Süper Lig

Antalyaspor setzt Aufwärtstrend gegen Rizespor fort!


Antalyaspor hat eine gute Reaktion auf die 0:4-Pokalklatsche vergangene Woche gegen Alanyaspor gezeigt und im Montagsspiel einen am Ende souveränen 3:1-Heimsieg über Caykur Rizespor eingefahren. Nach dem frühen Führungstreffer des aktuell formstarken Sinan Gümüs waren es allerdings die Gäste, die für Torgefahr sorgten, in Ruud Boffin jedoch immer wieder ihren Meister fanden. Aber auch Antalyaspor versuchte sich nicht auf der knappen Führung auszuruhen und suchte zumeist über Lukas Podolski, Amilton und Gümüs den Weg nach vorne.

Tarik Cetin hält Foulelfmeter, der jedoch wiederholt werden muss – Jahovic entscheidet das Spiel mit dem 2:0

Die Entscheidung fiel schließlich mit dem verwandelten Strafstoß von Adis Jahovic, dessen erster Versuch Tarik Cetin noch entschärfen konnte. Referee Suat Arslanboga hatte den Elfmeter jedoch wiederholen lassen, da zu viele Antalya-Spieler während der Ausführung in den Strafraum gerannt waren und auch Tarik Cetin nicht ordnungsgemäß auf der Linie stand. Das 3:0 besorgte Abwehrspieler Ersan Gülüm nur drei Minuten später nach einer Ecken-Hereingabe von Hakan Özmert. Den Ehrentreffer für die Gäste erzielte Milan Skoda – ebenfalls per Foulelfmeter.

Nach zehn Spielen ohne Niederlage, 36 Punkten und Platz 9 hat sich der Abstiegskampf für das Team von Tamer Tuna nun endgültig erledigt. Im Gegensatz zum Schwarzmeerklub, der gerade mal einen Zähler Vorsprung auf Rang 16 hat. Kommende Woche geht es für Rizespor gegen Denizlispor, Antalya reist zu Gaziantep FK.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Fraport TAV Antalyaspor: Boffin, Bünyamin Balci, Veysel Sari, Ersan Gülüm, Kudriashov, Fredy, Hakan Özmert (87. Dogukan Sinik), Sinan Gümüs (83. Mukairu), Amilton (90. Eren Albayrak), Podolski (87. Ufuk Akyol), Jahovic (83. Leschuk)

Caykur Rizespor: Tarik Cetin, Moroziuk (64. Orhan Ovacikli), Talbi, Fernandes, Melnjak, Diomande, Vetrih, Garmash (46. Boldrin), Tunay Torun (64. Ogulcan Caglayan), Samudio (83. Boriachuk), Skoda

Tore: 1:0 Gümüs (3.), 2:0 Jahovic (73., Elfmeter), 3:0 Gülüm (76.), 3:1 Skoda (90+3, Elfmeter)

Gelbe Karten: Sinan Gümüs, Ersan Gülüm (Antalyaspor) – Moroziuk, Tarik Cetin (Rizespor)


Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

 

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Fenerbahce schnappt Galatasaray offenbar Hakan Mert Yandas unter der Nase weg

Nächster Beitrag

Trabzonspor gibt Tabellenführung an Basaksehir ab!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar