Galatasaray

Verletzungsmisere bei Galatasaray: Drei Punkte kosten drei Spieler


Der knappe 1:0-Erfolg in der Süper Lig gegen Tabellenschlusslicht MKE Ankaragücü kam dem türkischen Rekordmeister Galatasaray teuer zu stehen. Der Sieg erfolgte auf Kosten von drei Spielern, die sich in der Begegnung eine Verletzung zuzogen. Demnach laboriert Linksverteidiger Marcelo Sarrachi, der den Siegtreffer durch Ryan Babel mustergültig vorbereitete und dann ausgewechselt werden musste, an einer Leistenverletzung. Zudem erwischte es auch Saracchi-Ersatz Emre Tasdemir, der für den Uruguayer ins Spiel kam. Der 25-Jährige erlitt nach Fremdeinwirkung seines Gegenspielers eine Verletzung am Fußgelenk.

Rückkehr der Defensivleute vor Länderspielpause unklar

Ob und wie lange die beiden Akteure ausfallen, sei aktuell ungewiss. Sollten beide Spieler am kommenden Spieltag vor der Länderspielpause gegen Demir Grup Sivasspor nicht einsatzfähig sein, müsste Cheftrainer Fatih Terim auf der Linksverteidigerposition wohl auf Martin Linnes oder Ömer Bayram zurückgreifen. Des Weiteren ist auch der Zustand von Innenverteidiger Marcao unklar. Auch der Brasilianer musste die Partie aufgrund einer Oberschenkelverletzung vorzeitig abbrechen. Angaben über die Verletzungsdauer wurden auch hier von Vereinsseite nicht getätigt. Neben diesem Trio sind auch Younes Belhanda (Oberschenkelzerrung) sowie Fernando Muslera (Schien- und Wadenbeinbruch) weiterhin verletzt.


Vorheriger Beitrag

Antalyaspor-Klubchef Ali Safak Öztürk bestätigt Verhandlungen mit Abdullah Avci

Nächster Beitrag

Besiktas-Talent Ridvan Yilmaz träumt von der Premier League

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

3 Kommentare

  1. Avatar
    3. November 2020 um 9:55

    Man kann alle 3 locker ersetzen. Ich denke wenn die Verletzungen schwieriger sein sollten als gedacht, haben andere eben die Chance sich zu beweisen.
    Für die LV hätten wir eigenlich mit Emre einen, der mir sehr gefällt. Aber dieser verletzt sich zu häufig, deswegen denke ich, dass ein Linnes hier eingesetzt wird.
    Für Marcao wird Donk eingesetzt da können sich alle drauf verlassen. Ein Emin kommt für Terim nicht in Frage!

  2. Avatar
    3. November 2020 um 9:43

    Why? Ich dachte, dass das jetzt aufhört mit Piri -.- Irgendwie haben wir nicht so viel Glück. Die Energie, die wir am Anfang hatten, ist auch soweit weg. Keine Ahnung was da schon wieder los ist.

    Ich habe echt keine Lust mehr diesen Babelgum, Belhanda usw. spielen zu sehen. Das macht einfach keinen Spaß. -.- Aber was beschwere ich mich denn, solange die Ergebnisse gut aussehen, ist doch alles Gut -.-

  3. Avatar
    3. November 2020 um 9:32

    Man war mal DER Vorzeigeklub schlechthin des Landes mit “Baba-Erfolgen” in Europa….

    Selbst die fanatischsten FBli schmückten ihre Herzen unter der Woche “rot-gelb” für das Vaterland und fieberten im europäischen Wettbewerb mit. Galatasaray war wie ein “Abi”, ein Abi auf den man heraufschaut.

    Und jetzt? Ganz ganz traurige Entwicklung beim Rekordmeister, Rekord-Pokalsieger, Rekord-Supercupsieger und einzigem Europapokalsieger der Halbmond Nation…..