Besiktas

Besiktas vor Härteprüfung: Ajax Amsterdam wartet in absoluter Topform


Am Dienstagabend steht für Besiktas in der UEFA Champions League das zweite Gruppenspiel beim niederländischen Double-Gewinner Ajax Amsterdam an. Von zahlreichen Ausfällen und Verletzungen geplagt, wartet eine regelrechte Härteprüfung auf den türkischen Meister in der Johan Cruijff ArenA (Anpfiff 18.45 Uhr).

Furiose Offensive: 30 Tore in sieben Ligaspielen

Die Mannschaft von Trainer Erik ten Hag befindet sich nach dem Titelgewinn in Meisterschaft und Pokal auch in dieser Spielzeit in einer überragenden Form. Ajax führt die Tabelle in der niederländischen Eredivisie mit 19 Punkten aus sieben Spielen an und verlor in der laufenden Saison gerade mal ein einziges Pflichtspiel (0:4 gegen PSV Eindhoven im Supercup). Beeindruckend dabei: Die Rot-Weißen erzielten in bislang sieben Ligaspielen bei nur einem Gegentor unglaubliche 30 Treffer. Hinzu kommen fünf weitere Tore im ersten Gruppenspiel der „Königsklasse“ bei Sporting Lissabon (Endstand 5:1).

Berghuis schlägt voll ein – Haller trifft nach Belieben

Ajax hat sich in den letzten Spielen in einen regelrechten Rausch gespielt und wird dabei insbesondere von Spielern wie Sebastien Haller, Dusan Tadic, Noussair Mazraoui und Steven Berghuis getragen. Haller fiel neben den fünf Ligatreffern insbesondere mit seinem Viererpack in Lissabon auf, während Tadic sowohl als Torschütze als auch Vorlagengeber überragt. Mit Steven Berghuis hat Ajax zudem einen richtigen Volltreffer auf dem Transfermarkt gelandet. Der 29-jährige Außenbahnspieler hat sich in Amsterdam unerwartet schnell zum Leistungsträger entwickelt (drei Tore, sechs Assists).

Ruhiger Transfersommer in Amsterdam

Darüber hinaus lief der Transfer-Sommer beim niederländischen Meister aber relativ ruhig. Neben Berghuis stießen mit Mohamed Daramy (FC Kopenhagen), Jay Gorter (Go Ahead Eagles) und Remko Pasveer (Vitesse Arnheim) gerade mal drei weitere Spieler zum Team. Mit u.a. Razvan Marin (Cagliari Calcio), Lassina Traore (Shakhtar Donetsk), Noa Lang (FC Brügge), Kjell Scherpen (Brighton & Hove) und Jurgen Ekkelenkamp (Hertha BSC) fällt die Liste der Abgänge ebenfalls kurz aus. Wichtig dabei war, dass Ajax seine Leistungsträger allesamt halten konnte und aktuell auch deswegen so stark und eingespielt auftritt.





Vorheriger Beitrag

Nach Göztepe-Sieg: Galatasaray-Coach Fatih Terim ist traurig und enttäuscht

Nächster Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Cengiz Ünder und Marseille verpatzen Galatasaray-Generalprobe

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar