Fenerbahce

Fenerbahce-Klubboss Ali Koc: „Rechnen mit 15 Millionen durch Spielerverkäufe“

Am vergangenen Dienstagnachmittag hielt Fenerbahce-Klubboss Ali Koc eine Pressekonferenz ab. Er sprach unter anderem über den neuen Ausrüster, Transfers der kommenden Saison und seinen Plänen von einem Vereinskauf.

Puma als neuer Ausrüster – keine Sterne auf den Trikots

Koc kündigte an, dass „Puma“ ab sofort neuer Ausrüster ist und nannte die Gründe für den Wechsel: „’Puma’ wird ab kommender Saison unser neuer Ausrüster. Die Wege mit ‘adidas’ werden sich trennen. Nachdem man bei ‘adidas’ anfing die Trikots zu globalisieren, fingen unsere Probleme an. Man hat sich keine Mühe mehr gegeben und wir waren nicht mehr flexibel, wenn es um die Auswahl ging. Deshalb haben wir uns für ‘Puma’ entschieden. Das Angebot war besser, wir haben mehr Spielraum bei der Trikotauswahl und zudem gehören wir zur ersten Kategorie zusammen mit fünf anderen Top-Klubs in Europa. Die ersten beiden Trikots werden wir am 19. Juli vorstellen. Im August werden wir zusammen mit den anderen fünf Klubs unser drittes Trikot vorstellen. Was Sponsoren angeht, wird es nur eine Änderung geben. Die größte Änderung wird jedoch, dass wir ab sofort keine Sterne mehr auf unseren Trikots tragen werden.”

Koc rechnet mit 15 Millionen Euro Transfererlös

Der 53-Jährige hat bereits klare Vorstellungen bezüglich der kommenden Transfers und rechnet auch in dieser Saison mit Verkäufen: „Ich bin immer noch der Meinung, dass 70 Prozent unseres Kaders steht. Nun sind vier bis fünf Neuzugänge geplant. Die jungen Spieler zähle ich nicht dazu. Sie werden wir nämlich verpflichten und anschließend ausleihen. Geplant sind mindestens ein Innenverteidiger, ein Flügelspieler, zwei Stürmer und vielleicht ein Links- oder Rechtsverteidiger. Auch Verkäufe wird es geben. Wir rechnen auch in dieser Saison mit Einnahmen in Höhe von 15 Millionen Euro durch Spielerverkäufe. Jedoch haben wir nicht vor unsere Leistungsträger zu verkaufen. Dazu müssen lukrative Angebote kommen. Ein Angebot von sechs Millionen Euro liegt uns bereits vor.“

Neuer Sportdirektor soll kommen

Der Fenerbahce-Präsident gab zu verstehen, dass es auch in der kommenden Spielzeit einen Sportdirektor geben wird und gab zudem bekannt, dass man sich für einen Vereinskauf entschieden hat: „Ich glaube immer noch an den Posten des Sportdirektors. Wichtig ist vor allem, dass jemand einen Blick auf unsere Jugendabteilung wirft. Je früher wir jemanden einstellen, desto besser ist es für uns, da wir uns mitten in den Planungen befinden. Ich denke, dass er nach dem Trainingscamp dazustoßen wird. Es könnte ein Ausländer werden, doch es ist wahrscheinlicher, dass unser nächster Sportdirektor ein Türke wird. Noch vor Beginn der neuen Saison werden wir einen Verein in der zweiten oder dritten Liga kaufen. Dort werden wir unsere Spieler einsetzen, die noch Spielpraxis benötigen. Zuvor haben wir einige Akteure verliehen, doch die meisten bekamen kaum Einsatzzeiten. Auf diesem Weg können wir das Problem lösen.“





Vorheriger Beitrag

Türkei: DIESE vier Spieler fahren nicht mit zur EURO 2020!

Nächster Beitrag

TFF gibt bekannt: Neue Ausländerregelung zur neuen Saison!

11 Kommentare

  1. 3. Juni 2021 um 17:18 —

    Fatih Doğan (TRT Spor) zufolge könnte Mustafa Erögüt von Akbil FK der kommende FB Sportdirektor sein, jedenfalls pfeifen das die Vögel von den Dächern…..

  2. 3. Juni 2021 um 11:30 —

    Übrigens wurde Erol Bulut am 25.03.2021, sprich vor 67 Tagen entlassen dogrumu Arkadaslar und wir haben immer noch keinen neuen FB Trainer, das finde ich nett ausgedrückt gar nicht gut.

    Das hätte einfach anders ablaufen müssen, seine Trainerentscheidung bzgl. Emre Belözoglu einzig und allein vom Titelgewinn abhängig zu machen finde ich grob fahrlässig, wir hätten uns schon lange zuvor nach Alternativen umsehen müssen.

    Nach Saisonende und nicht schon Monate vorher nach einem neuen Trainer und vor allem Spielertransfers zu suchen finde ich viel zu spät, das widerspricht in grober Art und Weise meiner Auffassung, ich bin mit so einer FB Vereinspolitik in keinster Weise einverstanden.

