Fenerbahce

Adil Rami: „Auf dem Spielfeld werde ich zu einem anderen Menschen“

Fenerbahce-Neuzugang Adil Rami erklärte im Gespräch mit dem Vereinssender “FBTV”, dass sich seine Persönlichkeit auf dem Platz einer Wandlung unterziehe und er um jeden Preis für den Sieg kämpfe. Der 33-jährige Franzose fühle sich wohl in Istanbul, verstehe sich gut mit seinen neuen Teamkollegen und denke nur an den Gewinn der Meisterschaft: „Ich bin mit dem gesamten Team sehr zufrieden. Mir gefällt die Atmosphäre hier sehr gut. Ich habe es vermisst zu spielen und hoffe bald wieder zum Einsatz zu kommen. Leider konnte ich gegen Trabzonspor noch nicht spielen, da ich mich noch im Training befand. Ich war schon vor zehn Jahren einmal hier und kenne die Atmosphäre sehr gut. Es war eine großartige Stimmung, die unsere Fans gegen Trabzon erzeugten. Ich kann es kaum erwarten, auf dem Feld mit dem Team zu kämpfen.“

Mit Gustavo wiedervereint

Die Verpflichtung von Luiz Gustavo habe Rami besonders erfreut: „Mit ihm wieder gemeinsam hier zu sein, ist wirklich schön. Wir haben zuvor schon zusammen gespielt. Dass wir zusammen kämpfen werden, macht mich glücklich. Ich bin eher ein natürlicher Mensch. Meine positive Art wird der Mannschaft sicherlich gut tun. Aber natürlich bin ich auf dem Spielfeld ein ganz anderer Mensch. Dann bin ich ein viel grimmigerer und defensiverer Mensch. Das versuche ich bis zum Spielende aufrechtzuerhalten.“

Vorheriger Beitrag

EM-Quali der U21: Türkei-Coach Inceefe will Sieg gegen England

Nächster Beitrag

41.000 Dauerkarten weg: Galatasaray plant Stadionausbau

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

14 Kommentare

  1. Avatar
    8. September 2019 um 19:11 —

    Habt Ihr gestern EmreSON in der Nationalmannschaft gesehen, der Typ ist einfach der Knaller. Er ist wirklich ein wahnsinns Fußballer. Schade das er nicht 25 oder so ist, dann hätten wir noch lange Jahre was von ihm.

    Am liebsten habe ich seine agressive Spielweise wie er den Gegner am liebsten auffressen möchte 🙂 einfach der Hammer

    • Avatar
      8. September 2019 um 21:29

      Ja stimmt ohne ihn bei fener siehts anscheinend folgendermaßen aus: bursa 2-1 fener

    • Avatar
      8. September 2019 um 21:31

      Ohne die ganze halbe Mannschaft meinst du

  2. Avatar
    6. September 2019 um 14:25 —

    Wenn Adil Rami seine Metamorphose auf dem Spielfeld in positive Bahnen lenken kann, kann er sich von mir aus gerne von Dr. Jekyll in Mr. Hyde verwandeln, falls der sich aber in einen Panda 2.0 verwandelt, werde ich das hier dementsprechend kommentieren müssen.

    • Avatar
      8. September 2019 um 21:51

      Tu dir kein Zwang an 😆

    • Avatar
      9. September 2019 um 8:58

      Da wir mit der Rückkehr von Volkan “Panda” Demirel wieder einmal in der “Panda Nation” angekommen sind, wird dessen Anwesenheit sicherlich auch auf einige Spieler im FB Kader abfärben.

      Ich denke, das der Panda negativen Einfluss auf so manchen FB Spieler haben wird, spätestens am 6. Spieltag rechne ich an der Seitenlinie mit einer handfesten Keilerei zwischen Panda, Sas und Co.

      Ha, ob der Rami sich daran auch beteiligt kann ich zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht prognostizieren, aber eins sollte er schon jetzt beachten, er muss mindestens so schnell wie Jailson rennen können, damit ihn die GS’li nicht im Rudel in die Finger kriegen…ansonsten gibts einen “Gang Bang” 😉

  3. Avatar
    6. September 2019 um 13:59 —

    Der passt einfach zu Fener. Hinter Rassist Emre Belözoglu, spielt ein Frauenbetrüger und Schläger. Das sind Spieler, die zur Mentalität von Fenerbahce einfach passen. Am besten holt man sich auch noch Robinho für den linken Flügel. Dann hat man zusätzlich einen exzellenten Vergewaltiger im Team.

    • Avatar
      6. September 2019 um 14:42

      Admins könnt ihr nicht gegen so einen etwas unternehmen? Er stört doch das ganze miteinander, welches prio in diesem Forum haben sollte.

      Die Post werde ich unter jedem schreiben, bis etwas unternommen wird.

    • Avatar
      6. September 2019 um 16:04

      ist doch wahr lan

    • Avatar
      6. September 2019 um 21:07

      Lan schon mal garnicht.

      Deine Wahrheit ist so wahr, wie die Bild.

  4. Avatar
    6. September 2019 um 13:28 —

    Rami ist für mich top 3 der stärksten fener Transfers der letzten Jahre. Hat nicht nur die Qualität sondern ich glaube was fener die letzten Jahre gefehlt hat auch die richtige Mentalität. Mit Gustavo rami Emre und Garry hat man Spieler geholt die wissen wies laufen muss und werden versuchen dem Team durch ihre Vergangenheit eine bestimmte Mentalität einzuhauchen. Und wenn das fruchtet könnte fener ein echt gefährliches Team werden für diese Saison.

    Allgemein tun solche Transfers unserer liga mehr als nur gut..ivh glaube ein falcao oder Sturbridge macht es auch mehr Spaß gegen einen rami in der IV ihre Tore zu schießen als gegen bekir und ahmet..

    Ich bin gespannt wie sich die Lage und Saison entwickeln wird

  5. Avatar
    6. September 2019 um 12:01 —

    Adil Rami: „Auf dem Spielfeld werde ich zu einem anderen Menschen“

    Weil auf dem Spielfeld keine alten Frauen zum betrügen und verprügeln sind?

    • Avatar
      6. September 2019 um 12:21

      Adil “HeForShe” Rami 😀

    • Avatar
      6. September 2019 um 13:22

      hahhahahahahaha

Schreibe ein Kommentar