Besiktas

Besiktas: 4,6 Millionen Euro für drei Spieler, 29 Tore und 19 Assists

Drei Spieler von Besiktas sind allein für überragende 29 Treffer und 19 Torvorlagen bei insgesamt 59 Ligatreffern verantwortlich. Damit hat das Trio einen Löwenanteil daran, dass die „Schwarzen Adler“ mit einem Spiel weniger Tabellenführer in der Türkei sind. Dabei kosten diese drei Spieler den Istanbulern gerade einmal 4,6 Million Euro in dieser Saison. Allen voran Stürmer Vincent Aboubakar. Der Kameruner wechselte zu Saisonbeginn ablösefrei an den Bosporus. Der Klub vom Dolmabahce-Palast überweist 1,5 Millionen Euro als Jahresgehalt an den 29-jährigen Torjäger. Der Afrikameister von 2017 revanchierte sich dafür mit bislang 15 Saisontoren und vier Assists in 23 Partien. Absolviert der Goalgetter aus Garoua noch fünf Einsätze für Besiktas verlängert sich sein Vertrag automatisch um ein Jahr. In der Torschützenliste der Süper Lig befindet sich Aboubakar auf Platz zwei hinter Hatayspors Aaron Boupendza (18).

Auch Larin und Ghezzal nicht zu halten

Gleich hinter diesem Duo reiht sich in der Torjägerliste Cyle Larin ein. Der Kanadier markierte bis dato 13 Tore in 26 Spielen. Außerdem konnte er vier Treffer vorbereiten. Besiktas verpflichtete den 25-Jährigen im Januar 2018 für 1,85 Millionen Euro vom Orlando City SC. Das Jahresgehalt beträgt 1,75 Millionen Euro. Sein aktueller Kontrakt läuft noch bis Sommer 2022. Komplettiert wird das Topscorer-Trio von Leicester City-Leihgabe Rachid Ghezzal. Für den 16-fachen algerischen Nationalspieler musste der BJK-Vorstand keine Leihgebühr an die Engländer zahlen. Als Jahressalär streicht Ghezzal in Istanbul 1,35 Millionen Euro ein. Der technisch starke Linksfuß ist mit elf Vorlagen in 19 Begegnungen nicht nur der Assistleader der türkischen Liga, sondern auch im europäischen Vergleich absolute Spitze. Zusätzlich konnte er mit einem Traumtreffer gegen Genclerbirligi sein erstes Ligator für Besiktas erzielen. Damit zahlt Besiktas für diese drei Akteure in dieser Saison 4,6 Millionen Euro an Gehalt, bekommt im Gegenzug aber sportlich starke Leistungen zurückgezahlt. Und es sind noch 13 Partien zu spielen für die BJK-Profis.




Vorheriger Beitrag

Nicht erst im Sommer: Frankfurt stellt Ali Akman zum 122. Vereinsgeburtstag vor

Nächster Beitrag

FIFA zahlt an Galatasaray 730.000 Euro für Luyindama - Donk fällt verletzt aus

2 Kommentare

  1. 9. März 2021 um 13:06

    Sergen Yalcin ist ein Klasse Trainer, da kann man nicht viel mehr hinzufügen. Das macht auch den Unterschied.

  2. 9. März 2021 um 10:15

    Ich finde es viel schlauer 5 Millionen Euro im Jahr an Mesut Özil zu überweisen, als diese Summe für 3 Spieler auszugeben die 29 Tore und 19 Assists generieren können.

    Ich meine Mesut Özil hat ja 100 Millionen Follower auf Twitter und Instagramm, das ist ja viel wichtiger als Tore zu schießen oder Assists zu produzieren oder?

    Hier muss ich den FB Vorstand um Ali Koc und insbesondere Acun Ilicali der diesen Mesut Özil Transfer mit seinem persönlichen Einsatz in dieser Form erst ermöglicht hat als FB Anhänger recht herzlich danken.