Trabzonspor

X-Faktor Edin Visca will Double-Erfolg mit Trabzonspor


Der 55-malige bosnische Nationalspieler Edin Visca wechselte im Winter für 4,3 Millionen Euro nach über zehn Jahren von Medipol Basaksehir zu Trabzonspor. Der 32-Jährige sollte das letzte Puzzleteil im Team werden und dem Schwarzmeer-Klub zum Titelgewinn verhelfen. Und der Transfer zahlte sich aus. In 15 Ligapartien steuerte der Flügelspieler fünf Treffer und fünf Assists bei, darunter den 2:1-Siegtreffer gegen Galatasaray. Ein Spiel, das Viscas Trainer Abdullah Avci später als entscheidenden Wendepunkt der Saison bezeichnete. Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur „DHA“ brachte der Bosnier seine Freude zum Ausdruck: „Zunächst einmal möchte ich der Trabzonspor-Gemeinde gratulieren. Die Anhänger sind nach dieser Meisterschaft, die nach langer Zeit gewonnen wurde, sehr glücklich. Das ist sehr schön mit anzusehen. Ich bin ebenfalls sehr glücklich. Wir widmen diesen Titel unseren Fans. In dieser Saison waren wir wie eine große Familie. Auch in der kommenden Spielzeit wollen wir so weitermachen.“

Visca im Titelfieber

Seinen Transfer zu den Bordeauxrot-Blauen beschrieb Visca wie folgt: „Ich bin seit drei Monaten hier. Jeder hat einen Beitrag zum Gewinn der Meisterschaft geleistet. Die Spieler, unser Trainer, jeder. Coach Abdullah Avci ist mein Lehrer. Ich bin für Trabzonspor förmlich hierher gerannt. Ich bin glücklich. Jetzt rennen wir für den Pokal, den wir auch gewinnen möchten. Seit meiner Ankunft haben wir stets in einem vollen Stadion gespielt, dafür danke ich den Fans. Jetzt wollen wir den Pokalsieg. Das Ziel ist der Double-Gewinn.“ Der Profi aus Olovo traf auch im Pokal bereits für Trabzonspor. Nun hofft der bosnische Offensivspieler auf den Double-Erfolg in der Türkei und danach auf die Qualifikation für die UEFA Champions League-Gruppenphase. Der frisch gebackene türkische Meister muss dabei noch eine Qualifikationsrunde – die Playoff-Runde – überstehen. Für Visca war es nach der Meisterschaft mit Basaksehir (2020) der zweite Süper Lig-Titel in seiner Karriere.





Vorheriger Beitrag

CIES hat die wertvollsten zehn Spieler der Süper Lig bestimmt

Nächster Beitrag

Galatasaray: Torrent-Trennung noch vor Saisonende und Präsidentschaftswahl?

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar