Fenerbahce

Transfer von Marco Fabian ist gescheitert!

Am Sonntagabend reiste Marco Fabian nach Istanbul, um den Medizincheck zu absolvieren und anschließend seinen Vertrag bei Fenerbahce zu unterschreiben. Man einigte sich mit Eintracht Frankfurt wohl auf eine Ablösesumme in Höhe von 1,5 Millionen Euro. Dieser Transfer ist nun aber gescheitert! Auf der offiziellen Vereinsseite gab man bekannt, dass die Verhandlungen nicht erfolgreich beendet wurden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge konnte der 29-jährige Mexikaner den Medizincheck nicht bestehen, weshalb sich die Gelb-Marineblauen gegen einen Wechsel entschieden haben. Zuvor erntete der Klub aus Kadiköy reichlich Kritik von ihren Anhängern in den sozialen Medien, da der Mexikaner nicht gut genug für das Team sei. Dies könnte ebenfalls eine Rolle bei der Entscheidung gespielt haben.

Fenerbahce auf Torwartsuche

Am 31. August endet die Sommer-Transferperiode in Europa. Den „Kanarienvögeln“ bleiben also nur noch wenige Tage, um ihren Kader zu vervollständigen. Nach dem gescheiterten Transfer von Fabian muss man sich nun nach einer Alternative umsehen. Ein Kandidat ist Adem Ljajic vom FC Turin. Der 26-jährige Mittelfeldspieler soll ausgeliehen werden. Neben Fenerbahce zeigt auch Besiktas großes Interesse. Nach den enttäuschenden Leistungen von Volkan Demirel ist man nun auch auf Torwartsuche. Kevin Trapp von Paris Saint-Germain und Bruno Varela von Benfica Lissabon sind mögliche Kandidaten. Des Weiteren will man sich auch von einigen Spielern trennen. Carlos Kameni, Nabil Dirar und Mathieu Valbuena stehen bei Cheftrainer Phillip Cocu auf der Abschussliste. Eine durchaus turbulente Woche wartet also auf den 19-maligen türkischen Meister.


Vorheriger Beitrag

Kasimpasa stürmt an die Tabellenspitze

Nächster Beitrag

Basaksehir schlägt den Pokalsieger!