Galatasaray

3:0 – Kasimpasa keine Hürde für Galatasaray

Am 21. Spieltag der Süper Lig setzt sich Galatasaray ohne Probleme mit 3:0 gegen den Stadtrivalen Kasimpasa durch und legt mit der Aufholjagd offiziell los. Den Auftakt machte Yassine Meriah mit einem Eigentor (7.). Adem Büyük legte zunächst in der 22. Minute per Handelfmeter und in der 41. Minute mit seinem Doppelpack nach. Kasimpasa rutscht durch diese Niederlage vor dem Duell gegen das ebenfalls abstiegsbedrohte Antalyaspor mit 16 Punkten auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Galatasaray zieht mit 39 Punkten am Erzrivalen Fenerbahce vorbei und belegt nun Platz fünf. Am kommenden Spieltag empfangen die “Löwen” BtcTurk Yeni Malatyaspor.

Kasimpasa chancenlos gegen starke “Löwen”

Für alle Anhänger der Gelb-Roten begann das Spiel mit einem Schock. Linksverteidiger Marcelo Saracchi musste nach nur vier Minuten erneut verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Er wurde durch Martin Linnes ersetzt. In der siebten Minute durften sich Galatasaray-Trainer Fatih Terim und sein Team jedoch freuen, als Kasimpasa-Mittelfeldspieler Meriah von Sofiane Feghouli angeschossen wurde und den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte. Die Gastgeber hatten dem türkischen Rekordmeister auch im weiteren Verlauf nichts entgegenzusetzen. In der 22. Minute leistete sich Florent Hadergjonaj ein strafbares Handspiel im eigenen Strafraum. Büyük trat an und verwandelte zum 2:0. Kurz vor der Halbzeit war es erneut Büyük, der eine Flanke von Mariano verarbeiten und zur 3:0-Pausenführung verwerten konnte.

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Im zweiten Durchgang ließ es Galatasaray entspannter angehen und ließ den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Kasimpasa blieb weiterhin erschreckend harmlos und wusste sich nicht zu helfen. Stattdessen kamen die Gelb-Roten über den eingewechselten Henry Onyekuru, Feghouli und Linnes zu guten Gelegenheiten. Das Team von Trainer Fuat Capa versuchte es immer mal wieder über Aytac Kara und Oussama Haddadi mit Distanzschüssen, die jedoch für keine Gefahr sorgten. Galatasaray gewinnt damit zum fünften Mal in Folge und ist offiziell im Titelrennen angekommen.

Aufstellungen

Kasimpasa: Öztürk – Tirpan, Hadergjonaj, Brecka, Haddadi – Meriah, Kara – Quaresma (59. Depe), Ndongala, Serbest (81. Gohou) – Thiam

Galatasaray: Muslera – Mariano, Marcao, Donk, Saracchi (4. Linnes) – Seri (80. Inan), Lemina – Feghouli, Akbaba (65. Onyekuru), Bayram – Büyük

Tore: 0:1 Yassine Meriah (7. Eigentor), 0:2 Adem Büyük (22. Handelfmeter), 0:3 Adem Büyük (41.).

Gelbe Karten: Hadergjonaj, Brecka (Kasimpasa)

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Sonntagsspiele: Remis im Meisterschafts- und Kellerduell!

Nächster Beitrag

Süper Lig: Spielabsage für die Partie Göztepe gegen Rizespor

Mikail Uzun

Mikail Uzun

4 Kommentare

  1. Avatar
    10. Februar 2020 um 11:36 —

    Lockerer Sieg für uns und mittlerweile der fünfte Sieg hintereinander. Eine Siegesserie im Rennen um die Meisterschaft ist immer wichtig. Kasimpasa war zum keinen Zeitpunkt auf Augenhöhe.
    Ich würde uns und TS, nach unserem gestrigen Sieg, als Mannschaften der Woche bezeichnen. Basaksehir und Sivas nehmen sich gegenseitig die Punkte weg und Fener lässt Punkte zu Hause liegen.

    Für mich waren die besten Spieler gestern Adem Büyük und Mariano. Für mich ist Mariano seit Wochen in einer sehr guten Form und macht seine Vorlagen. Typisch für einen Brasilianer, wenn der Vertrag ausläuft reißen die sich komischerweise den Hintern auf. Stand jetzt würde ich mit ihm um ein Jahr verlängern.

  2. Avatar
    10. Februar 2020 um 9:20 —

    Schnell das Ding klar gemacht… Könnte locker höher ausgehen, aber da war GS zu fahrlässig…

    Aber wir dürfen uns ned zu früh freuen, uns erwarten nun schwere Spiele…
    Nur mal so, die nächsten 5 Auswärtsspiele lauten so:

    Fener
    Sivas
    Rize
    IBB
    Alanya

    wir haben wohl das schwierigste Program. Aber ich zebreche mir nicht den Kopf, da ich mit der Meisterschaft ohnehin nicht rechne.
    Ziel sollte sein sich für die EL zu qualifizieren (sprich Top4), vllt. tut es mal gut in der EL zu spielen und Punkte für Türkei zu sammeln und wieder mal paar Spiele auf europäischer Bühne zu gewinnen…

  3. Avatar
    9. Februar 2020 um 19:31 —

    Was ein Seri in der Mannschaft weiterhin zu suchen hat weiß wohl nur Terim unglaublich wieviel Fehlpässe der spielt zudem wieder mal für unnötig Gefahr gesorgt durch seine Fehlpässe man hätte ihn wegschicken sollen, er ist ein unglaublicher Unsicherheitsfaktor.

    Ansonsten locker runter gespielt von der Mannschaft wobei Kasimpasa extrem schwach war von denen kam garnichts man hätte eigentlich Emin einwechseln können. Die chancenverwertung hätte auch besser sein können.
    Naja ansonsten war das ein gutes Spiel jedoch wohlgemerkt gegen ein sehr schwaches Kasimpasa

  4. Avatar
    9. Februar 2020 um 19:24 —

    super spiel von uns… pass spiel war super… gute leistung.. mariano war sogar überraschend gut…

Schreibe ein Kommentar