Besiktas

Besiktas-Boss Cebi mit Transfer-Update zu Weghorst, Muleka, Larin, Bardakci, Destanoglu und Yilmaz


Während der anberaumten Pressekonferenz, um den neuen Sponsordeal mit dem Unternehmen Papara vorzustellen, gab Besiktas-Präsident Ahmet Nur Cebi ein Update zu den aktuellen Transferaktivitäten des Klubs. Da die Ausländerregelung nicht verschärft wurde und weiterhin die 8+3-Regel gilt (mehr dazu hier), stellte der 63-jährige Klubchef zunächst einmal in Aussicht, dass Fanliebling Atiba Hutchinson für ein letztes Jahr (es wäre seine zehnte Saison) bei Besiktas bleibt: „Atiba ist ein Spieler, den wir sehr mögen, der viele Jahre im Verein verbracht und einen großen Beitrag zum Erfolg des Klubs geleistet hat. Durch die Entscheidungen des TFF bezüglich der Ausländerregelung und den Budgetlimits haben die Vereine mehr Handlungsspielraum erhalten. Das Regel-Problem ist damit gelöst, nun müssen wir uns aber auch finanziell mit Atiba einigen. Sollte Atiba zustimmen, wird er ein weiteres Jahr bei uns bleiben. Wir wissen, dass er bei der WM spielen möchte. Es ist außerordentlich wichtig, dass ein Spieler von Besiktas bei der Weltmeisterschaft im Einsatz ist.“


GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt herunterladen!


Weghorst-Wechsel will Weile haben – Besiktas sieht sich nach Alternativen um

Des Weiteren äußerte sich Cebi zur Personalie Wout Weghorst und sprach auch über eine mögliche Verpflichtung von Jackson Muleka und Alexander Sörloth: „Bislang haben wir keine konkrete Antwort von Weghorst erhalten. Was die finanziellen Aspekte betrifft, haben wir uns mit ihm geeinigt. Ich möchte aber auch anführen, dass wir mit anderen Spielern in Kontakt stehen und weitere Alternativen haben. Sollte er uns eine positive Rückmeldung geben und wir bis dahin keinen anderen Spieler verpflichtet haben, können wir sprechen. Sörloth ist nicht die einzige Alternative. Auch Muleka ist ein Thema bei uns. Doch es gibt noch andere Optionen.“

Einigung im Yilmaz-Transfer zum Greifen nah

Über die Zukunft der beiden begehrten Youngster Ersin Destanoglu und Ridvan Yilmaz, der vor einem Wechsel zu UEFA Europa League-Sieger Eintracht Frankfurt stehen soll, sagte Cebi indes Folgendes: „Es gibt Interessenten für Ersin. Ridvans Transfer steht vor dem Vollzug. Bei Ridvan gab es einige Probleme, was die Zahlungsmodalitäten angeht. Ich denke, unter der Woche sollte dies geklärt sein. Wir müssen solchen Spielern den Weg freimachen und den Spielern aus der Jugendabteilung Vertrauen schenken. Es erfüllt uns mit Stolz, wenn sie Besiktas in Europa repräsentieren.“ Einen Verbleib von Cyle Larin schloss Cebi zumindest vorerst aus: „Eine Beziehung mit Larin ist kein Thema. Im Moment stehen wir nicht in Kontakt. Aber morgen könnte das wieder anders sein. Abdülkerim Bardakci und Kazimcan Karatas stehen auf unserer Liste“, so Cebi.





Vorheriger Beitrag

Özil entfolgt Fenerbahce auf Social Media - Klubstatement zu Nwakaeme

Nächster Beitrag

Galatasaray: Diese Abfindung soll Torrent fordern - Sensibile-Entlassung wird ebenfalls teuer

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar