Fenerbahce

3:0 nach 14 Minuten – Fenerbahce macht gegen Erzurum früh alles klar


Nach den Siegen der beiden Stadtrivalen Besiktas und Galatasaray hat Fenerbahce heute nachgezogen und einen ungefährdeten 3:1-Erfolg über BB Erzurumspor eingefahren. Somit verkürzen die Gelb-Marineblauen den Rückstand auf Platz eins wieder auf fünf Punkte und erobern sich zugleich Platz zwei zurück. Für die Gäste aus Erzurum wird es im Kampf um den Klassenerhalt hingegen richtig eng. Drei Spieltage vor Saisonende beträgt der Abstand auf Platz 17 zwei Punkte. Am Samstagabend ab 19.30 Uhr steht für die Mannschaft von Trainer Yilmaz Vural gegen Kasimpasa das nächste Endspiel im Abstiegskampf an. Fenerbahce reist in die Hauptstadt zu MKE Ankaragücü. Eine Niederlage darf sich weder Erzurum noch Kasimpasa erlauben, in der türkischen Hauptstadt würde ein Punktverlust Fenerbahce hingegen aus dem Meisterschaftsrennen verabschieden, während Ankaragücü bei einer Niederlage mehr denn je um den Klassenerhalt bangen müsste.

Valencia an allen drei Toren beteiligt

Die Messe in Kadiköy war bereits nach 14 Minuten gelesen. Zunächst brachte Jose Sosa die Heimmannschaft nach sechs Minuten per Handelfmeter in Führung, nur sechs Minuten später erhöhte Enner Valencia nach Sahne-Pass von Irfan Can Kahveci auf 2:0. Der Angreifer aus Ecuador hatte bereits den Handelfmeter rausgeholt und den zweiten Fenerbahce-Treffer selbst erzielt, ehe in der 14. Minute der Assist auf Dimitrios Pelkas folgte und der Grieche die Partie frühzeitig entschied.

Fenerbahce mit gravierenden Abschlussschwächen

Anschließend war für die Mannschaft von Emre Belözoglu Ergebnisverwaltung angesagt. Und das gelang den Gelb-Marineblauen über weite Strecken recht ordentlich. Oftmals war man dem 4:0 näher als die Gäste dem Anschlusstreffer. Erst nach dem 1:3 von Özgür Sert neun Minuten vor dem Ende wachten die Blau-Weißen auf und nahmen mehr Risiko in der Vorwärtsbewegung in Kauf. Nach der vergebenen Großchance von Ozan Karakullukcu direkt nach dem Sert-Treffer konnten die Gäste dennoch froh sein, dass die Partie nur mit 1:3 zu Ende ging. Die Fenerbahce-Offensive überbot sich in der Schlussphase im Auslassen von Torchancen und vergab so einen noch deutlicheren Sieg.




+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Fenerbahce: Harun Tekin, Ozan Tufan, Tisserand, Szalai, Caner Erkin (62. Novak), Sosa, Irfan Can Kahveci, Mert Hakan Yandas (70. Samatta), Mesut Özil (71. Osayi-Samuel), Pelkas (88. Gustavo), Valencia

Büyüksehir Belediye Erzurumspor: Szumski, Mehmet Murat Ucar, Gökhan Kardes, Hasan Hatipoglu, Schwechlen, Boumal, Omolo (46. Özgür Sert), Novikovas (46. Rashani), Obertan, Cenk Ahmet Kilic (61. Butko), Ozan Karakullukcu

Tore: 1:0 Sosa (6., Elfmeter), 2:0 Valencia (12.), 3:0 Pelkas (14.), 3:1 Sert (81.)

Gelbe Karten: Kardes, Rashani, Ucar (Erzurumspor)


Vorheriger Beitrag

Abstiegskampf: Basaksehir schlägt Ankaragücü - Alanya geht in Kasimpasa unter!

Nächster Beitrag

TFF 1. Lig-Roundup: Aufsteiger werden am letzten Spieltag im Photo-Finish ermittelt

16 Kommentare

  1. 4. Mai 2021 um 12:20

    Es hat sich herausgestellt, dass Irfan Can wichtig für die Mannschaft ist. Er bringt Qualität mit, manchmal versucht er fast zu viel. Seine No Look Pässe haben an schönen Fener-Fussball von früher erinnert.

    Sosa hat der Mannschaft wieder Sicherheit gegeben. Er versucht auch die Pässe nach vorne und sie gelingen ihm fast immer. Man hätte seit Tag 1 auf ihn setzen müssen.

    Mich regen diese Rückpässe auf, irgendwann geht das wieder schief. Übrigens sollte Mesut nicht von Anfang an spielen, auch wenn die Idee ist, dass er für die nächste Saison Spielpraxis bekommen soll. Der arme spielt sowas von unsicher, dass er es gleich auch sein lassen sollte. Wenn er in der 80 Minute eingewechselt wird kann er mit den etwas müden Gegenspielern vielleicht mithalten.

    • 4. Mai 2021 um 13:30

      Özil hat ab und zu als RF gespielt, was absolut gar keinen Sinn macht, da er weder schnell noch fit ist. Auf der 10 war er schon wesentlich besser. Ich würde Özil nicht in der zweiten Halbzeit spielen lassen, da Fener nach einer Führung, teilweise nur noch tief steht, sprich keine möglichen für ein Umschaltspiel.

  2. 4. Mai 2021 um 9:30

    Ich habe folgendes Verhaltensmuster bei den türkischen Schiedsrichtern um Cakir und Co. in Bezug auf FB festgestellt.

    Solange wir eine Chance auf den Gewinn der türkischen Meisterschaft haben, pfeifen sie ausnahmslos gegen uns, wenn die Konkurrenz davongeeilt ist und wir keinerlei Chancen mehr auf den Titel haben, pfeifen die dann plötzlich für uns um sich wahrscheinlich gegen den Vorwurf der Parteinahme zu wehren.

    Zum Beispiel haben wir 15 Spiele lang keinen einzigen Elfmeter bekommen, obwohl es in diesen Spielen eindeutige und klare Elfmeterszenen wie von Thiam gegen Malatyaspor oder Pelkas gegen Antalyaspor und seit neuestem die Szene von Valencia gegen Alanyaspor gegeben hat.

    Und allen voran ist ständig dieser Obermafiosi Cüneyt Cakir daran beteiligt, der uns letzte Saison das klare Tore von Kruse gegen TS aberkannt hat, obwohl es hier weder Foul, Abseits oder Sonstiges gegeben hat.

    Das Tor gegen GS von Ozan Tufan hat er diese Saison auch aberkannt, wenn der Vogel zum Derby anreist, dann sind Punktverluste für FB vorprogrammiert, du kannst Gift draufnehmen, dass der irgendeinen Scheiß gegen uns zusammenpfeift.

    Wie können wir dieses Problem in Zukunft lösen?

    Wir können ständig Radau machen wie die anderen und uns über alle und jeden beschweren oder wir stellen einen starken offensivstarken FB Kader zusammen das viele Tore schießen kann um die türkischen Schiedsrichter ebenfalls zu besiegen.

    Eine andere Lösung gibts hier nicht….

    • 4. Mai 2021 um 13:27

      Ich weiß das klingt blöd, aber Fener sollte nicht abhängig von den Schiris sein. Das heißt, guten Fußball und viele Torchancen nutzen. Das ging diese Saison nicht wirklich, da man mit Valencia nur einen teilweisen guten Stürmer hatte. Der Rest war einfach reine Katastrophe.

    • 4. Mai 2021 um 16:25

      *Solange wir eine Chance auf den Gewinn der türkischen Meisterschaft haben, pfeifen sie ausnahmslos gegen uns, wenn die Konkurrenz davongeeilt ist und wir keinerlei Chancen mehr auf den Titel haben, pfeifen die dann plötzlich für uns um sich wahrscheinlich gegen den Vorwurf der Parteinahme zu wehren.*

      soso…
      https://tr.beinsports.com/lig/super-lig/ozet/2017-2018/32/fenerbahce-2-1-bursaspor-mac-ozeti

      gehört in die Top 10 der deutlichsten betrogenen, manipuliertesten, beschissensten und verkauftesten Partien der Süper Lig.
      Nur um Fener im Meisterschaftsrennen zu halten.

      Beim Stand von 1:1 brachte Fener den Ball nicht in den 16er. Titi räumte alles weg. Die Meisterschaft wäre gelaufen gewesen bei Unentschieden. Sieht man auch den Spielern und ihren zig unverschämten Schwalben an. Selbst kriegen sie es nicht hin. Also musste der Schiri liefern. Dieser hätte mind. 4-5 Fenerlis mit gelb bestrafen müssen. Hat er nicht einen. Dafür gabs aber glatt Rot für Bursa 😉
      Manchmal staune ich schon wie gekonnt und genial diese Leute manipulieren. Titi war der beste Mann auf dem Platz. Hatte noch keine gelbe. Das war auf den Punkt einfach nur genial diesen Mann raus zu picken und vom Platz stellen…

      Ich lese dich sehr gerne Efi, aber da ist oftmals auch viel Mumpitz dabei. Gerade wenn du dein Fener in der Opferrolle darstellst.
      Mit einem von vielen Beispielen ist deine Behauptung wiederlegt.

      Das heisst aber nicht das Spiele auch gegen euch manipuliert werden. Aber da musst du dich genauer ausdrücken mMn.
      Die Schiri Gilde ist es nicht die euch bescheissen. Die meisten von denen sind im Grunde rein technisch gar nivht mal soooo schlechte Schiris.
      Es sind viel mehr die Auftraggeber. Wenn ihr bescheisst werdet, dann wohl eher im Auftrag der anderen Zwei 😉
      Beim Özet den ich gepostet habe schrieb ich damals, ich könnte mir gut vorstellen das BeIn Sports diese manipulation angeordnet hat damit spannend zwischen FB und GS bis zum Schluss bleibt.

  3. 4. Mai 2021 um 6:19

    FB wird die Saison in der Top 3 beenden. Das ist der bisherige Bestplazierung unter Koc. Ich würde die bisherige Karriere von Koc mit einer 4 benoten, aber mit einem ganz langen Minusstrich dahinter.
    Bei so vielen Transfers und Trainerwechsel und den versprochenen Titeln sind die Ziele von Koc einfach gescheitert.
    Es werden einfach viele Spieler verpflichtet, die sich aufteilen in junge talentierte Kicker und dann in alte Säcke die keinen Mehrwert mehr bieten. Wenn ich jetzt noch lese, dass ein Burak nach Saisonende kommen soll schlägt man sich die Hände vor das Gesicht.
    Natürlich hat Koc auch mit seinen Connections und finanziellen Aspekten dem Verein geholfen und oft mal Lücken aus eigener Tasche gestopft. Dennoch sollte man hier aufpassen, da ein gewisser Dursun Özbek und Ünal Aysal das gleiche gemacht haben und dann am Ende ihrer Amtszeit das Geld zurück wollten.
    Keiner kann garantieren, dass es bei Koc anders wird.

    Ich denke mal man wird mit Emre über die Saison hinaus weitermachen. Ich schaue mir die Spieler nicht komplett an aber es ist eine deutliche Besserung zu sehen im Vergleich zu Bulut. Vielleicht hat man nächste Saison bessere Aussichten auf den Titel. Man hat wie GS einfach zu leichtfertig Punkte liegen gelassen und das macht sich dann zum Saisonede bemerkbar.

  4. 4. Mai 2021 um 5:32

    Ich finde es schade, dass man jedes mal Ali Koç beschuldigt, wenn es um die verpasste Meisterschaft geht. Klar hätte man Erol Bulut früher kündigen müssen, aber wer hätte damit gerechnet, dass Erol Bulut sowas von floppt? Ich meine jeder Fener fan war von Erol Bulut überzeugt als er zu Fener kam. Sowas passiert nun mal im Fußball. Das einzige was man Ali Koc vorwerfen kann, ist, dass er schon längst Erol Bulut entlassen sollte. Allerdings dürft ihr nicht vergessen, dass auch wiedermal die Schiris gegen uns gearbeitet haben wie z.B. gegen Gala, Gaziantep, etc. Was man diese Saison gut gemacht hat, waren die Transfers bis auf paar Ausnahmen. Mit Szalai, Pelkas, Irfan und Osayi hat man Juwelen Spieler geholt, die uns bald eine gute Ablöse bieten. Vom Transferverhältnis sprich tops und Flops liegt man ungefähr bei einem 1:1 Verhältnis. Die letzten Jahre hatte man eher immer 2-4 gute Spieler und 15 Flops gefühlt. Das hat sich allerdings jetzt auch positiv verändert. Ich denke eine Saison sollte ali koc noch bekommen, um Fener zum Meister zu machen.

