Besiktas

Wird Ljajic der neue Zehner bei Besiktas?

In den vergangenen Wochen wurde Adem Ljajic vom FC Turin unter anderem mit Schalke 04 in Verbindung gebracht – vermutlich nicht mehr als ein Gerücht. Konkreter ist da schon das Interesse des türkischen Top-Klubs Besiktas Istanbul. Laut übereinstimmenden Medienberichten stehen die „Adler“ vor der Einigung mit den Granata über einen Transfer des 26-jährigen Spielmachers.

Laut dem Torino-nahen Journalisten Diego Fornero fehlen zwischen den Klubs nur noch Details, auch Ljajic selbst habe noch nicht seine finale Zustimmung zum Transfer gegeben. Wie die Redaktion des Transferexperten Gianluca Di Marzio berichtet, möchte sich der Präsident der Italiener Urbano Cairo nicht auf eine Leihe mit Kaufoption einlassen.

Cairo strebe einen direkten Verkauf oder ein Leihgeschäft mit Verpflichtung zum festen Transfer im kommenden Sommer an. Aufgrund des Lira-Verfalls sind hohe Ablösen für türkische Vereine aktuell besonders schwer zu berappen (TM berichtete).

Ljajic steht in Turin noch bis 2020 unter Vertrag und gehörte in den vergangenen zwei Jahren eigentlich zu den Leistungsträgern. In 65 Pflichtspielen gelangen dem serbischen Nationalspieler 18 Tore und 24 Vorlagen.

Ins 3-5-2-System des seit Januar angestellten Trainers Walter Mazzarri passt der offensive Mittelfeldspieler jedoch nicht ideal – und gilt aufgrund der zahlreichen Offensiv-Optionen im Torino-Kader als Verkaufskandidat. Gleiches gilt für M`Baye Niang (23). Unbedingt weg möchte Ljajic aber nicht. Nach dem Mittwochstraining sagte er, auf Besiktas angesprochen, zu Fans: „Ich möchte bleiben. Aber die Entscheidung liegt nicht nur bei mir.“

Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.transfermarkt.de

Autor: Marius Soyke

Link: https://www.transfermarkt.de/ljajic-vor-wechsel-zu-besiktas-bdquo-die-entscheidung-liegt-nicht-nur-bei-mir-ldquo-/view/news/318076


Vorheriger Beitrag

Spieler der Woche: Ruud Boffin

Nächster Beitrag

Perfekt! Trabzonspor leiht Caleb Ekuban aus!