Fenerbahce

Auch Fenerbahce kann Basaksehir nicht stoppen – Avci-Elf marschiert weiter

Süper Lig-Spitzenreiter Medipol Basaksehir hat eine weitere Hürde auf dem Weg zur ersten Meisterschaft der Vereinsgeschichte genommen. Am 25. Spieltag der Spor Toto Süper Lig gelang der Truppe von Trainer Abdullah Avci ein wichtiger 2:1-Heimsieg gegen Fenerbahce. Durch den Erfolg hat Basaksehir nun 57 Punkte und vergrößert seinen Vorsprung auf Verfolger Galatasaray (46) zumindest vorerst auf elf Zähler. Fenerbahce bleibt bei 28 Punkten und belegt zurzeit noch Platz 14.

Tasci muss vorzeitig vom Platz

Die Partien begann mit einem vorsichtigen Abtasten beider Mannschaften. Die erste nennenswerte Szene war die verletzungsbedingte Auswechslung von Serdar Tasci nach rund 15 Minuten. Für den früheren deutschen Nationalspieler kam Joseph Attamah in die Partie. Kurz darauf kam Basaksehir zu einer Doppelchance und sorgte erstmals für Gefahr. Nach einem Pass in die Gasse auf Robinho (16.) zog der Brasilianer unverblümt ab. FB-Torhüter Volkan Demirel wehrte den Schuss mit seinem rechten Bein ab. Den Nachschuss jagte Edin Visca über den Kasten der Gäste. Nur drei Minuten später machten es die Hausherren besser.

Kahveci tänzelt Arslan aus – Robinho nutzt Demirel-Patzer

Irfan Can Kahveci spielte Tolgay Arslan förmlich schwindelig und flankte die Kugel Richtung Tor. Demirel leistete sich einen folgenschweren Fehler. Dank seiner missglückten Abwehraktion, bei der er den Ball eher tätschelte, statt ihn energisch wegzulenken, landete das Spielgerät genau vor den Füßen von Robinho, der sich nicht zweimal bitten ließ und locker zum 1:0 für Basaksehir einschob. Für den 35-Jährigen war es das zehnte Saisontor. Auch Verteidiger Serdar Aziz sah bei der Szene nicht gut aus. Die beste Gelegenheit für Fenerbahce hatte Miha Zajc (21.) nach einem Eckstoß. Doch der Slowene köpfte den Ball knapp über den Querbalken. Ein weiterer Treffer fiel in Halbzeit eins nicht mehr. Mit der knappen Führung der Elf von Abdullah Avci ging es in die Umkleidekabine.

Zajc lässt Fener-Fans verzweifeln – Soldado sorgt für Erlösung

Nach dem Seitenwechsel begann Fenerbahce mit der Einwechslung von Mehmet Ekici offensiver und hatte frühzeitig die große Möglichkeit zum Ausgleich. Victor Moses schickte Mauricio Isla über rechts. Der Chilene sah in der Mitte Zajc stehen und bediente diesen mit einer punktgenauen Flanke. Zajc stand in der Mitte völlig frei und unbedrängt vor dem gegnerischen Tor und schaffte es den Kopfball dennoch neben den Pfosten zu setzen. In der 62. Minute nahm Roberto Soldado einen hohen Ball am rechten Pfosten direkt und zwang Basaksehirs Torwart Mert Günok zu einer Parade. Die Heimelf hatte nach einem Konter die dicke Chance den Vorsprung zu erhöhen, aber Robinho (69.) verzog und schoss den Ball in die Wolken. Ein Komplett-Aussetzer von Attamah bescherte Fenerbahce aus dem Nichts den Ausgleich. Soldado (72.) hatte aufgepasst und schnappte sich den Ball, um Günok zu überwinden und ohne Probleme zum 1:1 einzunetzten.