    • 4. Mai 2021 um 6:22

      #
      Allerdings dürft ihr nicht vergessen, dass auch wiedermal die Schiris gegen uns gearbeitet haben wie z.B. gegen Gala, Gaziantep, etc
      #

      HAHAHAHAHAHAHAHAHHAHAHA

      LAN GÖT HAKEMLER SIZE YARDIM EDERKEN IYIDI DEMI?!

      Fener wird auch die nächsten 2 Jahre nicht Meister. Ich sage dir auch warum.
      Fenerbahce hat aktuell keine Schlüsselspieler.

      Torwart ist verletzt.
      Harun patzt hier und da und gibt kein sicheren halt.

      Abwehr.
      Es gibt ein Szallai. Wer spielt um ihm herum?

      Mittelfeld.
      Gibt es jemanden der Stamm spielt? Ich sehe jedes Spiel andere Spieler im Mittelfeld.

      Sturm.
      Valencia fängt an zu treffen. Was ist wenn der mal nicht da ist?

      Fenerbahce hat kein Gerüst. Ohne Gerüst kann man nicht Meister werden. Da kannst du ein Präsidenten haben der Milliarden auf dem Konto hat, es bringt aber nichts. Man kann nicht jede Saison 100 Transfers tätigen. Was passiert hat man diese Saison gesehen.

    • 4. Mai 2021 um 8:17

      @Ultraslan Es ist Fakt, dass die Schiris uns diese Saison am meisten wieder belastet haben. Das Tor von Ozan wurde aufgrund einer falsch gezogenen Linie aberkannt. Ich erinnere dich mal an der Saison 2017/2018 als Fener auswärts gegen Gala gespielt hat. Wieder mal war der Schiri cüneyt Cakir und was ist passiert? 1. Tor von Janssen aberkannt aufgrund eines Offensivfouls an Aziz (Ball gespielt und Aziz selbst ist umgeknickt). 2. Denayer keine Rote Karte nach einem überhartes Einsteigen mit offener Sohle an Janssen. Mindestens 3 Elfer nicht gegeben. Darunter ein klares Handspiel von Serdar Aziz. Hätte Fener diese spiel damals gewonnen, wäre Fener 2017/2018 Meister. Jetzt zum Thema keine Schlüsselspieler: Im Tor haben wir Altay gesetzt und in der nächsten Saison kommt Berke Özer dazu. In der IV haben wir zwar nur Szalai, aber mit zwei IV Transfers wird man da sicherlich einen guten IV finden wie z.B. Caulker der Ablösefrei zu haben wäre. Dann kritisierst du das beste Mittelfeld in der Süper Lig, womit ich schonmal ausgehen kannst, dass du keine Ahnung hast von Fußball. Ozan und Pelkas haben die meisten Scorerpunkte im Mittelfeld und das sollen angeblich keine Schlüsselspieler sein? Wo ist das Problem, wenn man das Mittelfeld ändert, indem man sosa statt gustavo spielen lässt? Schonmal was von Rotation gehört? Fakt ist, dass wir das beste besetzte Mittelfeld haben. Das einzige Argument wo ich dir recht geben kann, ist die offensive im Sturm. Valencia sehe ich ebenfalls als einzigen guten Stürmer, aber denkst du echt Fener wird keine Transfers in der offensive tätigen? Ich sag dir so wie es ist, fener wird in der nächsten Saison einen absoluten traumkader haben! Abgänge: Harun, GG77, Novak, Tisserand, Lemos, Ozan, Sinan, Thiam, Samatta, Cisse, Zajc, Ferdi, Allahyar = mindestens 20M an Ablöse. Man behält die Schlüsselspieler und investiert nochmal in der Defensive und offensive. Mit mindestens 20M Budget kann man sich sogar Spieler wie boupendza, Akintola und Co holen.

    • 4. Mai 2021 um 8:28

      Ob Fenerbahce die nächsten 2 Saisons Meister werden kann oder nicht ist doch momentan gar nicht abzusehen. 1. muss die trainerposition geklärt werden und dann gleichzeitig die Sportdirektor Situation falls emre bleiben sollte. Zu sagen fener hätte keine schlüsselspieler ist doch kompletter Schwachsinn und nur ein Versuch von den eigenen Dingen abzulenken und zu provozieren.
      Altay ist verletzt aber wird ja nächste Saison da sein. Mit szalai, irfan, Ozan, Mesut, pelkas hat man eine Achse um die man herum einige Dinge verändern muss das ist klar aber zu sagen man hätte keine Chance ist Quatsch. Ich sehe eher im Gegenteil bei Gala keine basis man hat nicht einen Verteidiger auf topniveau und das auf allen 4 Positionen. Man hat keinen ballsicheren zentralen Spieler mit Ausnahme von taylan der aber kaum eine Rolle mehr spielt. Keinen tempospieler auf außen. Also immer Ball flach halten und abwarten. Diese Saison hat besiktas es verdient das muss man anerkennen, aber nächste Saison werden die Karten neu gemischt

    • 4. Mai 2021 um 9:03

      Rotation muss ja sein, allerdings kann ich von Profis erwarten 2x die Woche 90 min. zu spielen.
      Jede Mannschaft hat eine Stamm-elf, die in der Regel fast immer spielt, allerdings sehen wir ein Ozen einmal im Mittelfeld und dann einmal als RV. Ist das die Basis die Du mir nennst? Nimmst deinen besten Mittelfeldspieler und setzt den auf RV?
      Von Özil brauchen wir nicht reden, er hat die nötige Klasse, allerdings hat man bei den letzten 5 spielen gesehen, wie sein Stand aktuell ist.

      Ich bin mir ziemlich sicher dass Fener nicht in der Lage sein wird die nächsten zwei Jahre Meister zu werden. Eben aus Gründen weil man keinen richtigen Trainer hat etc. Es sind mehrere Faktoren die eine sehr große Rolle spielen. Auch ein Koc z.B. lenkt ab und versucht Meisterschaft von vor Chr. sind. Mir wäre lieber was jetzt aktuell passiert. Wie gesagt, seit 3 Jahren ist er im Amt und was hat er bisher geleistet? Ok, er hat Schulden “abgebaut” wenn man das glauben darf, aber der sportliche Erfolg?

    • 4. Mai 2021 um 13:24

      @Ultraslan Ozan hat als RV gespielt, weil GG77 rotgesperrt war und Sangare war verletzt. Nur mal so am Rande, Ozan spielt als RV besser als ein Sangare mMn. Was ich mich frage ist, warum du das Mittelfeld nur wegen özils schlechter Performance schlecht redest. Es ist klar, dass özil aktuell nicht in Form ist, das liegt auch an mangelnder Spielpraxis. Ich will jetzt nichts voraussagen, aber ich denke Özil wird sein wahres ich in der nächste Saison zeigen. Vorallem wenn man endlich vernünftige Flügelspieler und Stürmer verpflichtet. Für die nächste Saison wird höchstwahrscheinlich emre weiter als Trainer agieren. Seine bisherige Bilanz ist sehr gut und Fener spielt seit dem Erol Bulut Abgang guten Fußball. Warum sollte man dann noch einen neuen Trainer holen? Also es ist eher eine 50/50 Angelegenheit. Entweder ein neuer Trainer oder emre belözoğlu. Beides ist nicht schlecht.

  5. 4. Mai 2021 um 2:41

    Wisst ihr was witzig ist im Spiel heute von Basaksehir hat Aykut Kocaman den Mehmet Topal wieder in die Innenverteidigung getan man es ist bald 2022 und er bringt noch immer Topal als IV 🤣🤣

  6. 4. Mai 2021 um 1:22

    Wir hatten sehr viele Möglichkeiten um in dieser Saison türkischer Meister zu werden.

    Es ist zwar schön und gut das Emre in 7 Spielen stolze 17 Punkte holt und ein Punktedurchschnitt von 2,42 pro Spiel vorweisen kann.

    Das hat es lange nicht mehr gegeben, nur bringt es uns Fans und vor allem mir überhaupt nichts. Die Siege sind total unnütz, wenn man nicht Meister wird und Besiktas wird nix mehr anbrennen lassen.

    Selbst bei einem Sieg gegen Alanyaspor, wäre die Meisterschaft für Fener auch noch nicht sicher.

    Wir haben wiedermal zu viele Punkte unnötig verschenkt, haben jedes 3. Heimspiel verloren, haben fast alle Derbys verloren, Anadolu Klubs konnten gegen uns immer Punkten, was erwartet man denn was da raus kommt ?

    Ein frisch gebackener türkischer Meister ?

    Ali Koc hatte in der ersten Saison absolute Narrenfreiheit. In der 2. Saison war die Erwartung um Meister zu werden da.

    Und in der 3. Saison war die Meisterschaft ein MUSS.

    So, wo ist jetzt die Meisterschaft ?

    Man hat total versagt. Und wenn jemand versagt, der wird dann ausgewechselt, durch jemanden der nicht versagt.

    Aber wie kann man jemanden feuern/ auswechseln, der paar Milliarden auf dem Konto hat ?

    Hmmmm…

  7. 3. Mai 2021 um 23:12

    Ich habe mir das Spiel nicht live angesehen sondern nur auf dem Liveticker verfolgt, aber warum man nach 15 Minuten mit dem Toreschießen einfach aufgehört kann ich nicht verstehen.

    Jetzt wo die Saison fast vorbei ist spielt die FB Mannschaft akzeptablen Fussball und gewinnt auch in Kadiköy in Folge Spiele, warum haben sie das nicht schon vorher getan?

    Es gab Schlüsselmomente in dieser Saison wo der FB Vorstand einfach tatenlos zugesehen und absolut keine Entscheidung getroffen hat, wie z.B. nach dem 3:4 gegen BJK oder dem 0:1 gegen GS, auch nach dem 0:2 gegen Konya, dem 0:1 gegen Göztepe oder dem Pokal Aus gegen Akbil ist auch nichts auf der Führungsebene passiert.

    Wenn wir die letzten 3 Saisonspiele gewinnen und wieder als “Vizebahce” abschließen, dann interessiert das auch keinen FB Anhänger lieber Hr. Koc, sie sind in dieser Saison in vielen Schlüsselmomenten einfach untätig geblieben und jetzt zahlen wir den Preis dafür.

    Wenn sie hier in ihrer Entscheidungsfindung nur ein klein wenig aktiver gewesen wären, dann wäre die Meisterschaft in dieser Saison nicht ein Ding der Unmöglichkeit gewesen, ihre Untätigkeit und absolute Inkompetenz hat uns diese Saison die türkische Meisterschaft gekostet, nehmen Sie das einfach mal so zur Kenntnis und seien Sie deswegen nicht wieder beleidigt, da es einfach nur die Wahrheit ist.

  8. 3. Mai 2021 um 22:50

    Finde es toll das bei Valencia endlich der knoten geplatzt ist und ich es hoffe das er die Leistung in der kommende Saison noch ein bisschen steigert. Sein Auftreten, der Zug zum Tor und seine Übersicht verbessern sich von Spiel zu Spiel und dann es macht mir Spaß ihm beim spielen zu zuschauen. Ich will keine Hoffnungen wecken doch könnte es sein das Fener nach all den Jahren mal wieder einen echten Stürmer hat ? Zumindest ist das was er in den letzten Spieltagen gezeigt hat eines Stürmers würdig, er sollte nur noch etwas an der Chancenverwertung arbeiten.

    Alles in allem war das Spiel ein typisches FB spiel. Phasenweise stark jedoch gab es zu viele Phasen in denen man wie ausgewechselt wirkte.

    Neben Valencia haben mir auch auch Irfan Can und Özil sehr gefallen. Bei letzterem bin ich mir ziemlich sicher das er die Fußballfans in der kommenden Saison mit seinen Pässen verzücken wird.