Fenerbahce

Bayindir glänzt bei Özil-Premiere: Fenerbahce mit glücklichem Sieg in Hatay!

Zum Auftakt des 23. Spieltages war Tabellenführer Fenerbahce zu Gast bei Atakas Hatayspor. Bei der Premiere von Mesut Özil konnten die Gäste aus Istanbul einen glücklichen 2:1-Sieg feiern. Doch diesen haben sie zweifelsohne Keeper Altay Bayindir zu verdanken. Der 22-jährige Hintermann war mit fünf Glanzparaden DER Garant für die wichtigen drei Punkte im Titelrennen. Durch den Erfolg über Hatay bleiben die „Kanarienvögel“ mit 48 Punkten weiterhin Tabellenführer in der Süper Lig. Der Gastgeber hingegen beendet den Spieltag auf dem siebten Tabellenplatz (35 Punkte). Am Samstag empfangen die Gelb-Marineblauen den Erzrivalen Galatasaray zum „Interkontinentalen Derby“ im Ülker-Stadion. Die Mannschaft aus dem Mittelmeeraum muss mit Kasimpasa am selben Tag bei einer weiteren Istanbuler Mannschaft ran.

Thiam mit glücklichem Köpfchen zum 1:0

In der ersten Viertelstunde waren die Gäste aus Istanbul etwas aktiver. Sie versuchten stets das Aufbauspiel der Heimmannschaft zu stören und wurden hierbei auch mit einem Weitschuss von Caner Erkin gefährlich. Doch danach übernahm Hatayspor immer mehr die Kontrolle. Allerdings hatten sie das Pech, dass immer ein Bein von der gegnerischen Abwehr bei den finalen Pässen dazwischenfunkte. Der Gastgeber hatte an der Mittellinie eine Drei-gegen-Eins-Situation mit Abwehrmann Attila Szalai, die der ungarische Nationalspieler mit Bravour unterband.

Direkt im Gegenzug kam es zu einem Angriff über die rechte Seite. Neuzugang Bright Osayi-Samuel setzte sich auf der Außenbahn durch und flankte in die Mitte zu Mame Thiam. Mit etwas Glück brachte dieser den Ball per Kopf über die Linie. Im Anschluss probierte es wieder der Mittelmeer-Vertreter, aber scheiterte beim Abschluss von Strachil Popov an Keeper Bayindir. Kurz vor dem Ende hätten die Gelb-Marineblauen gar auf 2:0 erhöhen können – Torwart Munir Mohamedi hatte aber etwas dagegen.




Boupendza scheitert an Bayindir und Aluminium

Zum Ende der ersten Halbzeit hatte sich bereits eine Auswechslung von Mittelfeld-Motor Luiz Gustavo angedeutet. Der Ex-Bayern-Spieler musste zum entsetzen der Fenerbahce-Anhänger verletzungsbedingt raus und überließ seinen Platz Mbwana Samatta. Gleich von Beginn an drängten die Schützlinge von Ömer Erdogan auf den Ausgleichstreffer. Die beste Gelegenheit hatte in der 53. Minute Top-Torjäger Aaron Boupendza. Er scheiterte kläglich im Eins-gegen-Eins mit Bayindir. Knapp zehn Minuten später setzte der frühere Bordeaux-Spieler den Ball an den Pfosten. In der 76. Minute rettete Ozan Tufan beim Abschluss von Mohammed Kamara auf der Linie. Von Fenerbahce kam offensiv gesehen nichts mehr.

Özil feiert Premiere – Bayindir rettet sein Team 

Daraufhin reagierte Coach Erol Bulut und brachte Mesut Özil in die Partie, um auch das Offensivspiel zu beleben. Während der Deutsch-Türke seine Premiere im Dress der „Kanarienvögel“ feierte, war es wieder einmal Boupendza, der an Bayindir nicht vorbei kam. Auch beim anschließenden Eckball parierte der Goalie den Kopfball von Mame Diouf glänzend. Zu diesem Zeitpunkt wäre der Ausgleichstreffer von Hatay mehr als verdient gewesen. Vier Minuten vor dem Ende durfte Bayindir erneut sein ganzes Können unter Beweis stellen. Zwei Minuten vor dem Ende fiel dann die Entscheidung nach einem Konter. Bei einer Hereingabe von Ferdi Kadioglu grätschte Abwehrspieler Jean-Claude Billong dazwischen und beförderte den Ball unglücklich ins eigene Netz. Der Anschlusstreffer eine Minute später für Hatay war nur noch Ergebniskosmetik. Goalgetter Boupendza holte sich den Ball perfekt runter und bezwang Bayindir endlich mit einem unhaltbaren Vollspannschuss.

Aufstellungen

Atakas Hatayspor: Mohamedi – Caytemel (46. Katranis), Abdioglu (22. Santos), Billong, Popov – Ribeiro, Aabid (64. Kamara), Boupendza, Noss, Ilgaz (90. Sackey) – Diouf

Fenerbahce: Bayindir – Erkin, Szalai, Aziz, Sangare – Gustavo (46. Samatta), Tufan, Valencia (66. Cisse), Yandas, Osayi-Samuel (67. Kadioglu) – Thiam (77. Özil)

Tore: 0:1 Thiam (26.), 0:2 Billong (88.), 1:2 Boupendza (90.)

Gelbe Karten: Caytemel, Ribeiro, Santos, Boupendza, Erdogan (Hatayspor) – Cisse, Bayindir (Fenerbahce)


Vorheriger Beitrag

Ozan Kabak nach Liverpool-Transfer: "Van Dijk ist einfach der Beste!"

Nächster Beitrag

Galatasaray mit klarem 3:0-Sieg - Basaksehir trotz neuem Coach erfolglos

8 Kommentare

  1. 3. Februar 2021 um 0:23

    Ich glaube der Blonde Attila wird bald Fanliebling.

  2. 3. Februar 2021 um 0:20

    Wo ist der 🤡 der gestern behauptet hatte wir bekommen eine Packung von Hatay 🤣🤣🤣

  3. 2. Februar 2021 um 23:26

    Wir hatten heute mehr Glück als Verstand.
    In der ersten Hälfte konnte man noch halbwegs Fußball spielen, aber kaum haben wir das 1:0,

    haben wir uns benommen wie die restlichen Anadolu Klubs. Ich meine ist das unsere Strategie ?

    Aber ehrlich gesagt….. solange wir 3 Punkte holen, ist mir alles Recht.

    Altay Bayindir hat bisher ein sehr guten Job gemacht.

    Ich denke beim nächsten Transferfenster wird es für Ozan Tufan, Altay Bayindir, Dimitrios Pelkas und für Luiz Gustavo Angebote geben.

    Wäre schön wenn wir Meister werden und die Spieler uns als Gewinner verlassen. Damit könnten wir bestimmt 10 % – 15 % mehr Ablöse fordern.

    Sollten wir Meister werden, wäre es für Ozan Tufan das 1 Mal, obwohl er schon seid 2015 für uns spielt.

    Ozan Tufan würde ich ab 15 Millionen Euro Verkaufen,
    Der Junge ist endlich Reif im Kopf geworden und kann Verantwortung übernehmen.

    Wenn für den Keeper Kepa 80 Millionen Euro Ablöse bezahlt wird, müsste Altay Bayindir 20 Millionen Euro Ablöse Wert sein. Auch wenn es Corona gibt.

    Dimitrios Pelkas ist für mich aktuell der beste Transfer überhaupt. Hat uns nur 1,6 Millionen Euro gekostet und spielt wie ein 10 Millionen Euro Mann.
    Daher würde ich auch für Ihn 10 Millionen Euro verlangen.

    Gustavo hat uns vor 2 Jahren 6 Millionen Euro gekostet,
    und ich bereue kein Cent dieser Summe.
    Ich denke trotz seinen 33 Jahren (im Sommer 34) müsste er uns Minimum 3,5 Millionen Euro Ablöse einbringen können.

    Sollte man Angebote in dieser Größenordnung vorgelegt bekommen, dann sollte man jeden einzelne Angebot akzeptieren. Das wären 48,5 Millionen Euro Transfereinnahmen und somit ein Verkaufsrekord.

  4. 2. Februar 2021 um 17:33

    Mauern bis der Arzt kommt und unkontrolliert die Kugel nach vorne dreschen ist kein Fussball, man muss auch mal etwas den Ball in den eigenen Reihen halten und einige Pässe spielen können.

    Ozan wirkt für mich etwas ausgelaugt und müde, vielleicht braucht der bei dem intensiven Spielpensum mal eine Pause? Mert Hakan hat mir bis dato überhaupt nicht gefallen der verliert viel zu viele Bälle im Mittelfeld und bei Kontern hat er keinerlei Spielübersicht, verpasst den Zeitpunkt des Abspiels und läuft sich in den gegnerischen Abwehrreihen fest.

    So eine Pfeife können wir auf dem Platz nicht gebrauchen, man kann hier nur hoffen, das Irfan Can Kahveci so schnell wie nur möglich gesund wird, damit wir den Vogel nicht noch länger ertragen müssen.