    Übrigens würde ich jeden neuen Spielertransfer zu FB vor der Verpflichtung eines neuen FB Trainers als nicht vom neuen Trainer abgesegnet und gewollt bezeichnen, wir werden hier noch große Probleme bei den Neuzugängen bekommen.

    Das Ali Koc bis dato noch keinen neuen Trainer finden konnte, ist m.M.n ein klares Zeichen dafür, das er insgeheim mit EB weitermachen wollte, aber der Druck von außen war viel zu groß sodass er hier seine Entscheidung in der Trainerfrage kurzfristig revidieren musste.

    Er hat hier wieder einmal keine gute Arbeit geleistet, wenn Ali Koc in Zukunft wieder alles vom Spieler bis zum Trainer selbst entscheidet, dann könnte es zu einer ähnlichen sportlichen Katastrophe wie in seinem ersten Amtsjahr kommen.

  3. 2. Juni 2021 um 23:30 —

    Angeblich hat Atl. Madrid Interesse an Berke Özer und das Angebot in Höhe von 6 Mio € müsste von Atl. Madrid sein.

    Dieser Klub verschwendet nicht Mal 1 Cent seiner Investitionen, bedeutet wenn die Interesse an Berke Özer haben, dann ist an diesem Burschen was dran.

    Bei Westerlo, auch wenn es kein Top Verein ist, hat Berke 2 gute Jahre gehabt, wo er sich definitiv weiterentwickelt hat.

    Ich finde es irgendwie zu schade wenn wir Ihn verkaufen.
    Da die 6 Mio € eigentlich schnell weg sind.

    Aber gegen Altay kommt er auch nicht ran und ein TW will jedes Spiel spielen.

    Ansonsten würde ich beide ranlassen und sie abwechselnd spielen lassen…. keine Ahnung…

    • 3. Juni 2021 um 9:22

      @Emre Kabakli

      Meinst du echt, dass für Berke Angebote von 6 mio Euro vorliegen?
      Besiktas bekommt aktuell gerade mal Angebote in Höhe von 6-7 mio Euro für Ersin Destanoglu. Oben drauf, ist Ersin sogar jünger als Berke.

    • 3. Juni 2021 um 16:01

      @toraman20

      Destanoglu würde ich auch niemals für 6 Mio € verkaufen. Da er locker mehr Wert ist.

      Für Berke Özer wurde vor 3 Jahren 2,5 Mio € Ablöse bezahlt.

      Bei Westerlo ist er ein gesetzter Spieler und hat sich weiterentwickelt.

      Was würdest du sagen wieviel er Wert wäre ?
      Ich denke über 2,5 mio € wäre er auf jedenfall Wert.

      Vielleicht sind auch die 6 Mio € die Koc gefordert hat von Madrid und sie haben nur 3 oder 4 Mio geboten.

      Wissen können wir aber natürlich nicht.

      Trotzdem baut die Türkei gute türkische Torhüter.

      Das muss man uns lassen. Daher würde ich auch Berke oder Destan niemals für unter 10 Mios verkaufen.

      Denn das Potenzial ist da.

  4. 2. Juni 2021 um 22:39 —

    Das man noch einen Sportdirektor sucht passt wie aufs Auge für Ralf Rangnick. Denn er selbst bevorzugt es, beide Rollen zu übernehmen. Ralf Rangnick wäre der richtige Mann für Fener. Da lege ich mich fest. Dafür muss aber Ali Koç viel zahlen. Das Risiko würde ich eingehen.

    • 3. Juni 2021 um 3:51

      Ich würde Ralf Rangnick mit einem Handkuss nehmen. Wir müssten vielleicht tiefer in die Tasche greifen, doch bei so einem erfolgreichen und erfahrenen Trainer wäre es mir Wert. Ich würde gerne wieder einen Deutschen Trainer sehen, der bei uns die Disziplin und die Ordnung wieder einbringt. Sollte Ali Koc Emre seine Freunde feuern wäre es in meinen Augen ein Großer Sprung nach vorne. Emre muss ja seine Koffer schon packen eine bessere Nachricht gibt es diese Woche für mich nicht. Sollten die Verkäufe von Berke Özer für 6 Mio, Mbwana Samatta 3 Mio, Allahyar Sayyadmanesh 3,5 Mio, Zanka 1-2 Mio, Marcel Tisserand 1-3 Mio, Michael Frey 3-4 Mio und mit unserem Tafelsilber Ozan Tufan 17-20 Mio können wir ihn echt zu uns locken. Mit dem Geld könnten wir echt eine Starke Mannschaft aufbauen, die unseren Meisterschaftstraum erfüllen könnte. Wir können ja schon Steven Caulker zu uns holen und Edin Visca könnten wir mit einem Tauschgeschäft zu uns holen. Ich würde Luiz Gustavo und Marcel Tisserand anbieten. Die anderen Transfers würde ich dem Trainer überlassen. Efsane was denkst du über Edin Visca ? Ich finde es gut dass man ein Team kaufen möchte. Damit könnten wir endlich die Jugendausbildung von Fenerbahce wiederbeleben. Es wäre auch mit einem vernünftigen Konzept und dem richtigen Personal eine Gelddruckmaschine. Ich würde den kauf von Istanbulspor begrüßen. Ein großer Vorteil denn wir haben ist wir haben Gegensatz zu der Konkurrenz eine Mannschaft die wenige Baustellen hat und mit jungen Spieler besetzt ist. Wir könnten genauso jedes Jahr einen begehrten Spieler verkaufen und unsere Mannschaft noch mal stärker besetzten.

    • 3. Juni 2021 um 10:53

      @Kanarya4297

      Edin Visca ist wie du weißt bei FB schon seit Jahren ein Dauerthema, wir hätten ihn m.M.n. schon vor vielen Jahren zu FB holen müssen jetzt sind wir eigentlich ein wenig zu spät dran.

      Es gibt Gerüchte in der türkischen Sportpresse wonach Edin Visca Göksel Gümüsdag um eine FB Freigabe gebeten haben soll, ich weiß natürlich nicht wie hoch hier der Wahrheitsgehalt ist und ob sein Wechselwunsch insbesondere nach dem überraschenden Emre Belözoglu Aus bei FB nach wie vor besteht?

      Edin Visca besitzt lt. Transfermarkt.de einen Marktwert von 8 Millionen Euro, in Pandemiezeiten werden wir sicherlich keine 8 Millionen Euro für ihn zahlen, aber unter 6 Millionen Euro ist dieser Transfer wahrscheinlich nicht für uns zu realisieren.

      Hier muss man abwägen, ob man für einen mittlerweile 31 jährigen Edin Visca minimum 6 Millionen Euro plus X auf den Tisch legen möchte oder sich nach günstigeren und vor allem jüngeren Alternativen umschaut.

      Ali Koc hat eigentlich für LA einen neuen Spieler angekündigt und Edin Visca ist eher auf RA unterwegs, persönlich hätte ich gegen einen Edin Visca Transfer natürlich nichts einzuwenden, der hat seine Qualität in der Süperlig seit Jahren unter Beweis gestellt auch wenn einige behaupten, dass er zumeist in großen Spielen auch gerne mal abtaucht.

      Um deine Frage zu beantworten, Ja ich würde Edin Visca gerne bei FB sehen, aber nicht für 8 Millionen Euro Ablöse, dann sollten wir uns nach günstigeren und jüngeren Alternativen umsehen, da er mit 31 Jahren keinen so hohen Wiederverkaufswert für uns besitzen würde.

  5. 2. Juni 2021 um 21:14 —

    Ich werde die Themen Punkt für Punkt abarbeiten, damit mein Kommentar etwas mehr an Struktur und Ordnung gewinnt.

    1.) Puma: find ich gut, 100% richtige Entscheidung

    2.) Zukünftig keine Sterne mehr auf dem Trikot: find ich gut, auch hier wurde eine absolut richtige Entscheidung getroffen.

    3.) 15 Millionen Euro: Ich schätze, dass wir die 15-17 Millionen Euro mit folgenden Spielerverkäufen einnehmen können, Zajc (3,5 Mios), Allahyar (3,5 Mios) Berke Özer (6 Mios) Zanka (2 Mios) Frey (2 Mios)

    4.) Neuer Sportdirektor: Wenns unbedingt ein Türke sein muss, dann würde ich Serkan Recber vorschlagen, der Mann ist ein wandelndes Lexikon, der kennst sich mit Talenten echt gut aus und hat auch ein fundiertes Wissen, jedenfalls ist er um Welten besser als dieser Selcuk Sahin.

    • 3. Juni 2021 um 9:26

      @efsane07

      Serkan Recber war vor ein paar Jahren bei Besitkas tätig. Die Fans hatten sich damals auch richtig Stark für seine Verpflichtung gemacht.
      Nach ca. einem Monat hat er gekündigt. Er ist ein spitzen Typ, aber das Profi Geschäft ist anders, als in einer TV Sendung zu sitzen, 2-3 Afrikanische Spieler zu Präsentieren und sagen, die werden die kommen Stars.

    • 3. Juni 2021 um 10:28

      Wenn Ali Koc einen türkischen Sportdirektor möchte und Emre Belözoglu nicht mehr zur Verfügung steht, dann sehe ich keine Alternative zu Serkan Recber zumal er auch bei FB Fussball gespielt hat.

      Das Serkan Recber bei BJK nach kurzer Zeit seinen Posten aufgegeben hat, habe ich damals mitgekriegt, schade weil er auch m.M.n. ein absoluter Fachmann auf seinem Gebiet ist. Natürlich kann ich auch einen völlig falschen Eindruck von ihm vor den TV Kameras haben, Theorie und Praxis sind natürlich zwei grundverschiedene Dinge, da hast du absolut Recht.

      Aber Selcuk Sahin kanns ja wohl nicht sein oder? Also der Vogel geht auf gar keinen Fall….

Schreibe ein Kommentar