 15:43

    Nicht mal zurück gemeldet… aha…

    Entweder war das Angebot seitens BJK so niedrig das sich Mandzukic zu fein war zu antworten oder er ist einfach ein Arsch…

    Nächstes Jahr gibt es dann wieder Transfer Gerüchte: erst Tosun, dann Talisca, dann Ronaldinho, dann Mandzukic…. und keiner kommt.