Besiktas

Trotz missglücktem Saisonstart: Ljajic möchte seine Karriere bei Besiktas beenden!

In der vergangenen Saison noch mit neun Treffern und 14 Assists in 32 Partien DER umjubelte Mann bei den Fans von Besiktas. Nun ist Adem Ljajic auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt. Der 28-jährige Kreativspieler ist einer der BJK-Akteure, der für den schlechtesten Saisonstart aller Zeiten bei Besiktas verantwortlich gemacht wird. Zwar hat der serbische Nationalspieler in sieben Begegnungen zwei Treffer und drei Assists verbuchen können, aber seinen Spielmacherqualitäten und Kreativität lassen zu wünschen übrig. Auch fällt der in Novi Pazar geborene Mittelfeldspieler mit vielen Gelben Karten durch ständiges Reklamieren und Lamentieren bei den Schiedsrichtern äußerst negativ auf. Während es in der vergangenen Saison acht Gelbe Karten waren, sind es in der noch jungen Spielzeit bereits fünf. Neu-Coach Abdullah Avci rüttelte ihn bereits vor den Medien wach und drückte ebenfalls seine Unzufriedenheit bezüglich der Leistung Ljajics auf dem Platz aus: „Er kann eigentlich für den Unterschied sorgen. Aber in acht Spielen fünf Gelbe Karten zu erhalten, drei davon durch Reklamieren, darf nicht sein.“

Ljajic mit sich selbst nicht zufrieden

Dessen ist sich der Ex-Turiner aber genauso bewusst: „Ich hoffe, dass der Sieg gegen Alanyaspor ein Wendepunkt ist. ­Ich bin weder mit meiner noch mit der Leistung der Mannschaft zufrieden. Dass ich zurzeit schlecht spiele, ist mir bewusst. Ich übernehme auch die volle Verantwortung. Normalerweise muss ich bessere Leistungen zeigen und ich weiß auch, dass ich dazu in der Lage bin. Ich muss nur an mich glauben. Wir sind uns aber alle einig, dass wir uns schnellstmöglich aus dieser Krise befreien werden. Die Länderspielpause wird uns sicherlich gut tun.“

Süper Lig wichtiger als Europa

Im weiteren Verlauf des Interviews mit der türkischen Nachrichtenagentur “Anadolu Ajansi” machte Ljajic darauf aufmerksam, dass die Süper Lig eine wichtigere Rolle als die UEFA Europa League spiele: „Auch wenn wir einen schlechten Start hingelegt haben, beträgt der Abstand zu den Meisterschaftskandidaten nur wenige Punkte. Auch wenn Galatasaray, Fenerbahce, Trabzonspor oder aber auch Basaksehir den Respekt verdienen, ist unser Ziel die Meisterschaft. Die Liga ist natürlich wichtiger als die Europa League, aber nichtsdestotrotz haben wir auch dort noch die Chance weiterzukommen, wenn wir die Partie gegen Braga gewinnen.“

„Möchte meine Karriere bei Besiktas beenden“

Auf die Frage ob er sich ein Karriereende bei Besiktas vorstellen könne, entgegnete der 42-malige Nationalspieler Serbiens sehr positiv: „Wieso nicht? Istanbul ist eine sehr schöne Stadt. Besiktas ist ein Verein, der mich beim ersten Anblick schon mit seiner Geschichte, seiner Tradition und seiner Größe überwältigt hat. Die Fans sind einzigartig und uns steht alles zur Verfügung, was man sich nur wünschen kann. Ich kann mir durchaus vorstellen hier bei Besiktas aufzuhören.“

Vorheriger Beitrag

Nach Support für Militäroperation: St. Pauli stellt Enver Cenk Sahin frei!

Nächster Beitrag

Ehemaliger Nationalspieler Olcan Adin beendet Karriere

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten