Galatasaray

1:0 bei Lokomotive Moskau! Kerem Aktürkoglu lässt Galatasaray jubeln


Am dritten Spieltag der UEFA Europa Leage siegt Galatasaray auswärts bei Lokomotive Moskau mit 1:0. Den Treffer des Tages erzielte Kerem Aktürkoglu in der 82. Minute. Während die Russen weiterhin den letzten Gruppenplatz belegen, führt Galatasaray vor dem Rückspiel gegen Moskau mit sieben Punkten und ohne Gegentor die Gruppe E an. Das Parallelspiel zwischen Lazio Rom und Olympique Marseille endete derweil 0:0-unentschieden.

Galatasaray gestaltet erste Halbzeit ausgeglichen

In der Anfangsphase tasteten sich beide Teams ab, sodass sich eine verhaltene Partie entwickelte. Hohes Tempo kam nicht auf und es gab kaum Aufreger. Selbst die Ballbesitzstatistik zeigte keinen Sieger an, beide Teams waren mit 51 zu 49 Prozent nahezu gleichauf. Für die einzige nennenswerte Szene im ersten Durchgang sorgte Konstantin Maradishvili auf Seiten der Russen. Der 21-Jährige nahm in der 39. Minute einen Pass an der Strafraumgrenze gut an und zog ab, allerdings rauschte der Ball knapp am linken Pfosten vorbei. Weitere Strafraumszenen wurden den Zuschauern verwehrt und es ging mit einem torlosen Remis in die Pause.

Kerem Aktürkoglu lässt Galatasaray jubeln

Die zweite Halbzeit sollte vielversprechender werden. So gab es bereits nach zehn Minuten die Riesenchance für Victor Nelsson, dessen gefährlicher Schuss von Lokomotive-Keeper Guilherme pariert wurde. Im weiteren Verlauf hatten die Gelb-Roten eine Doppelchance. Zunächst setzte Ryan Babel einen Kopfball nur knapp neben den Kasten, ehe Mostafa Mohamed ebenfalls per Kopf scheiterte. In der Defensive ließ der türkische Rekordmeister nichts anbrennen und stand sattelfest. Der eingewechselte Aktürkoglu gab in der 81. Minute nach Vorarbeit von Olimpiu Morutan einen Warnschuss ab, doch Torhüter Guilherme reagierte glänzend. Nur eine Minute später setzte der Rumäne den 23-Jährigen mit einem Traumpass erneut in Szene. Der türkische Nationalspieler nutzte die Gelegenheit alleine vor Guilherme und netzte zur umjubelten Führung ein. Im Anschluss spielte Galatasaray die Führung gekonnt herunter und schaukelte den Sieg nach Hause.

Aufstellungen

Lokomotive Moskau: Guilherme – Tiknizyan, Pablo, Jedvaj, Rybus (90. Zhivoglyadov) – Maradishvili, Barinov, Beka Beka – Kerk, Smolov, Zhemaletdinov

Galatasaray: Muslera – Yedlin, Nelsson, Marcao, van Aanholt (90. Bayram) – Antalyali, Kutlu – Yilmaz (67. Aktürkoglu), Cicaldau (90. Luyindama), Babel (76. Morutan), Mohamed (76. Diagne)

Tor: 0:1 Kerem Aktürkoglu (82.)

Gelbe Karten: Barinov (Lokomotive Moskau) – Babel, Antalyali, Mohamed, Morutan (Galatasaray)





Vorheriger Beitrag

Europa League: Fenerbahce kommt gegen Antwerpen nicht über 2:2-Remis hinaus

Nächster Beitrag

Terim nach Galatasaray-Sieg in Moskau: „Erst Gruppenphase, dann Europa League-Titel“

11 Kommentare

  1. 22. Oktober 2021 um 17:53 —

    Ich gratuliere GS für diesen Erfolg.
    Europa-Terim hat mal wieder zugeschlagen.
    Abseits des Platzes mag man ja alles mögliche über Termin sagen, aber er bleibt ein sehr guter Trainer.

    Das gibt GS natürlich Auftrieb im Derby gegen uns.

    Ich hoffe das unser Sergen aus den letzten beiden Niederlagen lernt und die Mannschaft nicht mit dem Kopf durch die Wand Stürmen lässt.
    Erst einmal hinten sicher stehen und kein Tor kassieren.

  2. 22. Oktober 2021 um 12:59 —

    Wer hätte das gedacht, 2 auswärtsspiele hinrunde und 7 punkte , einfach geil.

    Jetzt muss man den Gruppensieg anpeilen, denn als gruppensieger überspringt man die zwischenrunde, und in der zwischenrunde muss man gegen einen dritten aus der CL league, da ist mir der dritte platz lieber 😉 denn der spielt weiter in der ECL zwischenrunde gegen einen gruppenzweiten aus der ECL

  3. 22. Oktober 2021 um 12:32 —

    Aktuell muss man Galatasaray für ihre Leistungen in Europa gratulieren. Tabellenführer in dieser Gruppe zu sein ist keine Selbstverständlichkeit. Die Gruppe E liegt wirklich über dem Standard der Euro League, das sollte nicht unerwähnt bleiben.
    Ich hoffe es geht so weiter und Galatasaray bleibt in der Gruppe an der spitze und überwintert in Europa.

    Fener hat ebenfalls noch Chance auf ein Weiterkommen, hoffentlich erleben wir, dass beide Türkische Vertreter 2022 noch in Europa vertreten sind ✌

  4. 22. Oktober 2021 um 10:05 —

    Man muss mal die ganzen Spieler loben, die wir zum Anfang der Saison geholt haben. Ich finde Morutan, Cicaldau, Berkan, Nelsson, van Aanholt und Boey haben voll eingeschlagen und bringen bis dato ihre Leistungen. Ich hoffe ja, dass wir gute Angebote für die Spieler bekommen und für eine Stange Geld direkt verkaufen können. Sprich wir entwicklen eine Transfersystem wie Porto es mal einst hatte. Spieler holen, entwickeln, direkt verkaufen und sofort den nächsten an Land ziehen.
    Natürlich war ein Nelsson nicht gerade billig, aber mit Marcao zusammen scheint er das Geld wert zu sein. Gerade skandinavische Spieler sind nach der letzten EM ganz gut gefragt auf dem Markt.

    Wenn es weiter so gut läuft, sehe ich keine Probleme darin das die ersten Angebote reinflattern.

  5. 22. Oktober 2021 um 8:19 —

    Wie fandet ihr eigentlich den Schiedsrichter? Ich finde er war sehr unparteiisch, hat aber alles gepfiffen. Die Hälfte der Fouls waren keine Fouls. Er hat sehr dazu beigetragen, dass sich die Spieler beider Seiten sehr leicht fallen ließen.
    Uns hat das vielleicht sogar in die Karten gespielt in der 1. HZ, weil so Tempo rausgenommen wurde.

    Übrigens gab es gestern keinen VAR, weil es wohl technische Probleme gab. Zum Glück gab es keine diskussionswürdige Position.

  6. 22. Oktober 2021 um 8:12 —

    Guter und wichtiger Sieg !!!

  7. 22. Oktober 2021 um 7:58 —

    Ich habe keine Sekunde des Spiels gesehen und mich heute morgen überraschen lassen. Diese 3 Punkte sind immens wichtig, da auch noch Lazio und Marseille Unentschieden gespielt haben, können wir uns quasi schon beim nächsten Spiel für die nächste Runde qualifizieren.
    Gerade eben habe ich auf Instagram das Tor gesehen und ich muss echt sagen, dass war eines der besten die ich vielleicht unter Terim je gesehen habe. Das direkte Passspiel, und vorallem der letzte Pass von Morutan auf Kerem, waren einfach genial.
    Nach der hälfte der Spiele hätte ich nicht gedacht, dass wir auf Platz eins stehen werden, dazu noch ohne Gegentore.
    Wir sollten jetzt nicht völlig in Euphorie verfallen, mehr als ein Sieg ist das nicht. Viele reden schon in den sozialen Medien über das Finale. Lasst mal die Füße ruhig, wir sollten einfach den Moment genießen.
    Am Montag geht es zum Derby darauf sollten wir uns eher konzentrieren.

  8. 21. Oktober 2021 um 23:52 —

    Wie ich schon sagte, wichtiger und verdienter Sieg.

    Doch jetzt seh ich schon einige wieder über die Meisterschaft und den Sieg der Europa League reden -.-

    In den 3 EL Spielen haben wir gute Leistungen gezeigt. In der Liga fällt mir gerade nichts ein. Wir machen immer noch viele Fehler, sind in vielen Phasen viel zu langsam und und und…

    So langsam geht es zwar nach vorne, können wir das aber beibehalten und konstant die Leistungen bringen? Da habe ich eher meine Zweifel. Am Montag geht es in den Vodafone Park, wo Besiktas bestimmt die Fans etwas schönes erbringen möchten.

    Naja, erstmal den Sieg genießen. Gegen Lok. Zuhause auch nochmal gewinnen und dann können wir gegen OM ein unentschieden raus holen.

    Dennoch bin ich fair: Respekt an dich Terim, dass du das bis jetzt erreicht hast.

    • 22. Oktober 2021 um 0:41

      In der Liga wirst du leider weiterhin ein anderes Galatasaray sehen. Gegen bjk werden wir uns sowas von schwer tun… ich will das Galatasaray die Gruppe übersteht ( Geldregen )

  9. 21. Oktober 2021 um 23:36 —

    Helal olsun.

    • 22. Oktober 2021 um 0:39

      Danke dir .

Schreibe ein Kommentar