Fenerbahce

Jailson: “Keine Probleme mit meinem Herzen!”

Jailson Marques Siqueira wechselte in der vergangenen Transferperiode aus Brasilien zu Fenerbahce. Er soll in die Fußstapfen seines Vorgängers und Landsmanns Josef de Souzatreten. Der 23-jährige Mittelfeldspieler ist einer der Hoffnungsträger bei den Gelb-Marineblauen. Unter der neuen Transferpolitik von Neu-Präsident Ali Koc spielen Investitionen in junge Spieler eine sehr große Rolle. Beim vereinseigenen Sender „FBTV“ gab Jailson ein Interview, in dem er unter anderem über seine Einfindungsphase sprach und auf die Gerüchte über ein Herzproblem einging.

Jailson: „Cocu ist ein hervorragender Trainer!“

Der Brasilianer zeigte sich beeindruckt von seinem neuen Trainer Phillip Cocu und schwärmte zudem von den türkischen Derbys: „Ich habe meinen Traum verwirklicht und bin froh hier zu sein. Es ist ein riesiger Klub mit großartigen Anhängern. Cocu ist ein hervorragender Trainer. Er benötigt noch etwas Zeit, da es sehr viele Neuzugänge gab. Er hat ein bestimmtes System, welches er etablieren will. Er war auch ein sehr guter Fußballer. Er kümmert sich um jeden einzelnen Spieler und führt mit allen Einzelgespräche. Das ist sehr wichtig. Der schwache Saisonstart hat etwas damit zu tun, dass auch unser Trainer erst seit kurzer Zeit hier ist. Ich kann behaupten, dass wir jeden Tag etwas besser werden. Auch wir sind unzufrieden mit den Ergebnissen, doch alle arbeiten wirklich sehr hart, um wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Das Rennen in der Türkei ist sehr eng. Es gibt keine schwachen Gegner. Auch die Derbys sind sehr intensiv. Ich habe in Brasilien schon einige gespielt, doch die Derbys in der Türkei sind damit nicht zu vergleichen. Die Fans hier sind unglaublich. Ich kenne meine Mitspieler nun besser und denke, dass es meine Leistung auch immer besser wird. In Brasilien war die Saison schon fast zu Ende. Als ich hier angekommen bin, hatte die Saison erst begonnen, weshalb ich etwas Müdigkeit verspürt habe. Nun muss ich etwas fitter werden. Als ich in den Medien gelesen habe, dass ich ein Problem mit meinem Herzen hätte, war ich recht unbeeindruckt. Ich vertraue unseren Ärzten. Wenn man meine Laufleistung der letzten Spiele betrachtet, sieht man, dass ich keinerlei Probleme habe.“

Brasilianer auf Titeljagd

Zum Schluss erzählte Jailson über den Wechsel zu Fenerbahce und erwähnte, dass er bereits einige Freundschaften geschlossen hat; „Während den Verhandlungen vor meinem Wechsel habe ich mit Giuliano gesprochen. Er hat nur Positives über die Türkei und Fenerbahce erzählt. Ich habe nicht lange gezögert und das Angebot zeitnah angenommen. Der Empfang war super. Ich habe mich sehr gefraut, als die Fans mich am Flughafen empfangen haben. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Ich hatte sogar etwas Angst, als ich diese Menschenmenge vor mir sah. Ich habe mich hier bereits ganz gut eingelebt. Harun Tekin ist mein Zimmergenosse. Er ist ein ruhiger Typ und dazu ein sehr guter Mensch. Ich hab auch gute Beziehungen zu Eljif Elmas und Yigithan Güveli. Vielleicht, weil wir fast im gleichen Alter sind. Ich verstehe mich auch gut mit Spielern wie Roberto Soldado und Mauricio Isla, da sich unsere Sprachen sehr ähneln. Sie helfen mir auch, um mich an diese neue Umgebung zu gewöhnen. Mein größter Erfolg war der Sieg der Copa Libertadores. Es ist das Ziel von jedem Südamerikaner, diesen Titel zu gewinnen und ich bin sehr froh, dass ich dies mit Gremio geschafft habe. Bei Fenerbahce möchte ich alle möglichen Titel gewinnen und in die Geschichte dieses Vereins eingehen.“

Vorheriger Beitrag

Streit mit der UEFA: Galatasaray ruft CAS an

Nächster Beitrag

„Karaman ist unser neuer Senol Günes“

Ozan Sahin

Ozan Sahin