Besiktas

Besiktas-Coach Avci lacht über die Kritik vor der Europa League-Begegnung mit Bratislava

Bei Besiktas läuft es zurzeit nicht wirklich rund. Die Schwarz-Weißen konnten in den ersten vier Süper Lig-Spielen nur vier Punkte sammeln. Am Donnerstagabend geht es in der Slowakei gegen den vermeintlich schwächsten Gegner in der Gruppe K. SK Slovan Bratislava empfängt den Tabellendritten der letztjährigen Süper Lig-Saison. Besiktas möchte auch dementsprechend einen guten Start in diesem Wettbewerb hinlegen.

Avci: „Welche Spielweise wird in der Türkei bevorzugt?“

Seit der Amtsübernahme von Abdullah Avci tun sich die “Schwarzen Adler” aber insbesondere in der Offensive sehr schwer. Die Schützlinge von Avci sind vor dem gegnerischen Tor nicht effektiv genug und fangen sich hinten zu schnell Gegentreffer, auch aufgrund der offensiven Spielweise. Auf die Kritik der Medien entgegnete der 63-jährige Übungsleiter in der obligatorischen Pressekonferenz vor der Begegnung Folgendes: „Vor fünf Jahren wurden wir kritisiert, weil wir abwartend gespielt haben. Nun werden wir in die Zange genommen, weil unsere Spielweise vom Passspiel geprägt ist. Die Spielphilosophie ändert sich auch von Partie zu Partie. Es richtet sich nach der Qualität der gegnerischen Spieler. Wenn du nach vorne spielen möchtest, dann kannst du den Ball nicht dauernd in der Luft halten. Es gibt bestimmte Momente, in denen du das Spiel auch so machen musst. Sie sagen mir, warum wir am Wochenende in der Rückwärtsbewegung so schlecht waren. Ich möchte eigentlich gar nicht verteidigen. Wenn in der Türkei diese Spielart kritisiert wird, könnt ihr mir dann bitte sagen, welche Spielweise in unserem Land gemocht wird?“

Umut Nayir rückt wohl in die Startelf

Auch sprach der frühere türkische Nationalcoach über die Verletzungen innerhalb der Mannschaft: „Atiba Hutchinson hat lange alleine trainiert. Vor der Begegnung gegen Gazisehir hat er endlich mit uns trainieren können. Seine Fitnesswerte hatten uns erlaubt ihn 25 Minuten spielen zu lassen. Wir haben das um zehn Minuten verlängert. Je nach Spielverlauf werden wir auf Atiba zurückgreifen oder eben auch nicht. Bezüglich Burak Yilmaz und Enzo Roco werden wir am kommenden Montag eine Entscheidung treffen. Leider ist der Begriff Rotation an mir hängen geblieben. Morgen wird es wahrscheinlich im Vergleich zum letzten Ligaspiel drei Veränderungen geben. Es könnte gut möglich sein, dass Umut Nayir von Beginn an aufläuft.“

Avci über Slovan Bratislava

„Wir haben am Wochenende die Begegnung von Bratislava beobachten lassen. Außerdem haben wir die Partien gegen PAOK genauer unter die Lupe genommen. Die Vorbereitungen sind fertig und die Spieler sind heiß. Wir möchten einen guten Start hinlegen und hoffen, dass unsere Vorarbeit sich auf dem Platz bezahlt macht. Unser Gegner ist die wertvollste Mannschaft der Slowakei. Sie passen sich dem Gegner an. In ihrer eigenen Liga machen sie meistens das Spiel, aber international überlassen sie gerne dem Gegner den Ball“, kommentierte Avci den Gegner aus der slowakischen Hauptstadt. 

Avci lacht über Kritik an seiner Person

Zum Schluss der PK musste der erfahrene Übungsleiter über die Kritik an seiner Person schmunzeln: „Ich lache über die Kritik und die Vermutungen bezüglich einer Entlassung bei bevorstehenden schlechten Ergebnissen. Es sind nicht Spiele, die auf der Playstation gespielt werden. Selbst da funktioniert nicht alles, wie man es sich vorstellt. Jeder ist mit dem Ausrechnen der Punkte beschäftigt. Mich persönlich hat nie die Schwierigkeit des Spielplans interessiert. Wenn man sich die gezahlten Summen vor Augen führt, dann beträgt der Unterschied nur drei Punkte.“

Karius ist auf Besiktas fokussiert

Die Nummer 1 der Schwarz-Weißen, Loris Karius, der Avci auf der Pressekonferenz begleitete, unterstrich in seinen Aussagen, dass er voll und ganz auf Besiktas fokussiert sei: „Ich habe noch nie gegen unseren morgigen Gegner gespielt und würde deshalb nicht behaupten können, dass wir der Favorit sind. Ich weiß nur, dass sie die beste Mannschaft des Landes sind und wir dementsprechend den nötigen Respekt vor ihnen haben. Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass wir nach Ende der Begegnung darüber sprechen werden, wie wir gewonnen haben.“  Karius weiter: „Wir haben in der Abwehr nun ein gewisses Level erreicht. Außer in der letzten Begegnung, da mussten wir zu zehnt spielen. Für diese Partie habe ich vollstes Vertrauen in meine Mannschaftskollegen. Ich habe mich unter anderem auch mit Videoanalysen auf die gegnerischen Spieler vorbereitet.“ Auf die Frage, wie er sein letztes Jahr bei Besiktas angehe, erklärte Karius: „In dieser Saison haben wir erst ein paar Spiele absolviert. Selbstverständlich haben wir noch mit Problemen zu kämpfen, aber diese neue Spielweise benötigt noch ein wenig Zeit. Es stimmt, Adrian hat bei Liverpool bislang sehr gute Leistungen gezeigt. Aber meine ganze Motivation und mein ganzer Fokus gilt dem morgigen Spiel und den bevorstehenden Spielen mit Besiktas.“

Vorheriger Beitrag

Galatasaray-Coach Terim nach Nullnummer zum Champions League-Auftakt zufrieden!

Nächster Beitrag

Trabzonspor-Coach Karaman hat Respekt vor Europa League-Gegner Getafe

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar