Süper Lig

Aufsteiger-Duell endet torlos

Die Zuschauer im Caykur Didi-Stadion sahen ein ganz schwaches Freitagsspiel, das mit einem leistungsgerechten 0:0-Remis endete. Beide Mannschaften überboten sich in den 90 Minuten an Harmlosigkeit und bekämpften sich über die meiste Zeit im Mittelfeld, so dass gefährliche Torraumszenen an einer Hand abzuzählen waren. Robin Yalcin und Jaroslaw Jach hatten die besten Gelegenheiten für die Hausherren, während die Gäste durch ihre Neuzugänge Özer Hurmaci und Emrah Bassan ihre besten Szenen hatten. „Wir waren heute nur am Kämpfen. Spielerisch konnten wir nicht überzeugen, aber der eine Punkt könnte wichtig sein”, fasste Rizespor-Coach Ibrahim Üzülmez die Partie zusammen.

Mit dem torlosen Remis bleiben die beiden Süper Lig-Aufsteiger auch nach dem 3. Spieltag ohne Sieg. Rizespor ist mit zwei Punkten noch im Tabellenmittelfeld. Mit dem ersten Punktgewinn der Saison bleibt Erzurumspor weiterhin im Tabellenkeller. Kommende Woche geht es für das Team von Mehmet Altiparmak zuhause gegen Basaksehir, Rize reist nach Antalya.

Aufstellungen

Çaykur Rizespor: Gökhan Akkan, Fink (53. Orhan Ovacıklı), Brabec, Saadane (36. Jach), Mehmet Uslu, Robin Yalçın, Ali Çamdalı, Musa Çağıran (70. Mustafa Saymak), Umar, Samudio, Muric

Büyükşehir Belediye Erzurumspor: Sehiç, Tolga Ünlü, Egemen Korkmaz, Lokman Gör, Leo, Scuk, Taylan Antalyalı, Arsen Khubulov (65. Erhan Çelenk), Özer Hurmacı (74. İbrahim Akdağ), Emrah Başsan (90. Auremir), Munsy

Gelbe Karten: Samudio (Çaykur Rizespor) – Scuk (Büyükşehir Belediye Erzurumspor)

Vorheriger Beitrag

Michael Frey offiziell vorgestellt!

Nächster Beitrag

Der Rückblick: Bafetimbi Gomis

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol