Trabzonspor

1:1 – Trabzonspor lässt gegen Kayserispor wichtige Punkte liegen!

Zum Auftakt des 33. Spieltages schaffte es Trabzonspor nicht, die Hürde HES Kablo Kayserispor zu überspringen. Das Team von Chefcoach Abdullah Avci kam trotz ordentlicher Vorstellung im eigenen Stadion nicht über ein 1:1 hinaus. Offensivmann Mugdat Celik erzielte für die Gelb-Roten den Führungstreffer, während Anastasios Bakasetas seinen sechsten Treffer für Trabzonspor im zwölften Pflichtspiel schoss. In Summe markierte der griechische Nationalspieler sein zwölftes Saisontor in der laufenden Saison. Mit diesem Ergebnis erhöht der Tabellenvierte seine Punktzahl auf 57 und lässt sich die Chance entgehen, den Rückstand auf die oberen Tabellenplätze zu verkürzen. Kayserispor dagegen verbleibt mit 33 Punkten auf Platz 16. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt nun einen Zähler.

Hes Kablo Kayserispor geht früh in Führung – Trabzonspor nimmt das Zepter in die Hand

Den besseren Start in die Partie erwischten die abstiegsgefährdeten Gäste aus Kayseri. Bereits nach sechs Minuten verpassten die Anatolier der Avci-Elf eine kalte Dusche. Filigrantechniker Pedro Henrique ließ auf dem linken Flügel seinen Gegenspieler Hüseyin Türkmen mit einer Finte alt aussehen und legte im Strafraum ab auf Mugdat Celik. Celik schob die Kugel aus kurzer Distanz an Nationalkeeper Cakir vorbei zum 1:0 aus der Sicht der Gäste ein. Durch den Rückstand ließen sich die Hausherren nicht aus dem Konzept bringen. Unter der Regie von Anastasios Bakasetas bestachen die Bordeauxrot-Blauen mit viel Ballbesitz Kampfgeist und Moral. Lediglich die Torchancen ließen zunächst auf sich warten. Dementsprechend gelang den “Sardellenstädtern” bis zur 25. Minute nur ein einziger Torschuss.

Bakasetas sorgt für den verdienten Anschlusstreffer – Remis zum Pausenpfiff

In der 29. Minute kam es dann für den Tabellenvierten zum erlösenden Ausgleichstreffer: Eine sehenswerte Bogenlampe von Anthony Nwakaeme landete beim vorgerückten Bakasetas, der nach einer starken Ballannahme kompromisslos mit Vollspann einnetzte. Fortan blieben die Gastgeber auch nach dem Ausgleich am Drücker, konnten jedoch nicht den entscheidenden Nadelstich setzen. Dabei scheiterte der sechsmalige türkische Meister des Öfteren am formstarken Dogan Alemdar, der wieder einmal eine überzeugende Leistung an den Tag legte. Dementsprechend hielt der junge Schlussmann sein Team im Rennen und die erste Halbzeit endete mit 1:1.




Dogan Alemdar beschert Kayserispor wichtigen Punktgewinn

Nach dem Seitenwechsel arbeitete die Hauself weiterhin mit Hochdruck daran, den hochverdienten Führungstreffer zu erzielen. Doch die bärenstarke Vorstellung von Alemdar setzte sich ununterbrochen fort. Aus kurzer Distanz wehrte er gleich mehrere Bälle erfolgreich ab. Alemdar stellte einen neuen Karriererekord auf, indem er die Partie mit zehn Paraden beendete. In der Schlussphase fehlte den Bordeauxrot-Blauen auch das nötige Quäntchen Glück. Sowohl Caleb Ekuban als auch Baker verzweifelten mit ihren Torschüssen am Aluminium. Obwohl Trabzonspor als aktivere Mannschaft die Oberhand behielt und sichtlich bemüht war, fehlte die nötige Durchschlagskraft, sodass es am Ende beim 1:1 blieb.

Aufstellungen

Trabzonspor: Cakir – Türkmen (70. Malli), Hosseini, Hugo (78. Sari), Marlon – Baker, Flavio, Bakasetas – Nwakaeme, Ekuban, Djaniny

HES Kablo Kayserispor: Alemdar – Kvrzic, Demirok, Kolovetsios, Behich – Muhar (46. Okutan/79. Civelek) Avramoski, Henrique, Lennon (90.) – Celik (46. Attamah), Parlak

Gelbe Karten: Avramoski, Kolovetsios, Okutan (Kayserispor)

Tore: 0:1 Celik (6.), 1:1 Bakasetas (29.)


Vorheriger Beitrag

Karagümrük schlägt Hatay - Auch Göztepe siegreich!

Nächster Beitrag

Video-Interview: Ozan Kabak hofft auf Champions League-Finale in der Heimat

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar