Süper Lig

Trainersuche bei Malatyaspor: Alex de Souza lehnt Angebot ab

Nach der Entlassung von Hamza Hamzaoglu hat Yeni Malatyaspor bei der Trainersuche Ex-Fenerbahce-Star Alex de Souza ins Visier genommen. Das bestätigte Präsident Adil Gevrek mit einer kurzen Stellungnahme gegenüber dem türkischen TV-Sender „NTV“. „Wir möchten nicht überhastet reagieren und eine falsche Entscheidung treffen. Wir suchen einen Trainer, der erfolgsorientiert den Verein weiterentwickeln kann. Alex de Souza ist einer der Kandidaten. Es gab aber noch kein Gespräch. Akzeptiert er unser Angebot, könnte er unser neuer Trainer werden“, so Gevrek heute Vormittag.

Alex: Kein Interesse auf Einstieg in der laufenden Saison

Das besagte Gespräch zwischen Gevrek und dem Brasilianer soll laut „beIN SPORTS“ bereits auch schon heute Nachmittag stattgefunden haben. Allerdings nicht mit dem erhofften Ergebnis des Malatyaspor-Präsidenten. Demnach habe Alex die Offerte des türkischen Erstligisten abgelehnt und betont, nicht mitten in der Saison ins Trainergeschäft einsteigen zu wollen. Der mittlerweile 43-Jährige war zwischen 2004 und 2012 erfolgreich für Fenerbahce aktiv und beendete 2015 seine Laufbahn. In der Zwischenzeit hat der ehemalige Publikumsliebling der „Kanarienvögel“ seinen Trainerschein gemacht, ist allerdings in den sechs Jahren seit seinem Karriereende noch nicht ins Trainergeschäft eingestiegen.





Vorheriger Beitrag

Galatasaray-Vize Albayrak gibt bekannt: "Werden die Kaufoption für Mostafa Mohamed ziehen"

Nächster Beitrag

Türkische E-Sport Fußball-Liga: "Gala-Gamer" schlagen Trabzon - Besiktas besiegt Rize

2 Kommentare

  1. Avatar
    25. Februar 2021 um 9:42

    Alex de Souza sollte in Brasilien eine Mannschaft aus der 1. oder 2. brasilianischen Liga trainieren und einige Erfahrungen als Trainer sammeln, bevor er zurück zu FB kommt.

    Mit brasilianischen Trainern haben wir bei FB sehr gute Erfahrungen gemacht, in unserer 62 jährigen Süperlig Historie hatten wir mit Didi, Carlos Alberto Pereira, Sebastião Lazaroni und Zico sehr gute brasilianische Trainer, deshalb würde ich Alex de Souza nachdem er sich in Brasilien bei dem ein oder anderen Verein als Trainer die Hörner abgestoßen hat bei FB jederzeit Willkommen heißen.

    Aktuell nehmen aber wieder irgendwelche Christoph Daum Gerüchte bei FB Fahrt in der türkischen Presse auf, vielleicht kann ja Alex de Souza auf den Assistenztrainerposten wechseln, ich meine schlechter als dieser Panda wird er den Job sicherlich nicht ausführen oder?

    Übrigens war es damals Christoph Daum der Alex zu FB geholt hat, ergo würde das Duo sich auf der FB Seitenlinie auch gut ergänzen oder? Der FB Meistertrainer mit seinem Meisterschüler sozusagen…..

  2. Avatar
    25. Februar 2021 um 7:02

    Alex ist ein hervorragender Mensch und sehr Professionell. Sein Umgang mit Menschen ist exzellent.
    Seine Wahrnehmung sehr Objektiv. Berufsleben und Privatleben weiß er zu trennen. Und wenn er merkt, dass er nicht respektiert wird, dann haut er auch auf den Tisch.

    Er kann auf dem Seil zwischen Freund und Chef balancieren wie er will.

    Sollte er Fenerbahce Trainieren, dann hat die Bad Boys Clique von Fener keine Chance mehr.