Süper Lig

Zahlen, Statistiken & Bestwerte der Saison 2018/19

Insgesamt 821 Tore wurden in der abgelaufenen Spielzeit in der Spor Toto Süper Lig erzielt (2,68 pro Spiel). Das ist der niedrigste Wert der letzten vier Jahre. Den Bestwert stellte die Saison 2003/04 mit 908 erzielten Treffern auf. Die besten Offensivreihen weisen dabei die Istanbuler Topklubs Galatasaray und Besiktas mit jeweils 72 Toren (2,11 pro Spiel) auf.

Top-Torschütze bei Galatasaray war Henry Onyekuru (14), gefolgt von Mbaye Diagne (10) und Sofiane Feghouli (9).

Besiktas erzielte in der Hinrunde magere 28 Treffer, in der Rückrunde wurde es dank Burak Yilmaz deutlich besser. Elf der 44 Tore markierte der Neuzugang aus Trabzon, so dass der türkische Nationalstürmer am Ende auf 16 Saisontore kommt.

Trabzonspor beendet die Saison mit 64 Toren und 1,88 Treffern pro Spiel auf dem vierten Tabellenplatz.

Die beste Abwehr der Liga stellt Vizemeister Basaksehir mit nur 22 Gegentoren.

Torschützenkönig mit 30 Treffern wurde Galatasaray-Stürmer Mbaye Diagne. 20 seiner 30 Tore erzielte der Senegalese in der Hinrunde für Kasimpasa. Zweiter wurde Rizespors Vedat Muriqi mit 17 Saisontoren.

Der 24. Spieltag war die torreichste Woche des Jahres (34), der torärmste der 9. Spieltag (14).

49 der 306 Partien endeten mit einem 1:0-Resultat – Ligahöchstwert! Das torreichste Duell wurde am 27. Spieltag zwischen Caykur Rizespor und Besiktas (2:7) gespielt. Für das deutlichste Endergebnis sorgte Galatasaray im Spiel gegen Alanyaspor (6:0).

Mit 25 Spielansetzungen war Cüneyt Cakir der meist beschäftigteste Referee in der Liga, gefolgt von Mete Kalkavan (23) und Firat Aydinus (21).

Die Dauerbrenner der Süper Lig mit jeweils 34 Einsätzen heißen Leo Schwechlen (Erzurumspor), Mert Günok (Basaksehir), Trezeguet (Kasimpasa), Edin Visca (Basaksehir), Vedat Muriqi (Rizespor) und Gökhan Akkan (Rizespor).

121 Elfmeterpfiffe gab es in der abgelaufenen Saison. Zum Vergleich: 2009/10 gab es noch 44 Elfmeterpfiffe. Nur 69,4 Prozent (84 der 121) der Strafstöße wurden verwandelt – der schlechteste Wert der letzten zehn Jahre.

Die meisten Strafstöße in den letzten zehn Jahren bekamen Fenerbahce und Galatasaray zugesprochen (61), gefolgt von Trabzonspor (55), Besiktas (53) und Bursaspor (43).

Quelle: AA

Weitere Statistiken

Schwächste Offensive: Bursaspor (28 Tore)

Schwächste Abwehr: Kasimpasa (62 Gegentore)

Beste Heimoffensive: Galatasaray (47 Tore)

Beste Auswärtsoffensive: Besiktas (35 Tore)

Beste Auswärtsmannschaft: Basaksehir (32 Punkte)

Schwächste Auswärtsmannschaft: Akhisarspor (9 Punkte)

Die meisten Siege: Galatasaray (20)

Die wenigsten Siege: Akhisarspor (6)

Die meisten Remis: Konyaspor (17)

Beste Heimmannschaft: Galatasaray (43 Punkte)

Schwächste Heimmannschaft: Akhisarspor (18 Punkte)

Vorheriger Beitrag

Süper Lig: Galatasaray streicht meiste TV-Gelder ein!

Nächster Beitrag

Türkei im Nachbarschaftsduell mit Griechenland

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol