Besiktas

Avci zog Besiktas Sevilla vor – Testspielsieg gegen Ümraniyespor

Besiktas schlug im Test Ümraniyespor. Am Samstag traf der 15-malige türkische Meister auf den Zweitligisten und bezwang diesen durch einen Treffer von Orkan Cinar und einen Doppelpack von Umut Nayir mit 3:1. Unter anderem kamen auch die Neuzugänge Pedro Rebocho, Douglas oder Georges-Kevin N’Koudou zum Einsatz.

Avci verrät, Herz hing an Besikas

Indes sprach Trainer Abdullah Avci mit der Presse und sagte, dass der Besiktas-Wechsel eine Herzensangelegenheit gewesen sei. Um den Trainerstuhl bei den „Schwarzen Adlern“ zu übernehmen, habe er auch das Interesse vom FC Sevilla zurückgewiesen. Die Spanier hatten den 56-jährigen Übungsleiter zwei Monate beobachtet: „Ich werde oft gefragt, warum ich nicht nach Sevilla gegangen bin. Die Wahrheit ist, meine emotionale Verbundenheit zu Besiktas war größer. Die Besiktas-Fans sind zudem etwas ganz Besonderes. Ein Fan reiste 700 Kilometer und wartete sieben Stunden vor unserem Hotel in Österreich, wo wir das zweite Trainingslager absolvierten. Besiktas-Anhänger sind außergewöhnlich. Das spüre ich überall“, zitierte das vereinsnahe Newsportal “Duhuliye.com” den Chefcoach der Schwarz-Weißen.

Lob für Youngster Hasic – Kritik am türkischen Fußball

Außerdem äußerte sich Avci zu Top-Talent Ajdin Hasic und über die vermeintlich im türkischen Fußball herrschende Situation: „Letztens sprach ich mit (Edin) Visca. Ich sagte ihm, dass ich einen noch besseren Bosnier gefunden habe (lacht). Ajdin Hasic ist ein sehr talentierter Spieler, der sehr offen für eine große Entwicklung ist. Es ist aufregend für mich, mit ihm zu arbeiten. Oguzhan verfügt ebenfalls über viel Potenzial. Hätte er einen ausländischen Namen, betrüge sein Marktwert zehn bis zwölf Millionen. Ich spreche oft persönlich mit ihm. Ich erwarte viel von ihm. Solche Spieler müssen wir gewinnen. Im türkischen Fußball wird seit 40 Jahren das gleiche Theater gespielt. Jeder weiß, was vor sich geht. Aber unser Weg ist ein anderer. Ich versuche nicht einen ethischen Code für die Liga, sondern für meine Spieler aufzustellen.“

Das bosnische Talent Ajdin Hasic (17) soll im Oktober einen Profivertrag bei Besiktas unterschreiben

Vorheriger Beitrag

Senol Günes: „Es hätte eine historische Blamage werden können“

Nächster Beitrag

Galatasarays Belhanda: „Wir werden auch diese Saison Meister“

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

1 Kommentar

  1. Avatar
    9. September 2019 um 0:33

    Achja klar immer diese Herzensscheiß.
    Welche Verbindung hast du überhaupt zu Beşiktaş du vatan haini?
    Der soll keine scheiße erzählen. Sevilla hat doch schon irgendwo im Mai mit Julen Lopetegui unterschrieben.