Süper Lig

Visca überragend: Basaksehir enteilt der Konkurrenz!

TM Akhisarspor – Medipol Basaksehir 0:3

Dank den beiden überragend aufgelegten Edin Visca und Mert Günok fuhr Basaksehir einen am Ende souveränen 3:0-Auswärtssieg bei Pokalsieger Akhisar ein. Günok vereitelte mit mehreren Glanztaten die Großchancen der Hausherren, während sich sein bosnischer Teamkollege einmal mehr als Dreh- und Angelpunkt der Basaksehir-Offensive erwies. An nahezu jedem Angriff war Visca beteiligt und hatte vor dem Führungstreffer von Epureanu die dicksten Gelegenheiten für die Gäste. Den Kopfballtreffer des Moldawen (32.) legte Visca auf, auch das 2:0 von Robinho (40.) wurde vom bosnischen Nationalspieler vorbereitet. Akhisar stürmte nach dem Pausentee mit Mann und Maus nach vorne, um am Ende am eigenen Unvermögen zu scheitern. Neu-Einkauf Demba Ba (90+3) machte in der Nachspielzeit den Deckel drauf und erzielte seinen ersten Treffer in der Süper Lig nach seiner Rückkehr. Der Vorlagengeber überraschte an diesem Nachmittag keinen mehr: Edin Visca.

Die Mannschaft von Trainer Abdullah Avci eilt mit dem dritten Sieg in Folge weiter unaufhaltsam Richtung Meistertitel. Der Abstand zum Zweitplatzierten Galatasaray beträgt inzwischen stolze acht Punkte. Kommende Woche gegen BB Erzurumspor wären alles andere als drei Punkte eine faustdicke Überraschung. Nicht ganz so gut sieht es aktuell beim amtierenden Pokalsieger aus. Mit 17 Punkten aus 20 Spielen bleiben die „Akigos“ vor dem Duell mit Kasimpasa Tabellenletzter.

Aufstellungen

Akhisarspor: Fatih Öztürk, Vrsajevic (46. Barbosa), Sissoko, Miguel Lopes, Güray Vural (87. Onur Ayık), Regattin, Rotman, Serginho, Manu (63. Bokila), Josue, Cikalleshi

Medipol Başakşehir: Mert Günok, Caicara, Mahmut Tekdemir, Epureanu, Clichy, İrfan Can Kahveci, Emre Belözoğlu (55. Gökhan İnler), Visca, Mossoro (67. Elia), Arda Turan (78. Demba Ba), Robinho 

Tore: 0:1 Epureanu (32.), 0:2 Robinho (40.), 0:3 Ba (90+3)

Gelbe Karten: Serginho, Rotman, Miguel Lopes, Sissoko (Akhisarspor) – Mossoro, Clichy, İrfan Can Kahveci (Medipol Başakşehir)


Rize jetzt mit neun Punkten aus drei Spielen

BB Erzurumspor – Caykur Rizespor 0:1

Der Schwarzmeerklub landete im Aufsteigerduell in Erzurum einen ganz wichtigen Dreier und setzt seinen Aufwärtstrend aus den letzten Wochen somit unbeirrt fort. Das Tor des Tages erzielte Fernando Boldrin mit seinem dritten Saisontreffer. Mit nunmehr 21 Punkten hat Rizespor die Abstiegsplätze vorerst verlassen, während Erzurumspor mit 17 Zählern Vorletzter bleibt. Kommende Woche gastiert Erzurum bei Tabellenführer Basaksehir, Rizespor empfängt Antalya.

Aufstellungen

Büyükşehir Belediye Erzurumspor: Sehic, Tolga Ünlü (25. Serkan Kurtuluş), Egemen Korkmaz, Kanstrup, Leo, İbrahim Akdağ (79. Emrah Başsan), Scuk, Rashad Muhammed, (64. Obertan) Taylan Antalyalı, Edouk, Opseth

Çaykur Rizespor: Gökhan Akkan, Moroziuk, Abarhoun, Awaziem, Melnjak, Saadane, Petrucci (53. Abdullah Durak), Umar (85. Orhan Ovacıklı), Boldrin, Chahechouhe (63. Nakoulma), Muric

Tore: 0:1 Boldrin (76.)

Gelbe Karten: Egemen Korkmaz (Büyükşehir Belediye Erzurumspor) – Gökhan Akkan (Çaykur Rizespor)

Vorheriger Beitrag

Shinji Kagawa mit perfektem Einstand bei Besiktas-Schützenfest!

Nächster Beitrag

Besiktas schöpft dank BVB-Leihgabe Kagawa neue Hoffnung!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol