Trabzonspor

Weiterer Kandidat für das Mittelfeld: Trabzonspor interessiert an Enzo Perez


Bei Trabzonspor geht es weiter mit der Suche nach Verstärkungen für das Mittelfeld. Mit der Öffnung des Transferfensters verpflichtete man bereits Berat Ayberk Özdemir von Genclerbirligi Ankara für eine Ablösesumme in Höhe von 2,5 Millionen Euro. Jetzt sind die Augen auf Enzo Perez gerichtet.

“Wir müssen uns unbedingt verstärken!”

Mit dieser Aussage signalisierte Cheftrainer Abdullah Avci mehrmals, dass die Qualität des Kaders nicht ausreicht. Auf der Suche nach einem erfahrenen Spieler wurde Trabzonspor nun in Argentinien fündig. Der 34-jährige Enzo Perez spielt aktuell bei River Plate in seiner Heimat. Bekannt wurde der defensive Mittelfeldspieler durch seine Stationen bei Benfica Lissabon und Valencia CF. Im WM-Finale 2014 gegen Deutschland stand der 26-malige argentinische Nationalspieler sogar in der Startelf und spielte 86.Minuten, bis er von Fernando Gago ersetzt wurde. In seiner Karriere absolvierte er 511 Spiele, erzielte 36 Tore und bereitete 47 weitere vor. In diesem Jahr kommt der Routinier auf sechs Startelf-Einsätze. Medienberichten zu Folge hat sich Perez bereits mit Trabzonspor geeinigt. Der 1,79 Meter große Mittelfeldspieler habe einem Vertrag über 1,5 Jahre zugestimmt und soll jährlich eine Million Euro verdienen. Das Gehalt dürfte Trabzonspor und seinem Präsidenten Ahmet Agaoglu somit keine Probleme bereiten. Durch mehrere geplante Abgänge wie die von Benik Afobe, Fousseni Diabate, Stiven Plaza und Bilal Basacikoglu würde Trabzonspor in Sachen Gehalt somit Platz für neue Transfers machen. Gaston Campi, der per Leihe für ein halbes Jahr zu Fatih Karagümrük gewechselt ist, war der erste Abgang in der Wintertransferphase. Außerdem wären aufgrund der Ausländerregelung Platz für neue Ausländer in der Mannschaft.

Malli und Pizarro noch im Rennen?

Weitere Kandidaten für das Mittelfeld sind Yunus Malli vom VfL Wolfsburg und Guido Pizarro von Tigres. Malli soll von einem Transfer nicht abgeneigt sein, jedoch liegen die Gehaltsvorstellungen noch zu weit auseinander. Derweil soll der Berater des 30-jährigen Tigres-Kapitäns Pizarro nächste Woche nach Trabzon kommen, um die Verhandlungen fortzuführen. Dieser Wechsel erscheint durchaus realistisch, da der Vertrag des Argentiniers zum Saisonende ausläuft.


Autor: Serkan Demirci


Vorheriger Beitrag

GazeteFutbols Süper Lig-Transferticker: Next Muriqi für Konya?

Nächster Beitrag

Luiz Gustavo: "Haben bewiesen, dass wir dazugelernt haben!"

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar