Süper Lig

Wegen Corona: Konyaspor löst Vertrag mit Robert Mak auf

Der ehemalige Nürnberger Robert Mak hat sein ursprünglich bis Juni 2020 laufendes Engagement bei Konyaspor vorzeitig beendet. Der Kontrakt sei in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst worden, teilte der Süper Lig-Klub offiziell mit.

Als Grund nannte Konyaspor die aktuelle Coronavirus-Epidemie. Mak habe den Klub darum gebeten, aus Sorge um seine Familie in die Heimat zurückkehren zu dürfen. Zudem habe die Unklarheit über den Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Spielbetriebs eine wichtige Rolle bei der Entscheidung des Offensivmanns gespielt.

Der slowakische Nationalspieler war erst Ende Januar von Zenit St. Petersburg zu Konyaspor gestoßen und bestritt für den Klub lediglich vier Pflichtspiele. Von 2010 bis 2014 war Mak für den 1. FC Nürnberg aktiv, kam auf insgesamt 80 Einsätze.



Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.transfermarkt.de

Link: https://www.transfermarkt.de/einvernehmliche-trennung-vertrag-von-ex-nurnberger-mak-bei-konyaspor-aufgelost/view/news/357861

Autor: Benedikt Duda


Vorheriger Beitrag

Coronavirus: Ungewissheit belastet Süper Lig-Teams

Nächster Beitrag

Wie Timo Werner und Leroy Sane Ertugrul Ersoy den Atem raubten