Süper Lig

Transfer-Gerücht: Basaksehir mit Angebot für James Rodriguez


Wie der türkische Sportjournalist und Transfer-Experte Yagiz Sabuncuoglu berichtet, hat Medipol Basaksehir dem kolumbianischen Starspieler James Rodriguez ein offizielles Angebot unterbreitet. Wie genau diese Offerte aussieht, ließ Sabuncuoglu jedoch offen. Nachdem Trainer Carlo Ancelotti den FC Everton verlassen ha und zu Real Madrid zurückgekehrt ist, wolle Rodriguez die Liverpooler unbedingt verlassen. Der 30-jährige offensive Mittelfeldspieler aus Cucuta sorgte zuletzt mit einem Statement für Aufsehen: “Ich weiß nicht einmal gegen wen Everton spielt”, so Rodriguez, der damit seinen Wechselwunsch nicht gerade subtil betonte.

Leihgeschäft für Basaksehir möglich?

Der 80-fache Nationalspieler Kolumbiens, der in seiner Karriere unter anderem für den FC Porto, AS Monaco, Real Madrid und den FC Bayern München spielte, sei Angeboten gegenüber offen, hieß es. Rodriguez besitzt bei Everton noch einen bis Sommer 2022 laufenden Vertrag, plus eine beiderseitige Option für eine weitere Saison. Der aktuelle Marktwert des Offensivakteurs wird gemäß “transfermarkt.de” auf 28 Millionen Euro taxiert. In der vergangenen Spielzeit kam Rodriguez in 26 Einsätzen für Everton auf sechs Treffer und acht Torvorlagen. Momentan wird der Cenk Tosun-Klub vom Spanier Rafael Benitez trainiert. Für Basaksehir dürfte damit wohl ein Leihgeschäft in Frage kommen. Der türkische Meister von 2020 ist mit drei Niederlagen aus drei Spielen in die Süper Lig-Saison gestartet und belegt derzeit punktlos den 19. und damit vorletzten Tabellenplatz in der Türkei.





Vorheriger Beitrag

Gibraltar 0:3 Türkei: Die türkischen Spieler in der Einzelkritik

Nächster Beitrag

Offiziell: Rayo Vallecano gibt Falcao-Transfer bekannt - Das zahlt Galatasaray obendrauf

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar