Süper Lig

Süper Lig: Zahlen und Fakten zum ersten Spieltag

Die türkischen Fußballfans durften sich am vergangenen Wochenende endlich über den Start der Süper Lig freuen. GazeteFutbol hat einige Zahlen und Fakten vom ersten Spieltag zusammengetragen.

Die Zahlen und Fakten des Spieltages

26 Jahre hat Adana Demirspor warten müssen, um wieder ein Spiel in der höchsten türkischen Spielklasse bestreiten zu dürfen. Hier musste man sich mit 0:1 gegen Fenerbahce geschlagen geben. Dass man mit 0:1 verlor, hatte allerdings nicht mit mangelnder Torgefahr zu tun.

  • Ganze 20 Schüsse feuerte Adana Demirspor ab – Bestwert! Sieben davon gingen aufs Tor.
  • Nur Trabzonspor brachte mehr Schüsse auf den gegnerischen Kasten (acht).
  • Caykur Rizespor schaffte es gegen Meister Besiktas hingegen nur zu drei Torschüssen (keins aufs Tor).

Das bisher schnellste Tor der Saison erzielte Anastasios Bakasetas nach nur drei Minuten beim 5:1-Sieg Trabzonspors gegen Yeni Matayaspor.


25,8 Fouls wurden im Schnitt pro Spiel gepfiffen. Aus insgesamt 258 Fouls gingen 33 Gelbe und drei Rote Karten hervor.

  • Zwei der drei Roten Karten wurden im Spiel zwischen Giresunspor und Rekordmeister Galatasaray gezogen. Kurios hierbei: die Rote Karte von Marcao aufgrund der Tätlichkeit gegen den eigenen Mitspieler Kerem Aktürkoglu.
  • Deutlich fairer geht es in der Bundesliga (19,33 Fouls pro Spiel) und der Premier League (20,2 Fouls pro Spiel) zu.
  • In der La Liga war der Saisonstart mit 29,1 Fouls pro Spiel und ganzen sechs Roten Karten dagegen um einiges rauer.
  • Die meisten Fouls tätigte Meister Besiktas (23), vor Medipol Basaksehir und Antalyaspor (17).
  • Mit den wenigsten Fouls kam derweil Yeni Malatyaspor aus. Nur sieben Mal wusste sich das Team aus Malatya nicht anders zu helfen.

Ganze 668 Pässe hat Fatih Karagümrük gespielt. Dies geht mit einem Ballbesitz von 60,1 Prozent einher. 88,3 Prozent der Pässe kamen an. Nur Trabzonspor hat eine bessere Passgenauigkeit vorzuweisen (88,8 Prozent). Weit entfernt auf Platz zwei lag übrigens Galatasaray. Das Team von Fatih Terim spielte insgesamt 595 Pässe (86,4 Prozent Passgenauigkeit).


19 Spieltage war Sivasspor am Stück in der Süper Lig ungeschlagen. An Pflichtspielen gemessen seit dem 21. Februar sogar 22 Spiele in Folge. Ausgerechnet zum Saisonauftakt musste Sivasspor durch ein spätes Gegentor in der 88. Minute eine 0:1-Pleite gegen Konyaspor hinnehmen. Damit endet die spektakuläre Serie bereits zu Beginn der Spielzeit.

  • Aktuell ist Galatasaray seit zehn Spielen in der Süper Lig ungeschlagen. Trabzonspor hat sogar seit 13 Ligaspielen keine Pleite mehr hinnehmen müssen.
  • Antalyaspor wartet hingegen seit acht Ligaspielen auf einen Sieg.

Zum ersten Mal nach 21 Jahren haben die „Großen Vier“ in der Türkei allesamt ihr Auftaktspiel in der Süper Lig gewonnen. Das letzte Mal war dies in der Spielzeit 2000/2001 der Fall.

  • Die Saison beendete Fenerbahce mit drei Punkten Vorsprung auf Galatasaray als Meister.
  • Bereits letzte Saison beendeten die „Großen Vier“ das erste Mal nach Jahren die Saison auf den Plätzen eins bis vier.

Jeweils 25 Prozent der Treffer sind in den ersten 15 und letzten 15 Minuten gefallen. In den restlichen 60 Minuten fielen die anderen Treffer.

  • Dies könnte ein Anzeichen für mangelnde Konzentration zu Beginn des Spiels und physischen Schwierigkeiten zum Ende des Spiels hindeuten.





Vorheriger Beitrag

Fenerbahce offenbar mit großem Interesse an Cedric Bakambu

Nächster Beitrag

Nach dem 1. Spieltag: Kayseri entlässt Kosukavak - Hikmet Karaman übernimmt

1 Kommentar

  1. 18. August 2021 um 11:10

    Vielleicht auch erwähnenswert, dass nur ein türkischer Spieler am ersten Spieltag ein Tor vorweisen kann. Dieser kam von Adem Büyük, ansonsten hat kein anderer türkischer Spieler ein Tor geschossen.
    Für mich die Erkenntnis des Spieltages.