Avci mit goldenem Händchen: Joker Napoleoni sticht 

Unmittelbar danach vergab Zajc (76.) abermals eine Großchance um sein Team in Front zu bringen. Das rächte sich. Nach Vorarbeit von Marcio Mossoro rutschte Joker Stefano Napoleoni (84.) mit dem Ball ins Tor und erzielte das 2:1 für Basaksehir. Dieses Resultat verwaltete Basaksehir in den letzten Minuten und holte sich so einen wichtigen Sieg im Titelrennen. Für Fenerbahce geht der Kampf um den Klassenerhalt mithin ohne Entlastung weiter. Am 26. Spieltag wartet eine Auswärtspartie in Kayseri auf Tabellenführer Basaksehir. Fenerbahce genießt gegen Demir Grup Sivasspor Heimrecht und geht im Ülker-Stadion auf Punktjagd.

Aufstellungen

Medipol Basaksehir: Günok – Caicara, Tekdemir, Tasci (15. Attamah), Kudryashov – Belözoglu, Kahveci, Mossoro (87. Adebayor), Turan (77. Napoleoni), Visca – Robinho

Fenerbahce: Demirel – Isla, Skrtel, Aziz, Kaldirim – Arslan, Jailson (70. Valbuena, 85. Frey), Zajc, Elmas (46. Ekici), Mosos – Soldado

Tore: 1:0 Robinho (19.), 1:1 Soldado (72.), 2:1 Napoleoni (84.)

Gelbe Karten: Robinho, Belözoglu (Basaksehir) – Arslan, Aziz (Fenerbahce)

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor gewinnt knapp gegen Akhisarspor

Nächster Beitrag

Yanal: „Fenerbahce-Trikot zu groß für einige“

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Stellvertretender Chefredakteur GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

9 Kommentare

  1. Avatar
    10. März 2019 um 15:25 —

    Um Ali Koc und seinem Gefolge von Ahnungslosen die Arbeit bei FB zu erleichtern schreibe ich das hier ein allerletztes Mal auf, wenn sie trotzdem elementar anders handeln, dann werden wir massive Probleme miteinander bekommen.

    1.) Wir brauchen zur neuen Spielzeit einen guten Torhüter, das bedeutet der neue Keeper muss aus dem Ausland kommen, sprich kein Türke sein, da es KEINE guten türkischen Torhüter gibt.

    2.) Wir brauchen bei FB endlich einen Stürmer der im Stande ist 20 Tore plus X zu schießen, hier darf man auch nicht am Geld sparen, da Qualität nun mal seinen Preis hat. Stürmer alla Frey, Slimani und Co. sind qualitativ nicht auf FB Niveau.

    3.) Wir brauchen einen anderen LV in der Stammelf als Hasan Ali, der kann bestenfalls ein Backup sein, aber niemals ein FB Stammspieler.

    4.) Wir brauchen einen IV der auch mal etwas vom Spielaufbau versteht, so jemanden wie z.B. einen Luciano.

    5.) Im Mittelfeld brauchen wir einen guten 8er, der auch mal einpaar Pässe in die Tiefe spielen kann und eventuell selbst den Abschluss sucht. Querpasser wie Mehmet Topal will ich nächstes Jahr nicht mehr bei FB auf dem Platz sehen.

    6.) Auf den Außenbahnen brauchen wir schnellere und torgefährlichere Außenstürmer die Tore vorbereiten und auch ab und zu selbst einpaar Tore schießen. Insgesammt brauchen wir nächstes Jahr schnellere Spieler, da ich bei FB Spielen bei diesem lahmen Schlafwagenfussball regelmäßig einschlafe.

    7.) Ich will endlich mal einpaar ordentliche FB Trikots sehen, die auch hinten, sprich auf dem Rücken durchgehende Streifen haben, dieser blaue Rücken ist für meine Augen nicht mehr zu ertragen.

    8.) Wehe ihr verlängert nochmal den auslaufenden Vertrag von diesem Panda, dann werde ich so richtig sauer und werde hier aktiv eine Anti Ali Koc Schiene fahren, da gebe ich euch Brief und Siegel drauf.

