Trabzonspor

Trabzonspor: Agaoglu sieht Team als Titelfavorit – Hugo-Sperre steht fest


Mittlerweile ist Trabzonspor seit 205 Tagen und 19 Partien in der Süper Lig ungeschlagen. In diesem Zeitraum gab es allerdings nur acht Siege bei elf Unentschieden, was insgesamt Punktverluste von 22 Zählern bedeuten. Auswärts sind die Bordeauxrot-Blauen allerdings noch länger ohne Niederlage. Seit 21 Begegnungen (11S, 10U) musste der Schwarzmeer-Klub den „fremden“ Platz nicht mehr als Verlierer verlassen. Unter der Leitung von Chefcoach Abdullah Avci bestritt Trabzon bislang 39 Begegnungen und holte dabei 22 Siege und 14 Unentschieden bei lediglich drei Pleiten.

Agaoglu glaubt an Meisterschaft – Hugo fehlt in Kayseri

Kein Wunder also, dass Vereinspräsident Ahmet Agaoglu in diesem Jahr sein Team ganz vorne sieht: „Der Einsatz, der Wille und der Ehrgeiz unserer Spieler machen uns sehr glücklich. Hoffentlich kann dieses Team den Titelwunsch unserer Fans endlich beenden. Die wirtschaftlichen und sportlichen Schritte des Vorstandes und die Arbeit des Trainerstabs unter Abdullah Avci haben dazu geführt, dass wir auf und neben dem Spielfeld ein stärkeres Trabzonspor sehen. Mit den in- und ausländischen Spielern, die wir unter Einhaltung unseres Budgets noch vor dem Saisonstart verpflichtet haben, sorgen wir dafür, dass wir der große Favorit auf den Titelgewinn sind“, zitierte „NTV Spor“ den 64-Jährigen.

Indes gab der Disziplinarausschuss PFDK die Sperre von Abwehrchef Vitor Hugo nach dessen Roter Karte im Spiel gegen Ittifak Holding Konyaspor (2:2) bekannt. Demnach wurde der 30-jährige Brasilianer für zwei Partien gesperrt. Gegen Aytemiz Alanyaspor (1:1) hat Hugo bereits am Montag ausgesetzt. Am Samstag in Kayseri muss der Innenverteidiger damit ebenfalls zuschauen, bevor er wieder mitmischen kann.





GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 9,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Vertragspoker: Dieses Gehalt fordert Cyle Larin von Besiktas

Nächster Beitrag

0:3 gegen Olympiakos Piräus: Fenerbahce geht im Heimspiel unter!

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar