Trabzonspor

2:2 – Trabzonspor verpasst Sieg gegen den FC Basel!

Am zweiten Spieltag der UEFA Europa League kommt Trabzonspor im Heimspiel gegen den FC Basel nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Die Gäste gingen durch den Treffer von Silvian Widmer in Führung (20.), ehe Abdulkadir Parmak in der 26. Minute den Ausgleich erzielte. Jose Sosa brachte sein Team in der 79. Minute in Führung, doch nur 60 Sekunden später stellte Noah Okafor den Endstand her. Trabzonspor holt damit den ersten Punkt in der Gruppe C und steht nach zwei Spieltagen auf Platz drei. Die Elf von Trainer Marcel Koller steht mit vier Punkten auf Platz zwei. Am nächsten Spieltag treffen die Bordeauxrot-Blauen zu Hause auf FK Krasnodar, während der FC Basel den FC Getafe empfängt.

Trabzonspor führt nach Rückstand und muss Sekunden später das 2:2 schlucken

Zu Beginn hatten die Gäste mehr Spielanteile. Die von der Rotation geprägte Elf von Trainer Ünal Karaman musste sich zunächst zurechtfinden. Dennoch hatten die Sardellenstädter die erste Chance, als Gaston Campi nach einem Eckstoß den Ball an das Außennetz köpfte. In der 20. Minute belohnten sich die Schweizer für die gute Anfangsphase mit einem Kopfballtor nach einem Eckball durch Widmer. Dies war der Weckruf für die Bordeauxrot-Blauen. Das Team von der Schwarzmeerküste reagierte prompt und kam in der 26. Minute nach einem klasse Freistoßtreffer durch Abdulkadir Parmak zum Ausgleich. Im weiteren Verlauf kontrollierten die Gastgeber das Geschehen und setzten das Koller-Team unter Druck, ohne dabei etwas Zählbares herauszuspielen.

Gleich nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren über den eingewechselten Anthony Nwakaeme zu einer Riesenchance. Der Nigerianer konnte den Ball jedoch nicht im leeren Tor unterbringen. Trabzonspor war weiterhin die überlegene Mannschaft, zeigte jedoch Schwächen beim finalen Pass. In der 79. Minute stellte Nwakaeme seine Qualitäten unter Beweis, als er den ebenfalls eingewechselten Jose Sosa mustergültig in Szene setzte und der Argentinier sich mit dem Führungstreffer bedankte. Als die Fans der Türken sich auf die drei Punkte freuten, nutzte Noah Okafor in der 80. Minute eine Unachtsamkeit der Trabzon-Abwehr zum Ausgleich. Damit muss sich die Karaman-Elf mit einem Punkt zufrieden geben, obwohl ein Sieg zum Greifen nah war.

Aufstellungen

Trabzonspor: Cakir – Türkmen, Hosseini, Campi, Novak – Mikel, Erdogan, Parmak – Sörloth (65. Sosa), Avdijaj (46. Nwakaeme), Sturridge (81. Cörekci)

FC Basel: Omlin – Widmer, Cömert, Alderete, Petretta – Xhaka, Frei – Stocker, Zuffi (65. Okafor), Bua, Ademi (70. Cabral)

Tore: 0:1 Silvan Widmer (20.), 1:1 Abdulkadir Parmak (26.), 2:1 Jose Sosa (79.), 2:2 Noah Okafor (80.)

Gelbe Karten: Erdogan, Parmak (Trabzonspor) – Xhaka, Petretta, Stocker (FC Basel)

Vorheriger Beitrag

Europa League: Besiktas verliert zuhause gegen Wolverhampton!

Nächster Beitrag

Okan Buruk: „Haben keine Chance zugelassen, aber ein unglückliches Gegentor kassiert“

Mikail Uzun

Mikail Uzun