    9.) Ich will offensiven und attraktiven Fussball sehen, diesen Scheiß mit den ganzen Rück.- und Querpassen will ich NICHT mehr sehen.

    10.) Berke, Baris, Ferdi und Co. müssen bei FB eine faire Chance bekommen, ansonsten werdet ihr mich kennenlernen.

    11.) Alper Potuk, Ismail, Sener, Topal, Demirel, Ayew, Slimani, Benzia, Frey, Soldado, Valbuena, Neustädter, Skrtel, Kameni, Diego Reyes und Ozan Tufan will ich nicht mehr bei FB sehen.

    Ha, nochwas…..

    Alle Transfers müssen pünktlich vor Saisonbeginn unter Dach und Fach gebracht werden, Lastminute Transfers wie in dieser Saison will ich keine mehr sehen.

    Wenn meine Forderungen Punkt für Punkt umgesetzt werden habe ich keine Probleme mit dem FB Vorstand, ansonsten werde ich wie gesagt eine strikte Anti Ali Koc Kampagne fahren und sein Harvard Stipendium wird ihn dann auch nicht vor mir schützen können, das garantiere ich euch.

    • Avatar
      11. März 2019 um 6:43 —

      Ich muss leider sagen dass das so nicht passieren wird. Gerade die türkischen Teams sind unter besonderer Beobachtung der FIFA. Wegen financial fair play wird es nicht zustande kommen so viele “gute” Spieler zu transferieren. Schließlich, wie du selbst sagst, kosten diese Spieler Geld. Geld was FB nicht hat. Somit wird das erst auf lange Sicht eine Änderung geben. Aber da unsere Türken eine einzigartige Mentalität haben, nämlich keine Geduld, wird das nicht einfach für Koc.

      Jeder hat gedacht das Koc alles auf die Beine stellen wird, aber tut mir leid. Ein Geschäftsmann kann leider nicht hexen. Selbstverständlich hat diese für den Misserfolg der Mannschaft ein Beitrag dazu getragen. Ein Komoli würde ich direkt feuern. Spieler die nichts taugen in die zweite Mannschaft schicken und A Jugend Spieler hochziehen, die was können.

      Spieler wie Berke schmorren auf der Bank, sind nicht mal im Kader und sind für viel Geld transferiert worden. Geld was sinnvoller genutzt werden könnte. Man hätte die Talente auch ausleihen können damit diese Spielpraxis sammeln, aber da der Vorstand das nicht will tuen mir diese Spieler besonderes leid.

      Was Ersun Yanal betrifft, er sollte nicht so viele Töne von sich geben. Er selbst hat bisher keine Leistung gebracht bzw. hat in 11 Spielen glaub 10 Punkte geholt.

  2. Avatar
    10. März 2019 um 13:14 —

    Ich habe gehofft das FB das Spiel besiegt um den Abstand zu Basak auf zu reduzieren. FB war in keiner Weise sportlich besser als Basaksehir. Fataler Fehler von Volkan. Jeder Torwart muss so ein Ball über die Latte lenken. Das lernt man in der C-Jugend. Aber unseren türkischen Vereine stellen so keine Fragen und stellen die Spieler jedes mal wieder auf.
    GS hat somit, denke mal, keine Chance mehr auf die Meisterschaft. Basak müsste drei Spiele verlieren und wir müssten alles gewinnen. Da wir wissen das auch GS Spiele wie gegen Erzurum aus der Hand gibt sag ich zur Meisterschaft Adiue.

    • Avatar
      10. März 2019 um 13:41 —

      Du hast doch nicht wirklich gedacht das FB gegen Basaksehirspor gewinnt ????

      • Avatar
        11. März 2019 um 6:37 —

        Ich muss ehrlich sagen dass ich gehofft habe das FB gewinnt. Genügend Torchancen hatte FB aber keins wurde gemacht weil eben kein richtiger Stürmer vorhanden ist.
        Der Solo von Soldado kommt auch nicht oft vor, dass er das Pressing selbst macht und so ein Fehler von der Abwehr ausnutzt.

  3. Avatar
    10. März 2019 um 8:07 —

    Wir FB Anhänger haben mit der Person Ali Koc die Hoffnung verbunden, das es mit ihm im Vergleich zu seinem unsympathischen Vorgänger sportlich besser läuft. Die Realität und ein kurzer Blick auf die Tabelle zeigen uns aber, das er eine noch schlechtere Clubführung betreibt als dieser Aziz Yildirim und um das hinzukriegen muss man wirklich absolut ahnungslos und richtig richtig scheiße sein.

    Eins kann man hier ganz klar und deutlich erkennen, der hat sich auf den FB Präsidentensessel NULL KOMMA NULL vorbereitet. Dem spreche ich inzwischen jegliches Fussballfachwissen ab, anders kann man diese sportlich katastrophale Talfahrt nicht bezeichnen oder?

    Ich meine der hat mit Aykut Kocaman, Philip Cocu, Erwin Koeman und Ersun Yanal schon 4 Trainer ausgewechselt, wenn das keine Planlosigkeit ist, dann weiss ich auch nicht wie man das bezeichnen soll?

    Und dann dieser Demirel immer wieder dieser Panda Demirel…

    Selbst ein Blinder muss doch inzwischen sehen, das der Vogel keinen einzigen Ball halten kann und absolut scheiße ist. Wieso zum Geier wird er immer noch ins Tor gestellt? Außerdem verstehe ich die Logik nicht, den 6 Monate zu den Amateuren zu schicken und ohne jegliches Training wieder als Stammkeeper ins Tor zu stellen, wenn diese Handlungsweise nicht die Ahnungslosigkeit der FB Verantwortlichen offenbart, dann weiss ich auch nicht mehr weiter.

    Dieser Harun ist jetzt natürlich auch kein besonders guter Torwart, aber wenigstens kann er ab und zu mal einen Elfmeter halten, jetzt ist dieser natürlich auch nicht mehr zu gebrauchen. Von den 4 Torhütern ist kein einziger zu gebrauchen, das muss man auch mal hinbekommen.

    Und dann die FB Offensivabteilung…..

    Wieviele Tore haben Slimani, Benzia, Frey, Soldado, Ayew und Co. bis jetzt geschossen zusammengerechnet keine 10 Tore oder? Jetzt hatte man in der Winterpause die Möglichkeit Spieler zu transferieren die Tore schießen können, statt dessen hat man diesen “Dürümcü” Tolgay und den “Malediven Urlauber” Serdar Aziz transferiert.

    Das wir mit so einer Vereinsführung bis zum 34. Spieltag da unten drin hängen sollte niemanden ernsthaft verwundern. Achja wenn wir am Schluss doch in der Liga bleiben sollten wovon ich nicht überzeugt bin, dann ist das nur der Dummheit und Schwäche der anderen Abstiegskandidaten geschuldet aus keinem anderen Grund.

    Ha, ich möchte bei dieser Gelegenheit die FB Anhänger fragen, was Ali Koc im Vergleich zu seinem Vorgänger anders bzw. besser macht? Der macht doch alles noch viel viel schlechter oder etwa nicht? Ist es das was wir alle wollten ich glaube nicht oder? Ich mache den Ali Koc für diese sportlich katastrophale Situation voll verantwortlich und hier lasse ich auch keine Ausreden gelten.

    • Avatar
      10. März 2019 um 10:41 —

      Sorry.. Aber immer kommt mir der Verdacht hoch das Aziz mit dem Manipulationen doch nicht ganz untätig war.. Kaum ist er weg schon ist Fenerbahce da unten.. Schlagt mich nicht tot bitte und es soll keine Provokation sein aber Hand auf Herz.. Ich kann mir kaum vorstellen das nicht einige von euch auch mal kurz den Gedanken hatten.