    Der hat mich heute Abend wirklich zur Weißglut getrieben, wegen Mert Hakan wären wir beinahe als Verlierer vom Platz gegangen, dass er dennoch bis zum Schlusspfiff in der Partie geblieben ist bleibt wohl das persönliche Geheimnis von Erol Bulut.

    Altay war heute Abend klar der Mann des Spiels, ohne ihn hätten wir gegen Hatay nienmals gewinnen können, so langsam mausert er sich zum Matchwinner und sicherm Rückhalt der Mannschaft, hoffentlich bleibt er von langen Verletzungen und Sperren verschont, da er im FB Kasten einfach alternativlos ist.

  5. 2. Februar 2021 um 17:13

    Ein sehr sehr glücklicher Sieg für fenerbahce. Aber ein sehr wichtiger. Respekt an hatayspor die haben wirklich sehr gut gespielt und gekämpft. Sie haben einige sehr starke Spieler.
    Fenerbahce hat in der zweiten Halbzeit keinen fussball mehr gespielt sondern einfach nur jeden Ball nach vorne geschlagen, das kann nicht der Anspruch von fenerbahce sein.
    Aber es gab einige Lichtblicle und einige andere Erkenntnisse. Fangen wir mit den schlechten an :
    Mert hakan yandas ist der schlechteste Spieler den ich jemals beo fenerbahce gesehen habe. Den will ich nie wieder auf dem Platz sehen.
    Caner erkin hat sehr schwach gespielt , er kam jedes mal einen sogar zwei Schritte zu spät.
    Valencia und thiam haben viel zu oft den Ball nicht kontrollieren können. Daran müssen sie sehr viel arbeiten.
    Ozan läuft auch seit Wochen seiner form nach. Glück für ihn dass in der zweiten Hälfte mert hakan neben ihm gespielt hat so sah ozan immerhin immer besser aus dank mert hakan blamablen Vorstellung

    Kommen wir zu den lichtblicken

    Natürlich unsere Mauer altay. Was der alles gehalten hat war sensationell. Einen Wackler gehabt nachdem er nach einer Ecke den Ball kickt fangen konnte aber ansonsten wieder eine 1a Vorstellung. Der junge wird uns einige Pokal bringen hoffentlich und irgendwann uns der viel Kohle bringen.
    Natürlich unser Neuzugang Samuel hat mir ser imponiert sehr ballsicher und schlagfertig. Seine Vorarbeit zum 1-0 war natürlich top. Weiter so

    Und unser neuer Abwehrchef atilöa szallai hat mir heute wieder sehr sehr gut gefallen. Spielt wirklich sehr abgeklärt und kompromisslos. Bin sehr zufrieden mit dieser Transfer.

    Mal schauen was gleich gala gehen basaksehir macht

  6. 2. Februar 2021 um 17:01

    Respekt an Altay, hat mich ja glatt an das Spiel BJK – TS einnert, als Ugurcan alles pariert hat. Das Gegentor könnte niemand verhindern.

    Aber der Boupdendza.. wow, habe zum ersten mal den Spielen sehen, wusste zwar dass er viele Tore hat, aber hatte ihn mit Diagne verglichen (so einen auf, naja er hat dann halt mal ne gute Saison).
    Aber da sind ja Welten zwischen denen, wenn der Boupendza so weiter macht, dann gibt es im Sommer erneut ein Rennen zwischen Gala und Fener um ihn zu verpflichten. Der Typ kann ja alles, er kämpft, er dribbelt, ballkontrolle, schuss… Der kann alles. Dieses mal aber wird Gala mit den Forderungen mithalten können da wir keine UEFA AUflagen mehr haben 😉

    • 2. Februar 2021 um 17:16

      @aslan777
      Ging mir ähnlich wie dir. Hab ihn heute zum.etsten mal über die ganzen 90 Minuten spielen sehen. Ich war bzw bin wirklich beeindruckt. Sehr dribbelstark, sehr zweikampfstark, er weiss genau wie er seinen Körper einsetzen zu haben hat, sehr schnell und hat auch eine gute ballkontrolle und Technik. Hatte heute etwas Abschluss Pech bzw altay hat wirklich fantastisch gehalten. Das 1-2 war natürlich ein wahnsinsstor. Kategorie Tor des Monats. Hoffentlich sehen wir diesen super Spieler bald bei fener 😀

    • 3. Februar 2021 um 11:00

      Das ist genauso ein Spieler wie Dagne oder Emenike, bloß fällt es erst auf wenn er bei einem der großen Vereine spielt 🙂

      Wenn man seine Statistik vorher anschaut, sieht man das er nicht wirklich gut war. Deshalb wurde er auch von einem Verein zum anderen Verliehen.