Galatasaray

Terim bestätigt: Benfica gibt Gedson Fernandes nicht ab

Die Bemühungen von Galatasaray bezüglich einer erneuten Verpflichtung von Gedson Fernandes sind erfolglos geblieben. Nachdem Benfica-Präsident Rui Costa bereits erklärt hatte, Fernandes nicht abgeben zu wollen, bestätigte „Löwen“-Coach Fatih Terim auf der gestrigen Pressekonferenz in Istanbul, dass man sich in den kommenden Wochen nicht mehr als in Lauerstellung begeben könne. „Gedson war sehr glücklich hier. Jedoch wurde uns mitgeteilt, dass man ihn dieses Jahr nicht abgeben werde. Das war ihr letztes Wort. Dennoch werden wir bis zum 1. September darauf warten, dass sich hier noch etwas ändert. Anscheinend gab es auch Angebote von anderen türkischen Klubs. Doch ich denke nicht, dass Gedson bei einem anderen Verein als Galatasaray spielt.“ In den letzten beiden Testspielen des portugiesischen Topklubs gegen OSC Lille (1:0) und Olympique Marseille (1:1) kam der 22-jährige Mittelfeldspieler jeweils 45 Minuten zum Einsatz.





Vorheriger Beitrag

Erstes Testspiel: Besiktas gewinnt gegen Basaksehir

Nächster Beitrag

Jahreshauptversammlung TFF: Es hagelt Kritik von allen Seiten

3 Kommentare

  1. sahinhovic
    28. Juli 2021 um 17:42 —

    Gedson ist gescheitert.
    Lemina ist gescheitert.
    Hernani soeben auch gescheitert.

  2. 28. Juli 2021 um 12:27 —

    Man sollte immer einen Plan B, C und D bereit haben. Wahrscheinlich verlieren wir erneut wichtige Tage und Wochen bei Transfers. Das Gedson hier glücklich war, reicht halt nicht aus für ein Transfer. Da muss man auch den Verein finanziell überzeugen.
    Wir gehen wieder plan- und kopflos durch die Transferphase.
    Eigentlich kann es doch ganz einfach sein. Wenn es mit Gedson nicht klappt, versucht man es mit Plan B Hernani. Falls es hier auch nicht klappt, kommt eben Plan C Lemina oder sonst wer dran.
    Nach der Saison setzt man sich eigentlich mit den Leuten hin und plant die Zu- und Abgänge. Bei uns passiert so was doch einfach nicht.
    Du kannst Terim auch 10 Jahre geben, da wird sich nie was ändern.

    • 28. Juli 2021 um 14:02

      Lemina ist zu Nizza gewechselt für 5,5 Mio € für das Geld hätte man ihn eigentlich auch holen können. Den Hernani kenne ich ehrlich gesagt nicht würde mich freuen wenn man dafür versuchen würde Florentino auszuleihen mit KO.

      Auf das dumme Geschwätz von den Leuten kann man nichts geben, das ist leeres Gerede ich glaube den Leuten garnichts mehr vor allem Terim. In der EL werden wir auch sofort rausfliegen wirst sehen, das heute wird zudem wieder sicher ein peinlicher Auftritt wenn ich schon sehe Ömer Bayram in der Startaufstellung dazu noch Yedlin, das wird grausig

Schreibe ein Kommentar