      • Avatar
        10. März 2019 um 12:36 —

        Fussball ist doch nicht so kompliziert wie es dargestellt wird und über Aziz und Manipulationen möchte ich auch nicht mehr reden, da wir viel ernsthaftere Probleme bei FB haben.

        Die Situation bei FB ist ganz einfach und simpel zu erklären und das ganze können wir in einem einzigen Satz zusammenfassen. Derjenige der kommt ist noch schlechter als derjenige der den Verein verlässt und zwar auf allen Ebenen, das ist das Hauptproblem bei FB.

        Das impliziert natürlich jetzt nicht, das derjenige der uns verlassen hat gut war. Schlechte Leute werden durch noch schlechtere ersetzt, somit sinkt das schlechte Niveau auf allen Bereichen noch weiter ab bilmiyorum analatabildim mi?

        Zum Beispiel der FB Stürmer schießt doch seit Jahren keine 20 Tore mehr, warum ist das so? Wieso klappt das bei GS, BJK und Basaksehir, selbst bei Anadoluvereinen schießen die Stürmer viel mehr Tore als bei uns warum ist das so?

        Ich meine solche Fragen muss man sich doch bei FB stellen und viel wichtiger auch lösen oder? Diejenige die bei FB in der Verantwortung stehen müssen solch fundamentale Probleme lösen, ansonsten sind sie Fehl am Platz cok net söylüyorum.

        Ali Koc hat bei FB in sportlicher Hinsicht keine Probleme gelöst, ganz im Gegenteil er hat sie noch verschlimmert yalan mi? Ich meine ich mag ihn ja, aber trotzdem kann man hier die Wahrheit nicht verschweigen.

        Er hat bei den Transfers von A-Z alles falsch gemacht und uns in eine sportlich katastrophale Situation gebracht. Statt Probleme zu lösen hat er noch größere verursacht und das Resultat kann jeder anhand der Tabellensituation ablesen.

        Ich würde gerne wissen, was sich Ali Koc von solchen Transfers wie Tolga Cigerci, Tolgay Arslan, Frey, Diego Reyes, Benzia, Serdar Aziz und Co. erhofft hat? Die bringen uns doch sportlich keinen Millimeter weiter oder?

        Über diesen Tolga Cigerci habe ich hier vor Saisonanfang klipp und klar geschrieben, das der keine 10 Spiele am Stück machen wird. Ich meine um das zu erkennen hätte ein Blick in seine Krankenakte genügt, trotzdem wurde er zu FB transferiert.

        Und dann dieser Frey, hier gibts Gerüchte das den nicht mal Malatyaspor wollte, weil sie ihn qualitativ für nicht gut genug befunden haben, warum ist er dann für 2,4 Millionen Euro bei uns gelandet?

        Es mag sein, das Ali Koc 50 Millionen Euro aus seinem Privatvermögen bei FB investiert hat, aber was zum Geier gehts mich denn an, ob ein Volkan Panda Demirel nun sein Gehalt bekommt oder nicht, der Vogel kann mit oder ohne Gehaltszahlung trotzdem keine Bälle halten yalan mi?

        Wieso steht der immer noch im Tor? Dieser Ersun Yanal soll mir das mal erklären. Und wenn ich dann solche Sachen höre wie “Volkan takima agabeylik yapiyor” dann denke ich mir haben die bei FB vollends den Verstand verloren?

        Was haben solche Aussagen mit Leistung zu tun? Und wenn man jeden FB Spieler nach diesen Gesichtspunkten aufs Feld schickt sollte man sich auch nicht wundern, wenn wir weder Tore schießen noch verhindern können und auf einem Abstiegsplatz stehen.

        Das Problem ist, das bei FB lauter Deppen das Sagen haben, es tut mir leid anders kann man das gar nicht mehr bezeichnen oder ist hier etwa jemand anderer Meinung?

  4. Avatar
    9. März 2019 um 19:04 —

    Spiel zu Ende, 25 Sekunden später postet Gazetefutbol sein Artikel über das Spiel. 😀

Schreibe ein Kommentar