Fenerbahce

ZTK: Fenerbahce nach 4:0 gegen Sivas in der nächsten Runde


Während die beiden türkischen Erstligisten Yukatel Denizlispor und Fatih Karagümrük die vierte Runde im Ziraat Türkiye Kupasi nicht überstanden und gegen die unterklassigen Teams Turgutluspor (1:2) bzw. Esenler Erokspor (0:3) unterlagen, hatte Fenerbahce mit Drittligist Sivas Belediyespor keine Mühe. Eine bessere B-Elf des aktuellen Tabellenzweiten der Süper Lig gewann die Partie im Ülker-Stadion nach den Treffern von Mame Thiam (41., 68.), Dimitrios Pelkas (63.) und Kemal Ademi (73.) souverän mit 4:0. Neben Doppel-Torschütze Thiam konnten sich bei den Gastgebern Ferdi Kadioglu mit zwei Torvorlagen sowie der erst 18-jährige Ugur Kaan Yildiz in den Vordergrund spielen. Auf Grund der zahlreichen ausgelassenen Torchancen vergab der Favorit aus Kadiköy am Ende einen noch höheren Sieg.

Aufstellungen

Fenerbahce: Altay Bayindir, Ugur Kaan Yildiz, Serdar Aziz, Sadik Ciftpinar, Caner Erkin (46. Novak), Ozan Tufan (46. Luiz Gustavo), Mert Hakan Yandas (76. Eyüp Akcan), Ferdi Kadioglu, Ömer Faruk Beyaz (46. Pelkas), Thiam, Samatta (60. Ademi)

Sivas Belediyespor: Necati Yilmaz, Fatih Ayik (87. Murat Akgül), Furkan Sagman, Abdulkadir Aksu, Muhsin Polat, Mustafa Aydin (46. Ali Say), Sefki Cinar (67. Muhammet Mustafa Gundak), Cumhur Yilmaztürk, Ozan Kilicoglu (67. Abdullah Halman), Emre Sahin (67. Volkan Egri), Mustafa Türk

Tore: 1:0 Thiam (41.), 2:0 Pelkas (63.), 3:0 Thiam (68.), 4:0 Ademi (73.)

Gelbe Karten: Serdar Aziz, Gustavo (Fenerbahce) – Fatih Ayik, Ozan Kilicoglu (Sivas Belediyespor)




Die vierte Runde im Überblick 

Dienstag, 24. November

Gençlerbirliği-Kırşehir Belediyespor: 1-0

Ankaraspor-Muğlaspor: 1-1 / 1-4 n.E.

Beypiliç Boluspor-Kahramanmaraşspor: 2-1

Giresunspor-Niğde Anadolu FK: 1-1 / 9-8 n.E.

Yukatel Denizlispor-Turgutluspor: 1-2

Fatih Karagümrük-Esenler Erokspor: 0-3

Adanaspor-Sakaryaspor: 2-2 / 4-3 n.E.

Bursaspor-Karatay Termal 1922 Konyaspor: 1-0

Fenerbahçe-Sivas Belediyespor: 4-0

Mittwoch, 25. November

11.00 Royal Hastanesi Bandırmaspor-Darıca Gençlerbirliği

11.00 Tuzlaspor-Sultanbeyli Belediyespor

11.00 Ankara Keçiörengücü-Kocaelispor

11.00 Yeni Malatyaspor-Etimesgut Belediyespor

12.30 İstanbulspor-Tarsus İdmanyurdu

12.30 Altınordu-Çorum FK

12.30 Eskişehirspor-GMG Kastamonuspor

13.00 Atakaş Hatayspor-Karacabey Belediyespor

15.00 Gaziantep FK-Serik Belediyespor

17.00 Adana Demirspor-Afjet Afyonspor

17.00 Fraport TAV Antalyaspor-Pendikspor

19.00 Çaykur Rizespor-Uşakspor

Donnerstag, 26. November

11.00 BB Erzurumspor-Ankara Demirspor

13.00 Kasımpaşa-Anagold 24Erzincanspor

15.00 Hes Kablo Kayserispor-Hekimoğlu Trabzon

17.00 İttifak Holding Konyaspor-Manisa FK

19.00 Göztepe-Kırklarelispor


Vorheriger Beitrag

Kritik an Medien: Besiktas-Coach Yalcin sieht kein Torwart-Problem!

Nächster Beitrag

1:4 im Old Trafford: Nichts zu holen für Basaksehir gegen Manchester United

1 Kommentar

  1. Avatar
    25. November 2020 um 14:59

    Der Ding hat mir in dem Spiel ganz gut gefallen, Kadioglu…genau. Und der Thiam war auch nicht übel, der hat ein sehr sehenswertes Tor aus der Distanz erzielt.

    Ansonsten würde ich das Ganze unter der Kategorie “Pflichtsieg” einordnen und kein großes Drama draus machen….