Türkischer Fußball

“Man of the Match”: Ali Akman trifft erstmals für Nijmegen

Nachdem Ali Akman bei der 0:5-Klatsche zu Saisonbeginn gegen Ajax Amsterdam nur 14 Minuten auf dem Platz stehen durfte, konnte sich der türkische U21-Nationalspieler am Freitagabend in den Fokus spielen. Beim ersten Saisonsieg von NEC Nijmegen erzielte die Leihgabe von Eintracht Frankfurt bereits in der vierten Spielminute das zwischenzeitliche 1:0 für sein Team gegen PEC Zwolle. Jonathan Okita erhöhte noch vor der Pause auf 2:0 und besiegelte zugleich auch den Endstand. Neben seinem Treffer fiel Akman zwar mit viel Lauf- und Einsatzbereitschaft auf, gewann jedoch gerade mal einen von 15 geführten Zweikämpfen. Dennoch konnte man dem 19-jährigen Angreifer ein am Ende ordentliches Startelfdebüt in der Eredivisie attestieren. Am 3. Spieltag geht es für den aktuellen Tabellenzehnten gegen Sinan Bakis und Heracles Almelo.





Vorheriger Beitrag

Nur 1:1 - Balotelli & Co. enttäuschen in Kayseri

Nächster Beitrag

Trabzonspor buhlt um Georgiens Top-Talent Irakli Azarovi

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar