Süper Lig

Unterschätzt, aber unsersetzlich: Basaksehirs Edin Visca


Edin Visca bescherte Medipol Basaksehir am vergangenen Spieltag beim 2:1-Auswärtssieg über Ankaragücü mit seinem Siegtreffer wieder einmal drei Punkte. Der 30-jährige Flügelflitzer stand seinen Trainern in den vergangenen sieben Jahren jedes Wochenende zur Verfügung. Demnach war er zuletzt in der Saison 2012/2013 verletzt. Damals fiel er drei Wochen aus. Seit dieser Verletzung sind sieben Jahre, zwei Monate und 14 Tage vergangen. Somit verpasste der Außenbahnspieler in neun Jahren nur elf Spiele.  In der laufenden Saison erzielte der Rechtsfuß in 41 Pflichtspielen 16 Treffer und legte 13 Tore vor. Sofern er bis zum Saisonende noch einen Scorerpunkt erzielt, würde er seinen bisherigen Karriererekord brechen. Die vergangene Spielzeit beendete Visca nämlich mit 14 Toren und 15 Treffern. Insgesamt kam er in 341 Pflichtspielen für die Istanbuler auf 97 Tore und 97 Vorlagen. Somit hat er im Durchschnitt seit der Saison 2011/2012 in jeder 141. Minute entweder ein Tor geschossen oder vorgelegt.

Edin Visca: Noch ohne Platzverweis und Gelbsperre

Visca wechselte im Sommer 2011 mit 21 Jahren für eine Ablösesumme von mickrigen 400.000 Euro vom bosnischen Erstligisten Zeljeznicar zu Basaksehir (damals Istanbul BB). Diese Investition hat sich definitiv ausgezahlt, denn sein aktueller Marktwert auf transfermarkt.de beziffert sich auf  sage und schreibe 10,5 Millionen Euro. Des Weiteren hat der 1,72 Meter große Mittelfeldakteur 12 von 13 Strafstößen verwandelt. Auch hinsichtlich Karten gehört Visca zu den fairsten Spielern der türkischen Fußballgeschichte. Bislang beendete er eine Saison mit maximal drei Gelben Karten. Einen Platzverweis oder eine Gelbsperre musste er noch nie absitzen. Aufgrund von privaten Angelegenheiten ist er seit seinem Wechsel an den Bosporus lediglich zweimal nicht in einem Pflichtspiel aufgelaufen.

Gewinnt Visca seinen ersten Titel in der Türkei?

Visca hat sich über die Jahre zum Alptraum von Fenerbahce, Galatasaray, Besiktas und Trabzonspor entwickelt. In den 59 Duellen gegen diese Vereine hat Visca zwölf Tore erzielt und 21 Treffer vorbereitet. In Partien mit Besiktas überzeugte er mit zwei Treffern und sieben Vorlagen, gegen Trabzonspor in 13 Spielen mit fünf Toren und fünf Torvorlagen, gegen Fenerbahce in 16 Begegnungen mit zwei Toren und vier Vorlagen sowie gegen Rekordmeister Galatasaray in 14 Begegnungen mit drei Toren und fünf Torvorlagen. Visca wurde in Bosnien-Herzegowina zweimal Meister und einmal bosnischer Pokalsieger. Sollte der Projektklub die Saison als Meister beenden, wäre es für ihn der erste Titel auf türkischem Boden.


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Irfan Buz neuer Trainer von Bursaspor

Nächster Beitrag

Kolumne: Projekt vorerst gescheitert - Ali Koc ganz nah am Abgrund

Hüseyin Yilmaz

Hüseyin Yilmaz

Wirtschaftswissenschaftler, Freier Sportjournalist, Kosmopolit, Hürriyet Gücer-Fan und Spor Toto Süper Lig-Liebhaber

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar