Trabzonspor

Nächste Transfer-Offensive: Trabzonspor will Toköz, Cornelius, Kouyaté, Meras und Dovbyk

Mit den Verpflichtungen von Bengali-Fodé Koita (30), Gervinho (34), Bruno Peres (31), Marek Hamsik (33) und zuletzt Ismail Köybasi (32) gehört Trabzonspor bislang zu den aktivsten türkischen Klubs in der Sommer-Transferperiode. Doch die Bordeauxrot-Blauen haben anscheinend noch nicht genug. In Trabzon ansässige Journalisten meldeten heute, dass der Schwarzmeerklub fünf weitere Spieler fest im Visier hat.

Toköz wartet vergeblich auf Angebote, Meras und Kouyaté für die Abwehr

Der überraschendste Name im Kreis der Kandidaten ist wohl Dorukhan Toköz. Der 25-jährige Mittelfeldspieler, der Besiktas ablösefrei verlässt, hat sich mit seinen Europa-Plänen gründlich verzockt und wartet nach wie vor auf ein lukratives Angebot aus den europäischen Top-Ligen. Trabzonspor will die Gunst der Stunde nutzen und den türkischen Nationalspieler in der Süper Lig halten. 15 Millionen TL (ca. 1,5 Mio. EUR) soll Toköz von den Trabzonspor-Verantwortlichen pro Jahr verlangt haben. Zu viel für Präsident Ahmet Agaoglu, der die Verhandlungen mit dem 25-Jährigen aber noch fortführen wird. Spielen in Online Casinos hat der Ex-Besiktas-Profi sicherlich nicht mehr nötig. Dennoch ist es eine stattliche Summe, die Toköz vom Schwarzmeerklub verlangt. In dieser Top Liste findest du eine kleine Auswahl der besten Online Casinos, die es derzeit gibt.

Einen Schritt weiter ist man da schon mit Nationalmannschaftskollege Umut Meras. Der Linksverteidiger von AC Le Havre will den französischen Zweitligisten unbedingt verlassen und erwägt auf Grund der mangelnden Alternativen in Europa wieder eine Rückkehr in die Türkei. Ligarivale Adana Demirspor hat Trabzonspor bereits ausgestochen, nun gilt es die Verhandlungen mit Le Havre erfolgreich abzuschließen. Die Franzosen verlangen um die zwei Millionen Euro, die Türken bieten Medienberichten zu Folge 1,5 Millionen.

Cheikhou Kouyaté soll hingegen die Innerverteidigung der Bordeauxrot-Blauen verstärken. Der 31-jährige Senegalese, dessen Marktwert auf sechs Millionen Euro taxiert wird, steht seit Sommer 2018 bei Crystal Palace in England unter Vertrag (110 Spiele, zwei Tore, vier Assists). Auch hier ist eine offizielle Anfrage von Trabzonspor bei den „Eagles“ bereits eingegangen.

Cornelius Wunschkandidat von Avci – Angebot für Artem Dovbyk

Für das Sturmzentrum wünscht sich Trainer Abdullah Avci gleich zwei Verstärkungen. Wunschkandidat des Trabzon-Coaches ist und bleibt Andreas Cornelius. Schon im Winter war der Schwarzmeerklub am 28-jährigen Dänen dran. In diesem Sommer scheinen sich die Chancen auf eine Verpflichtung erhöht zu haben. So berichten italienische Medienanstalten von einer Einigung zwischen Parma Calcio und Trabzonspor, nicht jedoch von einer Einigung zwischen den Türken und Cornelius selbst. Hier müsse seitens Ahmet Agaoglu noch Überzeugungsarbeit geleistet werden – das womöglich vor allem im finanziellen Sinne. Artem Dovbyk wäre hingegen die „kleine Lösung“ für den Trabzonspor-Angriff. Der 24-jährige Ukrainer steht bei SK Dnipro-1 unter Vertrag und wäre für wenig Geld zu haben. Der Vorjahresvierte hat die Verhandlungen mit dem Premier Liga-Vertreter ebenfalls begonnen. Als Ablösesumme stehen rund zwei Millionen Euro im Raum.


Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks




Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Galatasaray verpflichtet Rumäniens Nationalspieler Alexandru Cicaldau

Nächster Beitrag

Doppel-Transfer: Van Aanholt und Sacha Boey wechseln zu Galatasaray

3 Kommentare

  1. 24. Juli 2021 um 21:42 —

    Wie kann der Tokgöz nur BJK verlassen – vermutlich den letzten Verein in dem er bis Karriere Ende zumindest eine Saison (vielmehr eine halbe) Champions League hätte spielen können… immerhin noch immer das höchste der Gefühle für einen Fußballer… was glaubt der eigentlich wer aus Europa ihn transferiert? City, Real oder die Bayern – die holen doch keinen so billigen Spieler- den haben die gar nicht auf dem Schirm…

    Wenn er nicht in Istanbul (FB / Basaksehir) unterkommt oder bei TS dann versinkt er dorthin wo er sportlich hingehört – ins Niemandsland der Süper Lig. Wofür bezahlt der eigentlich einen Berater und was macht der eigentlich hauptberuflich? Jeder Köftestand Besitzer wäre clever genug und hätte ihm geraten die eine Saison CL mitzunehmen… So ein Trottel – und solche Typen tragen unser Nationaltrikot

  2. 23. Juli 2021 um 22:20 —

    Tölz ist aktuell 4,7 Mio € laut Transfermarkt Wert und will 1,5 Mio € Gehalt. Alles klar.

    Die Europäischen Klubs sind nicht dumm und deshalb kamen aus Europa nur Angebote von ca. 500.000€ pro Jahr rein für Toköz und mehr ist er auch nicht Wert.

    Wir dürfen uns von Vertragslosen Spielern nicht verarschen lassen. Kurz vor Vertragsende bekommen die Spieler ein Motivationsschub hoch 10, der dann aber bei der nächsten Vertragsunterschrift hoch 20 demotiviert wieder fällt.

    Das trifft auch auf Toköz zu. Generell ist jeder türkische Spieler aus der Türkei so veranlagt.

    Deshalb ist es gut, das ihm keiner das Geld gibt was er fordert.

    • 24. Juli 2021 um 17:51

      Ich geh mit Dir jede Wette ein, das Emre Belözoglu diesen Tököz bei eimem Verbleib bei FB definitiv zu uns geholt hätte, da geb ich Dir Brief und Siegel drauf.

      Und das ist das was ich an türkischen Trainern absolut nicht mag irgendwelche persönlichen Freunde und Bekannte zum Verein zu lotsen.

      Dieser Tököz hatte von EB sicherlich eine mündliche Transfergarantie zu FB, das Emre Abi nach Saisonende nicht mehr bei FB ist konnte er zum damaligen Zeitpunkt nicht ahnen, dieser Tököz hat sich definitiv sowas von verzockt.

      Und das der Vogel 15 Millionen TL Gehalt im Jahr verlangt liegt auch an dieser neuen Ausländerregelung des TFF die einzig und allein nur dazu dient türkische 0815 Spieler die allenfalls geradeaus laufen können reich zu machen, einen anderen Zweck sehe ich nicht in dieser neuen Ausländerregelung.

      Ich sag hier nur Finger weg von solchen Parasiten die nur hinter Geld und Reichtum her sind….

Schreibe ein Kommentar