Süper Lig

2G-Regelung: Wieder 100 Prozent Stadionauslastung in der Süper Lig

Der türkische Fußballverband TFF gab am Donnerstagabend die frohe Kunde bekannt: Ab dem 9. November dürfen die Profi-Klubs in der Türkei ihre Stadien wieder zu 100 Prozent auslasten. Neu eingeführt wird dabei die „2G-Regel“, nach der nur noch vollständig Geimpfte oder Genesene Zutritt in die Stadien bekommen. Demzufolge bleibt Zuschauern mit PCR- oder Schnelltests der Zugang verwehrt. Gästefans sind weiterhin vom Stadionbesuch ausgeschlossen, ebenso Kinder unter zwölf Jahren. Somit wird unter anderem auch das Derby im Nef-Stadion zwischen Galatasaray und Fenerbahce am 21. November vor vollen Rängen stattfinden können.





Vorheriger Beitrag

Berisha, Rossi, Kim & Co.: Wie schlagen sich die Fenerbahce-Neuzugänge?

Nächster Beitrag

Der ehemalige Dortmund-Profi und türkische Nationalspieler Sahin beendet seine Karriere